OpenStreetMap

Adressen-Hack für OsmAnd

Posted by glibbertorsten on 22 September 2015 in German (Deutsch)

Alles in OSM hat eine Adresse. Selbst Straßen haben Postleitzahlen, Bezirke, Unterbezirke, Staaten u.s.w in ihrem Tag gespeichert, was manchmal schon kuriose Ausmaße annimmt. Für Einkaufsstraßen mit vielen Läden beudeutet das oft mehrere gleiche Adressen ( siehe Bild Hausnummer 36).

Screenshot OsmAnd ohne addr:housename

Wenn ich nun die hausnummerngenaue Suche in OsmAnd bemühe, stehe ich vor der Wahl und weiß nicht, welche die richtige ist denn gar nicht so selten kommt es vor, dass sich eine Hausnummer über viele Gewerke und einen großen Gewerbehof verteilt sodass man sich trotz OSM verirren kann.

Deshalb die Lösung: ADDR:HOUSENAME

Man trägt den Namen des Geschäftes mit ein und erhält eine sehr komfortable Übersicht, auch wenn man die Hausnummer nicht mehr genau wußte (Hier die Einkaufsstraße Brandenburger Straße in Potsdam) http://www.openstreetmap.org/way/153650121 :

Screenshot OsmAnd mit addr:housename

Problem

Wie immer die konsistente Pflege des Datensatzes… Wenn ein Geschäft wechselt muß auch die Bezeichnung korrigiert werden.

  • Gibt JOSM in diesem Falle eine Warnung aus?
  • Is it a bug or a feature?
  • Hab ich was praktisches entdeckt, oder schlagen die alten Hasen mal wieder die Hände über dem Kopf zusammen?

Comment from Hedaja on 22 September 2015 at 11:23

Das sehe ich eher als Missbrauch des tags addr:housename. Der Tag ist nicht für das Taggen von Ladennamen gedacht, sondern für Gebäude die einen Namen tragen, den man für Anschriften verwenden kann. Beispielsweise haben in Österreich viele Privategebäude mit Ferienwohnungen einen Namen. (Bsp: http://www.openstreetmap.org/way/142272622) Hier sollte man nicht die Daten an den Verarbeiter anpassen, sondern mal bei OsmAnd anfragen, ob man bei multiplen Hausnummern nicht auch den normalen Namen (name=) mit ran schrieben kann. Auf Github kannst du das tun. Wäre übrigens eine sehr gute Idee.

mfg Christian

Comment from glibbertorsten on 22 September 2015 at 11:34

Hi Hedaja! Ist denn aber dein geschilderter Fall nicht eindeutig etwas für den normalen Tag “name=…”? Eine Villa hat ja auch oft einen Namen: Villa Schöningen z.B. Das würde ja nicht kollidieren mit einem in der Villa beheimateten Geschäft, da es ja einen eigenen Tag bekäme… Also doch Problem erkannt und gebannt?

Comment from Hedaja on 22 September 2015 at 12:48

Ja ob man einen seperates addr:housename braucht, oder es direkt als name einträgt, darüber lässt sich streiten. (name würde mir völlig reichen). Ich finde dennoch, dass der Name eines Geschäftes nicht in addr:housename gehört. Für Auswerter sollte es ein einfaches sein, auch normal name an solch einer Stelle anzuzeigen. Es wird selten vorkommen, aber ab und zu könnte vllt die Kombination auftreten, dass 1) das Gebäude ausschließlich für einen POI genutzt wird (Cafe) 2) das Gebäude einen Namen hat (oft bei alten Gebäuden so) und 3) das Geschäft einen eigenen Namen hat

Man könnte hier den POI seperat eintragen, da es aber alleinige Nutzung des Gebäudes ist, wäre es auf dem Umriss korrekter (Meine Meinung)

Mir fällt sogar ein Beispiel ein. Am Dresdner Hbf gab es ein Kino. Das hieß “Filmthather am Hauptbahnhof” war aber in einem Gebäude untergebracht, das “Königspavillon” genannt wird

Comment from glibbertorsten on 22 September 2015 at 15:31

Vielen Dank für den Tipp mit Github, ich habe dort eine issue geöffnet:

https://github.com/osmandapp/Osmand/issues/1730

Vielleicht hat sich mein “Hack” damit schon bald erledigt!

Login to leave a comment