OpenStreetMap

Sankt Andreasberg

Posted by Ogmios on 9 February 2012 in German (Deutsch)

Nach und nach habe ich Daten in und um Sankt Andreasberg gesammelt. Mittlerweile dürften nur noch kleinigkeiten fehlen. Leider scheint es in der Umgebung - abgesehen von mir - nicht viele Mapper zu geben daher bekomme ich leider kaum Feedback über mögliche Fehler die ich gemacht habe oder Hinweise auf Dinge die ich besser machen könnte.
Vor kurzem habe ich BestOfOSM entdeckt und auf deren Seite gelesen, dass sich deren Team über Hinweise auf gut gemappte Orte freuen. Leider habe ich auf keine der beiden Mails eine Antwort erhalten, daher gehe ich davon aus, dass hier noch einige unzulänglichkeiten vorhanden sind.

Was noch zu erledigen ist:
- einige Wege im Kurpark (lizenzproblematik)
- ein paar Gebäude fehlen noch (schlechte Qualität der Satellitenbilder)
- Wanderwege (GPS Tracks im Zulauf)

Wenn Jemand Lust hat, sich den Bereich mal anzusehen, freue ich mich über Kommentare.

LG,

Ogmios

Location: Sankt Andreasberg, Braunlage, Landkreis Goslar, Niedersachsen, Deutschland, Europäische Union

Comment from dcp on 9 February 2012 at 17:54

I habe anhand von Bing o.a. Bereich angeschaut. Es ist gut, sehr gut.
Ich bin auch ein Alleingänger, hat auch vorteile. Es gibt genug zu tun for die nächste 100 Jahre.
Grüß David

Hide this comment

Comment from robgeb on 9 February 2012 at 20:10

Tolle Arbeit. Besonders die vielen Zusatzinformationen sind beindruckend. Ich bin seit 8 Monaten in Goslar kein Einzelkämpfer mehr, hat auch Vorteile. Ein Punkt fällt mir auf: Der Stadtname ist mindestens 3mal redundant vorhanden (in Mapnik zusehen im Kurpark). Ich habe bis jetzt gefunden den Place Node und das residential area. Weiterhin frohes mappen.

Grüße aus Goslar

Hide this comment

Comment from 42429 on 9 February 2012 at 21:25

Hallo Ogmios,

das ist eine sehr schöne Karte. Es gibt nur ganz wenige Verbesserungsmöglichkeiten:

- Ampeln fehlen
- es sind noch nicht alle Häuser eingezeichnet.
- Landuse für Bürogebäude (commercial) / Einkaufszentren (retail) / Schulen / Buschland (scrub) fehlt
- Hecken / Zäune fehlen.

Probier doch mal alle Möglichkeiten bei http://www.itoworld.com/product/data/ito_map/main?view=124&lat=51.71875329442347&lon=10.569617516345984&zoom=12 aus, da findest Du noch einige Anregungen.

BestOfOSM wird nicht mehr aktualisiert, weil der verantwortliche Betreuer überlastet ist und die BestOfOSM-Karte bereits gut gefüllt ist. Zumindest gibt es seit mehreren Monaten keine Aktualisierung mehr.

Gruß FK270673

Hide this comment

Comment from Ogmios on 9 February 2012 at 21:42

Danke schon mal für die Kommentare.

@robgeb: Dass mit dem redundanten Ortsnamen ist mir natürlich auch bereits aufgefallen aber irgendwie habe ich mich da noch nicht ran getraut. Werde ich mir aber noch mal ansehen.

@FK270673: Ampeln gibt es in Andreasberg keine *g*. Häuser und Zäune stehen auch noch auf meiner Liste. Landuse werde ich mir demnächst mal genauer ansehen, dass Schulgelände habe ich gleich noch nachgetragen.
Dass mit BestOfOSM ist natürlich schade, zumindest eine entsprechende Antwort (zumindest ein Autoresponder wäre natürlich cool gewesen.

LG,

Ogmios

Hide this comment

Comment from Zartbitter on 10 February 2012 at 08:42

Sieht auf einen ersten, kurzen Blick gut aus!

Die landuse=residential-Fläche würde ich ohne Namen lassen, auch wenn sie hier anscheinend mit der Ortschaft deckungsgleich ist. Es ist ja der place-Node vorhanden und die administrative Grenze gibt es auch noch.

Noch ein paar Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind:
Die Feuerwehr hat doch sicher einen Namen, nicht nur Freiwillige feuerwehr, evtl sowas wie Freiwillige Feuerwehr Sankt Andreasberg?
Einige barrier=... haben keine access-tags. Damit darf da keiner durch. Das ist zwar oft richtig, manchmal wurde bei sowas aber auch nur ein foot=yes oder etwas in der Art vergessen.
Eine post_box hat keine Adresse, deshalb auch keine addr-tags. Den Standort gibt man besser komplett als ref an (normalerweise hat das nächstgelegene Haus diese Adresse). Ein operator (z.B. operator=Deutsche Post AG) wäre nicht schlecht, so dass man erkennen kann, dass kein anderes Unternehmen (City-Post, MainPost, ...) den Briefkasten betreibt. Die Leerungszeiten können mit collection_times beschrieben werden.

Du siehst, egal wie perfekt man es macht, es finden sich immer noch Verbesserungsmöglichkeiten ;-)

Hide this comment

Comment from Fabi2 on 11 February 2012 at 04:20

highway=bus_stop (Schild) ist public_transport=platform, nicht public_transport=stop_position, das ist der Haltepunkt des Busses auf der Straße
highway=path mit trail_visibility=* ergänzen
generell surface=* hinzufügen
beim Hydranten den Typ (fehlte zumindest bei einem) und z.B. bei Bäumen die Gattungstags hinzufügen (falls du sie erkennen kannst)
wenn möglich eine Hausnummer pro Haus mappen und Interpolation vermeiden
Zusatzatribute von highway=steps (step_count=*) etc. hinzufügen
Hotels, die meist auch Restaurants sind, auch als solche mappen
bei Restaurants/Fastfood-Läden wie dem Fischer, cuisine=* mappen
amenity=public_building ist gängiger als building=public, soweit ich weiß
Grünanlagen (der Hydrant in der herrenstraße, ist wohl in einer) als landuse=village_green, Rasenflächen als landuse=grass und evtl. Parks mappen

Und wenn du nichts mehr zu mappen haben solltest, ;) kannst du ja noch z.B. im Wiki bzw. auf taginfo nach Tags suchen, die für dich passen könnten, aber das hast du ja schon fleißig gemacht wie ich sehe. :) Gibt nicht als zu viele leute, die z.B. mehr als building=yes bei nem Haus mappen, dabei wird z.B. building=residential auch von mapnik gerendet. Wenn man es auf den wirklich eher lausigen Bing-Bildern doch erkennen bzw,. weil man eh vor Ort war und die Daten hat, kann dann evtl. erweitere Gbäude- (building:levels) bzw. Dachattribute (building:roof:*) hinzufügen.

Hide this comment

Comment from malenki on 11 February 2012 at 09:36

@dcp: Das täuscht. Nach reichlich drei Jahren war hier (10-k-Einwohner-Städtchen) fast alles drin. Jetzt bleiben nur noch ein paar™ Adressen und vielleicht ein paar Trampelpfade. Um alle Gebäude abzuzeichnen, ist Bing nicht hochauflösend und aktuell genug.
Den anfangs bescheidenen Grundstock habe ich lange Zeit allein ausgebaut. Nach einem Jahr oder mehr fand sich ein zweiter Mapper ein. Gelegentlich haben auch andere (virtuell) vorbeigeschaut.

Hide this comment

Comment from malenki on 11 February 2012 at 22:06

@OP: Jetzt habe ich auch mal die Daten angeschaut. Sehr hübsch und akkurat gearbeitet.
Ein paar Anmerkungen hätte ich auch: wenn Einbahnstraßen in andere Straßen münden, braucht es dort keine Abbiegebeschränkungen. Dass man dort nich hineinfahren darf, erkennt der Router bereits durch das ankommende oneway=yes.

Als Anhaltspunkt, welche default-Werte für die Benutzung von Straßen gelten, kannst du diese Tabelle verwenden:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/OSM_tags_for_routing/Access-Restrictions#Germany
Damit vermeidest du Inkonsistenzen. An einigen Straßen hast du bicycle=yes, foot=yes, an anderen nur bicycle=yes. Impliziert das (in in deiner Stadt) foot=no? ;)
Einigen highway=residential fehlt der Name.
Etliches (und noch etwas mehr) von mir Angemerktes kannst du mit dem Validator in JOSM selbst prüfen.
Related-Street-Relationen sind Geschmackssache. Zusammen mit addr:street an den Gebäuden hat man zudem unerwünschte Redundanz.

Hide this comment

Comment from malenki on 11 February 2012 at 22:07

PS: Die Appartements in der Oberen Grundstraße 16 würde ich einzeln eintragen und adressieren.

Hide this comment

Leave a comment

Parsed with Markdown

  • Headings

    # Heading
    ## Subheading

  • Unordered list

    * First item
    * Second item

  • Ordered list

    1. First item
    2. Second item

  • Link

    [Text](URL)
  • Image

    ![Alt text](URL)

Login to leave a comment