OpenStreetMap

!i! has commented on the following diary entries

Post When Comment
Animated dataviz of OpenStreetMap edits per year over 1 year ago

I like :) Would see this in Youtube and HD!

Kids city map carpet over 1 year ago

I added them to our "catalogue": http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Merchandise Might anybody please ask them, if we could share the second photo in the wiki under CC license?

Shows again, that open source opens peoples mind on what to do with data :)

My experience with an NHD import and my thoughts on imports over 1 year ago

Well, I guess there are imports and there are imports ;)

What you did was what I would call semi-automatically (converting data but migrating and checking it manually). Thats what we did on various other imports and what seems to work very well, as there is only a very small chance of getting just to dull stuff into OSM.

But in the long run, we just need mappers on the ground, to enrich this areas with further details. So IMHO an import should go hand in hand with press related activities in this area, to attract new mappers :)

3D-Modell der HTL&HLW Braunau over 1 year ago

Ich werde auch mal dieses Jahr anfangen hier in Rostock die Gebäude auf Vordermann zu bringen :)

Track vs. Footpath over 1 year ago

So habe ich mir das auch immer gemerkt: Die Flüchtlingstracks früher aus der UDSSR waren Pferdegespanne. Kein besonders schöner Vergleich, aber so merkt man sich, dass man in Kleingartenanlagen eben paths modelliert und keine tracks.

#opc2012 over 1 year ago

At the IRC chat somebody noticed, that you doubled some features, but seems to start fixing it. Don't worry, everbody starts with making small mistakes :)

Prüfening Hausnummern erfasst over 1 year ago

Feine Sache, einfach mal ein kleines Danke aus dem hohen Norden :)

Verlauf des Erdkabels der HGÜ DolWin over 1 year ago

Hmm, vielleicht ein paar osmbugs.org setzen?

Mapathon - Operation Cowboy over 1 year ago

Sounds good to me, even when I personaly will do a mix of both: Adding buildings and details and BTW look for errors on TIGER

Operation Cowboy: Tulsa over 1 year ago

Done http://wiki.openstreetmap.org/wiki/OC_Tulsa

Operation Cowboy: Tulsa over 1 year ago

Please don't forget to start a page with the operation cowboy template, so you will get your party on the map as well :)

Stadt Grimmen unterstützt OSM over 1 year ago

Das ist mir bisher auch nur einmal passiert (glaube im LK Bad Doberan) und natürlich verstehe ich auch, dass auch die Verwaltung da ihre Problemchen mit unserem Projekt hat (was ist das, wieso machen die das, was wird von mir erwartet, woher soll ich die Zeit nehmen, ...).

Allerdings vertun Sie ja so auch eine gute Gelegenheit, den eigenen Ort für Touristen und neue Anwohner darzustellen. Naja das wird alles schon noch :)

Free Street Art Trail and Central Bristol Map over 1 year ago

Maybe they can share the streetart to http://www.bigartmob.com as well :)

Low quality traces over 1 year ago

Maybe BING is out of date?

* What I am working on :) almost 2 years ago

Looks quite interesting :)

Say what? almost 2 years ago

WTF? But seems to be a human :/

Is OSM license failing ? almost 2 years ago

As Vincent, I don't see a huge problem for our reputation by the use for IOS6 maps.

But the current attribution lacks in multiple ways. I agree with you Vincent, that it should be keepted easy and that companies shouldn't be enforced to show all attribution all the time. But on the other hand an enduser has to be easily enabled to make use of his rights on our work (free copy, extraction, ...). Therefore at least there should be a checkbox, that shows the attribution of the current map view. Sorry but this are the problems of mixing data with different licenses...

Erste Woche durch almost 2 years ago

Na dann noch mal ein herzlich Willkommen und immer tapfer durchhalten :) Beim Häuser zeichnen würde ich dir mittelfristig allerdings den JOSM Editor empfehlen, der kann nämlich auch sehr leicht 90° Winkel einhalten und Gebäudeteile verschmelzen.

Landkartenblog Test - revised almost 2 years ago

Hallo Herr Ritz, sehr schön, dass sie auf den Kommentar aufmerksam geworden sind :)

Ich denke mir war die Intention des Testes schon klar, eigentlich wäre es aber doch günstig dafür konkrete Szenarien aufzustellen, damit klar wird, welches Feature bei welcher Verwendung vermisst wurde? Also etwa "Max Mapper möchte mit dem Fahrrad von A nach B und plant seine Reise zu Hause, da er fremd ist in der Gegend." Denn jede Karte verfolgt ja einen gezielten Zweck und da wäre bei uns z.B. die OpenCycleMap viel besser geeignet als der Standartstil. Da spielt dann auch wesentlich mit rein, welche Details bei welcher Zoomstufe wichtig wären. Ich stimme aber ihnen absolut zu, dass OSM da ein wenig schwieriger zu beurteilen ist, als die restlichen Teilnehmer.

Das Problem liegt (meiner Erfahrung nach) sehr viel tiefer. Die Community ist sich unsicher, ob openstreetmap.org eine direkte Anlaufseite für Konsumenten sein soll, oder nicht. Bisher haben wir uns in erster Linie als diejenigen begriffen, die die Geodaten zusammentragen und uns deshalb in erster Linie mit Dingen beschäftigt, die das verbessern. Der Versuch eine direkte Konkurrenz zu Google zu sein (Google ist nicht unser Feind), bringt viele Probleme mit sich:

  • Massiver Ausbau der Infrastruktur
  • professionelle Administration
  • Einwerben von Spenden

Man sieht schon, dass spätestens dann OSM aufhört, ein Projekt von Hobbiesten zu sein und in erster Linie für andere da ist. Nicht wenige haben davor Angst, da dies die Gleichberechtigung der Community gefährden könnte und eher Leuten nützt, die kaum zu unserem Datenbestand oder der Weiterentwicklung beitragen.

Es ist nicht so, dass es nicht bereits Versuche gegeben hätte, OSM freundlicher und nützlicher zu gestalten, aber das ist ebend eine aufwendige Sache, gerade auch in der Kommunikation und bei vielen möglichen Ideen. Eine passende Analogie wäre vielleicht, wenn man die Linux-Kernel Entwickler darum bitten würde, ein fertig nutzbares Betriebssystem zu liefern. Das ist eigentlich nicht die Intention, mit der sich die meisten dort einbringen und vielleicht sind sie noch nicht einmal gut darin, einfach zu bedienende Tools zu programmieren, die den Nutzer bei seinen alltäglichen Aufgaben unterstützen. Das ist auch gar nicht schlimm, denn es gibt wiederum andere Projekte und Firmen, die sich darauf spezialisiert haben, Linux-Distributionen für den Konsumenten zu entwickeln. Vielleicht ist OSM so ähnlich, ein Ökosystem um eine Idee, an der jeder andocken, aber auch (mit ein wenig Zeit) in die Untiefen hinabsteigen kann. So gibt es bei uns eben auch Firmen, die unsere Daten nehmen und darum Portale bauen, oder für Kunden eigene Karten entwickeln. Die wenigen Entwickler und (ehrenamtlichen) Administratoren die wir habe, kommen bereits jetzt kaum mit der Arbeit nach, so dass wir uns dort über jeden Nachwuchs freuen :) Jeder könnte ja eine OSMdelux Webseite bauen, oder den Ruby on Rails Port der Hauptwebseite mit Features erweitern.

Ich bin natürlich auch nicht mit der jetzigen Situation zufrieden, da ich ja weiß, welche (technologischen) Möglichkeiten wir uns schlussendlich auch selbst vorenthalten. Aber wir machen das auch alle nur in unserer Freizeit und eine 24/7 hochperformant verfügbare Online-Karte mit allen Features am laufen zu halten, ist dann eher die Dimension der Wikipedia. Aber ich bin da optimistisch, dank dieser haben wir ja die Möglichkeit, aus den Entwicklungen zu lernen und einige der dabei entstandenen Probleme zu umschiffen.

Das Routing ist noch mal "a class of it's own", da dort auch die Interpretation unserer Daten mit hinein spielt. Ich selbst habe da aber eher positive Erfahrungen gemacht, auch wenn mir ein ordentlicher Offline-Router natürlich sehr willkommen wäre. Aber auch da gibt es ganz banale Gründe. Viele (freie) Router sind schon vor OSM gestartet und hatten dadurch natürlich das Problem, sich überhaubt Daten zu beschaffen. Nun kommt OSM und die Entwickler ertrinken in der Datenflut und den Wünschen der Nutzer ;)

Landkartenblog Test - revised almost 2 years ago

@dekarl Hast du natürlich Recht, aber SRTM ist ja extrem niedrig aufgelöst. www.oendem.info will das durch Crowdsourcing irgendwann verbessern

@HannesHH Das stimmt schon, im Test stand aber auch explizit "exitiert nicht", was ja so nicht richtig ist. Ich denke unlösbar ist das nicht unbedingt, birgt aber weitere Probleme (Ressourcen, Geld, Administration, ...). Es gab ja schon viele Anläufe (http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Category:Usability), es sollte einfach eine Sicht für Konsumenten und eine Sicht für aktive Mapper geben, in die dann die besten Tools auch verfügbar sind (z.B. Routing, OsmBugs, ...).