OpenStreetMap

thomersch has commented on the following diary entries

Post When Comment
Standorte mit 3-4 Fotos verknüpfen 11 months ago

Es hört sich an, dass umap an der Stelle hilfreich sein könnte. Damit kann man benutzerdefinierte Karten anlegen und zu Orten Beschreibungen und Bilder hinterlegen.

— Thomas

Einstellung des favorisierten Editors over 1 year ago

Ich zitiere aus der Quelle:

OpenStreetMap users with a modern browser will automatically use the new iD editor.

Es tut mir leid, wenn es so rüberkam, dass ich Dich therapieren will. Ich möchte nur nicht, dass die Unwahrheit stehen bleibt.

Einstellung des favorisierten Editors over 1 year ago

Auf mich macht das den Eindruck, dass Du das Gefühl hast, übergangen worden zu sein. Aber bleiben wir bei den Fakten:

Hier waren die Ankündigungen:

Einstellung des favorisierten Editors over 1 year ago

Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht: Es geschehen gelegentlich Änderungen auf der OpenStreetMap-Webseite. Diese werden diskutiert und am Ende wird etwas umgesetzt. Wenn es nicht stimmt ist, wird es wieder verbessert.

Es mag sein, dass Du persönlich nicht zu Deiner Meinung befragst wurdest, aber Du unterstellst gerade den Entwicklern von iD, den Maintainern der Webseite und den Statistikern, dass sie etwas Anrüchiges im Schilde führen. Leider bringst Du keine Beweise hierfür an. Das ist äußerst unhöflich.

Hast Du einen konkreten Vorschlag, wie man mit Änderungen in der Zukunft umgehen sollte? Sollte man bei jeder Änderung alle aktiven Mapper befragen? Muss es ein Quorum geben?

Einstellung des favorisierten Editors over 1 year ago

Nun, ein Beweis dafür, dass irgendjemand die Statistik manipuliert, würde dem Diskus sicher etwas beitragen.

Dass der Wechsel ohne Ankündigung geschehen sei, geht nun wirklich an der Realität vorbei: Es gab bereits 2013 eine lange Debatte darüber, ob und wie das geschehen wird. Außerdem sei darauf hingewiesen, dass der Standardeditor zuvor Potlatch 2 war. Selbst der Entwickler von Potlatch hatte sich für diese Umstellung ausgesprochen.

Fakt ist das sich der Maintainer von iD nicht an die Gepflogenheiten von OSM hält und sich einen Dreck, um Hinweise und Verbesserungsvorschläge schert. Hängt vielleicht auch damit zusammen, dass er indirekt über Mapbox bezahlt wird.

Es mag ja genug an Mapbox zu kritisieren geben, aber ich halte Deine Andeutungen für relativ unsachlich an der Stelle. Auch wenn iD nicht mein Lieblingseditor ist, hat sich dort sehr viel getan: In etlichen Belangen halte ich es inzwischen deutlich besser, als das, was JOSM anbietet.

Einstellung des favorisierten Editors over 1 year ago

Hi aeonesa,

ich nehme an, dass Du JOSM bevorzugst. Nichtsdestotrotz muss man davon ausgehen, dass vor allem Einsteiger verwirrt wären, wenn man ihnen nach dem Klicken des “Edit”-Buttons sagt, dass etwas schiefgegangen ist und wir ihren Editor nicht starten können. iD ist unglaublich beliebt und für viele ihr Haupteditor und insbesondere für Anfänger der beste Einstieg. Angesichts dessen, dass Du als erfahrener Mapper es hinbekommst, die Einstellung des Standardeditors zu ändern, zeigt ja, dass damit eigentlich alle Interessen gewahrt bleiben.

—Thomas

nop almost 2 years ago

Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen und Dich zu erzürnen: Kannst Du bitte Deinen Ton mäßigen und konstruktiv bleiben, insbesondere zu Leuten, die seit Jahren extrem engagiert sind?

Ich bin mir nicht sicher, ob das eine Diskussion ist, die tatsächlich auf einer sachlichen Grundlage steht, oder einfach nur durch Neid ausgelöst wird, aber bedenke, dass eine Diskussion nur dann zustande kommen kann, wenn man sich mit anderen auseinandersetzt. Unsinn wird nicht wahrer, wenn man andere beleidigt und sich wiederholt.

Multipolygone, oder die Unendliche Geschichte almost 2 years ago

OSM ist kein Selbstzweck. Wenn wir alle nur unsere eigene Nasenspitze sehen, kommt etwas raus, was niemandem nützt. Jeder mag sein Steckenpferd haben, aber wir müssen aufeinander achten, denn eine grafische Karte brauchen wir alle. Wir können das Schema so frei und durch jeden selbstbestimmt machen, dann können aber wirklich nur noch Overlords die Ressourcen investieren, um eine Karte draus zu machen.

Ich schätze sehr, wie viele Kartendaten Du beträgst, aber vergiss nicht, dass es da draußen Leute gibt, die OSM überhaupt erst möglich machen. Ohne die freiwillige Arbeit von etlichen Leuten, hätten wir eine Datenbank, aber niemanden, der sie nutzen kann. Ich appelliere also an Deine Intelligenz: Dresche keine Parolen, denn davon haben wir genug. Versuch lieber einen ernsthaften Diskurs zu führen, statt Leute abzustempeln.

TLDR: Nein, die Geofabrik ist nicht die kapitalistische Ausgeburt der Hölle. Wenn es dir nicht gefällt, dass jemand OSM monetarisiert, gehe zu einer Geodatenbank, die das verbietet.

Crazy Öffnungszeiten... almost 4 years ago

Ich würde mich mal für Argumente empfänglich machen. Hier zum Mitschreiben ab 01:07:34

OSM auf dem 31. Chaos Communication Congress over 5 years ago

@stk_ulm: Sorry für das Vergessen des Banners, ich hab leider nicht hochgeguckt. War keine Absicht :(

Leider weiß ich bei der Feuerwehrsache nicht Bescheid, aber erfahrungsgemäß würde ich sagen, wenn eine Software nicht gleich geöffnet wird, das wahrscheinlich nie passieren wird (“der Source Code ist so unsauber!”).

... over 5 years ago

Ich würde Dich bitten, vor allem in Bezug auf andere User, Deine abfälligen Kommentare etwas zu zügeln. Die Community hat es nicht verdient von einem schlecht gelaunten immer wieder auf diese Weise runtergemacht zu werden.

Schwäbisch für Babel m OSM-Wiki almost 6 years ago

de-4? Du übertreibst maßlos.

Projekt Wickelmap over 6 years ago

Hi and!, ich hatte damals schon die openlovemap.de gemacht, von daher denke ich, dass ich Dir durchaus helfen könnte ;)

Meld Dich einfach bei Interesse per Nachricht oder per Mail an thomas (at) lyrk.org.

An Open Call for a New iPhone App over 6 years ago

Even though there wasn’t any update for a very long time, I use “OsmPad” which is terribly ugly, but does the job.

I am looking library to access OSM data from Visual Studio or Android over 6 years ago

Hey Carlos,

there is the Overpass API that allows you to access OpenStreetMap via HTTP request. Overpass Turbo is a superb IDE that makes Overpass query testing very easy. You can type in your query on the left side and receive a result directly on the map.

The query language of Overpass may seem a bit weird, but is actually very powerful and enables easy access from any programming language and environment.

If you need commercial support, we can help you, too, just drop me a message.

OpenLoveMap: Ein Projekt für mehr Liebe over 6 years ago

@Thomas8122: Das wären amenity = register_office und office = register. Findet man schon bei How To Map A.

@Kretzer: Nein, wir sind zwölf und doof. Außerdem verstehen wir keinen Spaß.

Zuviel des Guten over 6 years ago

Das mit den Sidewalks sehe ich genauso wie Tordanik. Immer häufiger sieht man, dass Leute Fußwege separat mappen, was zu mehr Problemen führt und mit bestehender Software unnötig bricht. Eigentlich gibt es da den Beschluss, dass Wege, die nicht weit von der eigentlichen Straße liegen auch nicht getrennt gemappt werden.

Und zu den vielen Daten: Ich finde das ganz großartig und diese Diversität ist einer der Gründe, warum ich hier dabei bin und mich beim Mappen nicht langweile. OpenStreetMap ist nun mal eine Datenbank über die Welt und nicht nur eine “dumme” Karte oder eine Grundlage für Navigationssysteme. Geoinformationssysteme kommen in vielen Facetten daher und die Welt besteht nicht nur aus Straßen, Häusern und Fußwegen, sondern hat viele Dinge, die durchaus Platz in einem Projekt finden können, das sich auf die Fahnen schreibt, die Realität abzubilden.

Viele haben nur vor Augen, dass OSM nur zum Anzeigen auf osm.org oder zur Navigation in irgendwelchen Apps genutzt wird. Aber ich habe in Gesprächen mit vielen Menschen schon so viel mehr gesehen. Auf den ersten Blick mag es unnötig erscheinen, Hydranten zu mappen. Für freiwillige Feuerwehren kann das aber ein Retter in der Not sein. Leute nutzen OSM zu Zwecken, von denen manche von uns nur träumen können!

Neue Applikationen und neue Ideen können nur entstehen, wenn Daten bereits erfasst wurden. In Zukunft wird es z.B. vielleicht Navigationssoftware geben, die Fußrouten berechnen wird, die nur über beleuchtete Straßen verlaufen.

Ich finde diese Detailverliebtheit ist der Motor dieser Community. Wir in Dresden wären wahrscheinlich zur Mitte des Jahres “fertig”. Aber weil wir immer neue Details finden, wird uns das Material nicht so schnell ausgehen.

Bahnhöfe in OpenStreetMap over 6 years ago

@lasstmichinruhe: Ich wüsste jetzt nicht, was dagegen sprechen würde, die Betriebsstellenkürzel zu übernehmen, solange wir hier keine kompletten Datenbanken spiegeln. Interessanterweise funktionieren diese Kürzel z.B. nicht in der Verbindungssuche der Deutschen Bahn und ich habe sie auch noch nicht in OpenPlanB gefunden. Ich werde mal bigbug21 fragen, woher man diese sonst beziehen kann.

— thomersch

Bahnhöfe in OpenStreetMap over 6 years ago

@poppel82 und @lasstmichinruhe: Auf jeden Fall schön, dass sich jemand damit auseinandersetzt - finde ich echt klasse, dass die Mapper das nicht umsonst machen :)

Disclaimer: Ich bin kein Bahn-Experte. Also haut nicht mich nicht, wenn ich Quatsch erzähle - ich bin noch lernfähig. Was ich soweit gehört und verstanden habe, ist, dass die Bahn eindeutige Strings für die Bahnhöfe hat, die durchgängig so verwendet werden. Es ist wohl auch ein Ziel, diese in OSM genau so zu führen, damit die Eindeutigkeit gegeben wird.

Die IBNR kannte ich noch nicht, wäre aber sicher eine Option, diese auch mit aufzuführen. Ein weitere Parameter, der von der Deutschen Bahn vergeben wird, ist das Betriebsstellenkürzel (z.B. Dresden Hauptbahnhof = DH). Diese sind teilweise in OSM schon unter dem Key railway:ref vorhanden, aber auch das soll noch vervollständigt werden, wie ich hörte.

Eine Einführung einer neuen Nummer halte ich tatsächlich für nicht so sinnvoll, weil wir damit keine Kompatibilität mit anderen herstellen könnten und wir erst einen Mechanismus aufbauen müssten, um IDs nicht mehrfach zu vergeben. Der Durchsuchbarkeit würde es auch nicht helfen, da niemand nach einem solchen String suchen würde – außer vielleicht ein paar eingefleischten Nerds ;)

Es gibt allerdings ein Taggingschema für Relationen public_transport=stop_area, das Elemente von stop und platform zusammenfasst. Dieses Schema wird z.B. in Dresden genutzt.

— thomersch

Granice over 6 years ago

Niestety zawsze to samo :( Strasznie to utrudnia pracę… znam ten ból.