OpenStreetMap

Diary Entries in German

Recent diary entries

An Strassen angeklebten landuse entfernen

Posted by Skinfaxi on 24 June 2017 in German (Deutsch)

landuse wie Wald, Acker, Wohngebiete etc. mit Strassen zu "verkleben" erscheint ersteinmal logisch und wird durch die "Fangfunktion" der Editoren wie JOSM und ID auch noch unterstützt, so dass man sich anstrengen muss, dies nicht zu tun.

Was für eine lückenlose Darstellung von landuse bei Flächen sinnvoll ist (Wald an Acker) macht bei linienförmigen Objekten wie highways (Strassen) und Flüssen / Gräben etc. Ärger - denn es führt nicht selten zu krummen Strassen. State of the art ist es deswegen, die landuse Fläche neben der Strasse enden zu lassen.

Um das zu vermeiden, kann man im Editor JOSM die Fangfunktion auch abschalten in dem man die CTRL (bzw. STRG auf deutschen Tastaturen) Taste gedrückt hält. Nur so gelingt es normalerweise vernünftig, eine Nod nahe an einer Strasse zu sezten, ohne mit der Strasse zu verbinden.

Nun stellt sich - leider - oft die Frage, welche Wege es gibt, die Verkettung von landuse mit linienförmigen Objekten wieder aufzuheben. Soweit ich das sehe, eignet sich dazu fast ausschliesslich der Editor JOSM - allerdings gibt es auch hier keinen einheitlichen Königsweg. Nach einer Frage im Forum wurden mir verschiedene Möglichkeiten aufgezählt, die ich hier nochmal zusammenfasse:

  1. Die simpelste Methode: Bei gedrückt gehaltener "Shift" Taste wählt man zuerst das landuseobjekt aus, dass man "befreien" möchte und wählt dann die "verklebten" Punkte dazu. Jetzt drückt man einfach auf die Taste "g" und hat die Punkte ausgewählt, die losgelöst sind und kann diese ganz bequem verschieben.Diese Methode klappt auch andersherum - wenn es nötig ist, die Strasse zu verschieben kann man auch die Strasse auswählen. Der einzige erkennbare Nachteil dieser Methode: Sie funktioniert nicht, wenn man einen "nicht verklebten" Punkt mitauswählt und man erhält dann eine ziemlich umfangreiche Fehlermeldung. Wer sie perfektionieren möchte ändert unter Einstellung - Farbe den Wert für standard.mapcss.node.connection z.B. in ein leuchtendes grün. Dann lässt sich viel besser erkennen, welche Nods eigentlich verklebt sind und welche nicht.

  2. Andre Ideen laufen darauf heraus, eine parallele Kopie des Objektes zu erstellen, dieses zu verkleinern und das alte Objekt zu löschen. Dies geht beispielsweise in dem man das landuseobjekt anklickt und gleichzeitig "shift und P" drückt. Verkleinern kann man in dem man sorgsam zieht, aber nicht schiebt. Nachteil dieser Methode scheint zu sein, dass man damit die History des landuseobjektes kaputt macht.

  3. Dann scheint es noch einige Plugins zu geben - z.B. das plugin „contourmerge“: Hier wird zuerst ein "Hilsweg" gezeichnet, wo die neue landusegrenze verläuft, dann das Plugin angewählt. Nachdem man Anfang und Ende auf beiden Ways markiert hat, kann man den bestehenden Rand auf den Hilfsway ziehen und fallen lassen. Wenn die Referenzpunkte wieder abgewählt sind, kann man im normalen Selektionsmodus den Hilfsway löschen. Ich selbst hab diese Methode als arg umständlich erlebt und sehe den Vorteil des plugins nicht.Ausserdem muss man darauf aufpassen, dass die Laufrichtung der Wege gleiche ist.

  4. Als weitere Alternative gibt es die Möglichkeit mit dem UtilsPlugin2 zu arbeiten, hier zieht man eine neue Linie innerhalb des landuses, markiert die linie und das landuse und drückt "ALT und X" gleichzeitig und erhält auf diese Weie eine zweigeteilte landusefläche, wovon man die eine schmale wieder löschen muss. Meiner Meinung nach umständlicher als die "G - Methode" aber sehr brauchbar, wenn man eh kompliziert geratene Fläche in kleinere zerlegen will.

Ach ja: Da wo es wie gesagt sinnvoll ist (landuse an landuse) kann man die Flächen einfach durch markieren von zwei Nods jeder Fläche und drücken der Taste "M" (für merge) miteinander verbinden. Die Vereinfachung, dass es in Openstreetmap keine Übergänge wie Waldränder etc. gibt, muss man einfach hinnehmen. Ich finde die erste Methode die beste.

Vielen Dank an die Tippgeber!

Spitze Winkel beim Abbiegen auf Ausfahrten

Posted by daniel-j-h on 23 June 2017 in German (Deutsch)

Hier ist eine Karte die ich mit unserer Open Source Routing Machine generiert habe als ich nach spitzen Winkeln beim Abbiegen auf Ausfahrten gesucht habe. Solche Abbiegevorgänge sollten niemals vorkommen und sind ein gutes Indiz für fehlende Abbiegeeinschränkungen.

Hier ist eine Visualisierung; umso röter umso spitzer der Winkel.

Interaktive Karte

Ein Problem was immer wieder aufzutauchen scheint ist das Folgende (siehe Bilder unten): aus dem Westen kommend auf der Goff Mountain Road gibt es eine Ausfahrt auf der rechten Seite. Kurz nach dieser Ausfahrt ist eine zweite Ausfahrt für die Gegenrichtung.

Wenn man nun aus dem Osten kommend auf der Goff Mountain Road fährt und die Ausfahrt verpasst gibt einem die erneute Routensuche die Anweisung die nächste Ausfahrt der Gegenrichtung zu nehmen! Hier fehlt die Abbiegeeinschänkung in den OpenStreetMap Daten.

Der unmittelbare U-turn nach der Ausfahrt (drittes Bild im GIF) kann mittels Richtungseinschränkungen vermieden werden - für den Abbiegevorgang auf die Ausfahrt der Gegenrichtung benötigt die Routenplanung die Abbiegeeinschränkung.

Das ist natürlich der ungünstigste Fall und es gibt garantiert false-positives in den generierten Daten und Situationen die niemals solche drastischen Auswirkungen haben.

🌸 So sehen Kirschbäume auf der f4 Map aus.

Posted by Shmias on 15 June 2017 in German (Deutsch)

Kirschbaum auf der F4 Map

Location: Hansaviertel, Mitte, Berlin, Deutschland

Die Straßenkitas von Berlin

Posted by kartonage on 15 June 2017 in German (Deutsch)

Beim herumstöbern in Berlin sind mir vereinzelt Kindertagesstätten aufgefallen, die sich direkt auf oder neben Straßenabschnitten befinden und nicht eindeutig einem Gelände oder Gebäude zuzuordnen sind.

Viele von diesen nodes scheinen nur aus name, note und amenity zu bestehen. Dabei sind die Namen öfter auch aus den Betreibern oder anderen abgekürzten Beschreibungen/Zugehörigkeiten zusammengesetzt. Sind durchweg schon so einige Jahre alt und bestimmt teilweise nicht mehr dort aufzufinden, wo auch immer sie dann in der Umgebung hingehören. Vielleicht ist es deswegen auch ein bekanntes Thema und war in der Vergangenheit noch zahlreicher aufzufinden.

Nachdem ich mich versuchsweise an einer Overpass-Abfrage dafür versucht habe, bin ich auf 274 Fälle gekommen. Vielleicht ein paar zu viel (mehr als 20 haben eindeutige Hausnummern), vielleicht ein paar zu wenig (5m Entfernung vielleicht nicht ausreichend). Über 200 sind es zumindest. Könnte man sich ja mal als Aufräumprojekt zurechtlegen. Gibt zumindest ein paar cluster, die sich gut überprüfen lassen könnten.

img

Nachtrag zur Totalrevision der Verordnung über das eidgenössische Gebäude- und Wohnungsregister (VGWR)

Posted by SimonPoole on 12 June 2017 in German (Deutsch)

Vor gut einem halben Jahr habe ich einen Blogpost zur Totalrevision des VGWR verfasst, nun ist es so weit: Anfangs Juli wird die revidierte Fassung in Kraft gesetzt. Da das BFS jetzt auch den Text dazu publiziert hat (revidiertes VGWR als PDF), kann man jetzt schon einige Aussagen dazu machen:

  • generell scheint sich die Verordnung in wesentlichen Punkten verbessert zu haben,
  • leider scheinen die Rohdaten aus dem GWR der Zugangsklasse A immer noch nur via Einzelabfragen verfügbar zu sein und nicht als Datensatz, aber immerhin scheint es weiter keine Nutzungseinschränkungen zu geben,
  • zwar bleibt der neue Auftrag an die SwissTopo Geocoding-Dienste mit den Adressdaten zu betreiben bestehen, aber ein Downloaddienst der Daten soll angeboten werden.

Offene Fragen:

  • die Verordnung sieht eine Frist mehreren Jahren vor in dem der Adressdatensatz aufgebaut werden soll. Das ist doch etwas gar lange für einen Datensatz der im Prinzip schon besteht. Wenn es auch verständlich ist, dass die Validierung etwas dauert, ist das für uns kein wirklicher Zusatznutzen. Wir, und wohl auch viele andere potentielle Nutzer der Daten, könnten auch mit einem entsprechenden Extrakt aus den GWR Daten leben (den das BFS ja auch schon bisher angeboten hat). Ich sehe keinen Grund wieso der nicht schon im Juli verfügbar sein könnte, und natürlich wäre das wirklich im Sinne von Open Data, anstatt nur einen veredelten Datensatz anzubieten.
  • wie immer werden leider die Details der konkreten Nutzungsbedingungen offengelassen, d.h. es ist immer noch völlig offen ob die Daten dann tatsächlich zu offenen Bedingungen erhältlich sein werden und ob wir sie dann auch in irgendeiner Form in OSM nutzen können.

PS: ab 1.1.2018 werden die Adressdaten des Kanton Zürichs zu sehr offenen Bedingungen verfügbar sein, so oder so wird also der Bestand an wirklich offenen Adressdaten für die Schweiz in absehbarer Zeit stark zunehmen.

subject=object,just like vacuum-packed meat in the supermarket

Posted by weit entfernter hörnerklang an einer waldlichtung bei sonnenaufgang on 12 June 2017 in German (Deutsch)

Liebes Tagebuch,heute sind mir wieder gar wunderliche Dinge widerfahren,mir dünkt die Schicksalsgöttin Fortuna treibt Tohu-wabohu mit mir armen,armen Lump.why is it all in english now? just yesterday it was not like this.merde ! no me gusta...damned,im german,im one of angelas childs...

LPG, Erdgas, GPL, Autogas, CNG … ist doch egal!

Posted by kreuzschnabel on 7 June 2017 in German (Deutsch)

Die schlechte Nachricht: Nein, ist es nicht.
Die gute Nachricht: Es gibt nur zwei Sorten.

Schon einige Male stand ich mit meinem autogasgetriebenen Fahrzeug vor einer Tankstelle, die zwar Erdgas feilbot, aber damit kann mein Vehikel nichts anfangen. Ein Mapper kannte wohl die feinen Unterschiede nicht und hatte das Gasangebot als fuel:lpg=yes drangetaggt. Kann passieren.

Dabei ist es praktisch, Spritsorten zu erfassen. OsmAnd zum Beispiel kann diese Tags auswerten und etwa gezielt Autogastankstellen als POIs auf der Karte hervorheben. Daher danke fürs Lesen, und noch mehr fürs Mappen :-)

Damit es seltener zu Verwechslungen kommt, mal eine kurze Klärung der beiden unterschiedlichen Gaskraftstoffe:

Autogas

fuel:lpg=yes

Bezeichnungen: Autogas, LPG, GPL, Propan …

Autogas ist chemisch eine Propan-Butan-Mischung in unterschiedlicher Zusammensetzung, mehr oder weniger identisch mit dem Zeug im Campingkocher oder im Feuerzeug. Es hat mehrere angenehme Eigenarten. Erstens verbrennt es sehr schadstoffarm und erzeugt vor allem fast keinen Feinstaub, zweitens ist es schon bei relativ geringem Druck (5 bis 8 bar) dauerhaft flüssig (daher der Name „Flüssiggas“, einklich ein Oxymoron). Der Witz: In flüssigem Zustand bekommt man viel mehr davon in den Tank als in gasförmigem, denn eine Flüssigkeit ist, verglichen mit einem Gas, maximal dicht gepackt. Getankt wird über einen einfachen Druckanschluss, für den es allerdings verschiedene Ausführungen gibt, so dass man halt den richtigen Adapter dabei haben muss (national sind die zum Glück größtenteils gleich), abgerechnet wird nach Liter.

Es gibt etliche Tankstellen, die ausschließlich Autogas anbieten (vor allem bei Autohäusern oder Gashändlern). Da hier bei Undichtigkeiten nichts im Boden versickert, sondern alles, was eventuell austritt, sofort verdampft, sind keine Bodenabdichtungen erforderlich; man muss nur einen großen Tank mit Zapfsäule und Bezahlautomat auf den Platz stellen, fertig ist die Tankstelle.

Englisch heißt das Zeux „Liquified Petroleum Gas“ (LPG). Die Franzosen verdrehen das bedeutungsgleich zu GPL. Ist dasselbe. In Großbritannien ist die Bezeichnung „autogas“ ebenfalls üblich und wird richtig verstanden.

Erdgas

fuel:cng=yes

Bezeichnungen: Erdgas, CNG, Biogas …

Erdgas, chemisch hauptsächlich aus Methan bestehend, hat den Vorteil, noch sauberer zu verbrennen als das ohnehin schon sehr saubere Autogas. Allerdings den Nachteil, dass man es nicht mit vertretbaren Mitteln flüssig bekommt. Dazu müsste man es entweder irrsinnig komprimieren oder irrsinnig runterkühlen. Ist beides fürs Auto kaum machbar, deshalb tankt man es gasförmig bei ziemlich hohem Druck – ziemlich hoch, damit viel in den Tank passt und eine annehmbare Reichweite dabei rauskommt. Da kommen im Tank schon mal 200 bar und mehr zusammen (deshalb platzen sie auch gern, wenn sie schadhaft sind, was Autogastanks nicht machen). Getankt wird Erdgas über spezielle Druckanschlüsse (komplett andere als LPG) in gasförmigem Zustand, abgerechnet wird nach Kilogramm (Liter wäre bei einem Gas sinnlos, die hängen vom Druck ab).

Biogas ist Methan, das nicht fossil aus Bohrlöchern quillt, sondern durch Vergärung von Biomasse gewonnen wird. Auch das Faul- oder Klärgas von Kläranlagen sowie das Deponiegas von Abfalldeponien bestehen im Wesentlichen aus Methan.

Englisch heißt das Zeux „Compressed Natural Gas“ (CNG). Stark gekühlt in flüssigem Zustand gibt es das auch, das heißt dann „Liquified Natural Gas“ (LNG), aber das hab ich in Deutschland noch nicht gesehen.

TL;DR

Ist ein P drin, ist es Autogas. Ist ein N drin, ist es Erdgas.

Bei anderen alternativen Kraftstoffen wie Wasserstoff besteht wahrscheinlich keine Verwechslungsgefahr, oder?

Aber es gibt doch auch fuel:autogas=*!

Ja – und das finde ich doof, unnötig und sehr verwirrend. fuel:autogas=* hat nichts mit Flüssiggas zu tun, sondern ist für Flugplatztankstellen gedacht, wenn diese auch normalen Straßensprit anbieten (die einfacheren Motoren von Ultraleichtflugzeugen laufen damit am liebsten). Das Tag ist aber deshalb komplett daneben, weil kein Flieger dazu „Autogas“ sagt. Man sagt international „Mogas“ oder deutsch „Super plus“ (es ist mit dem Super Plus von der Autotankstelle identisch). Am besten wegwerfen (das Tag meine ich, nicht den Sprit). Aber eine Flugplatztankstelle gehört ohnehin aeroway=fuel getaggt, nicht amenity=fuel ;-)

Fähren in Berlin: Routingprobleme

Posted by thror on 31 May 2017 in German (Deutsch)

Beim Ausprobieren der Routingfunktionen können entweder Fehler in der Auswertung von Tags oder ungenügendes Detailmapping entdeckt werden.

Funktionierendes Routing für Fußgänger,Fahrrad mit BVG Fähre F21:

http://www.openstreetmap.org/directions?engine=mapzen_foot&route=52.3825%2C13.6446%3B52.3891%2C13.6493

Die BVG Fähre über den Wannsee wird hoffentlich mit dem Changeset 49125859 gefixt

http://www.openstreetmap.org/directions?engine=mapzen_foot&route=52.42190%2C13.17590%3B52.45141%2C13.14771#map=14/52.4348/13.1554

Ein ähnliches Problem hatte die "Autofähre" zwischen Spandau - Reinickendorf (Tegelort)

Location: Wannsee, Steglitz-Zehlendorf, Berlin, Deutschland

OSM go: Multiuser-Mode mit Chat & Neue Slippy-Map

Posted by -karlos- on 30 May 2017 in German (Deutsch)

Multiuser-Mode

Jetzt kann man die Welt der OSM-Daten zusammen mit einem Freund besuchen. Während man sich bewegt sieht man neben sich die Begleitung, sich bewegen und umsehen. Startet man “OSM go” bekommt man als User-Name den seines Lands. Oder man nutzt www.osmgo.org?user=myName für einen Rufnamen oder noch besser, seinen OSM-Namen. Ein Klick mit der zweiten Maustaste dort, wo man hin will und ein Klick auf das Icon startet “OSM go”. Ein Freund kann folgen, in dem er die Slippy-Map nutzt (siehe unten)

multiuser

In “OSM go” ist ein ‘Chat’ implementiert. Die Taste C öffnet einen Dialog um Text einzugeben. Die aktuellen Chat-Texte werden oben-links in der Text-Box angezeigt. Dort sieht man auch, wenn ein User erscheint oder verschwindet. Wer es mit mir (-karlos-) testen möchte sende mir einen Zeitpunkt; vielleicht bin ich da als Begreitung. Also nicht überrascht sein beim benutzen von "OSM go” wenn ein Smily herumsaust. Einige user hatten schon einigen Spaß dabei. Mancher mag auch erschreckt worden sein, sorry.

Slippy map

Die neue Slippy-Map wurde mit Leaflet erstellt. Sie wird sichtbar, wenn man www.osmgo.org aufruft. Or wenn man die Taste M drückt während man “OSM go” nutzt.

slippymap

Normalerweise sieht man die Standard OSM-Karte mit weiteren Layern:

  • Eine Anzahl von Stadt-Icons, die man von 'Demo areas’ auf der Wiki-Seite Simple 3D buildings kennt. Ein klick auf eines davon zeigt das Map-Menü. Dort kann einer der 3D-Renderer ausgesucht werden. Der Pfeil rechts zoomt hinein zu dem Ort oder ‘raus zur Weltkarte.

Es gibt die üblichen Karten-Zoom-Bedienungen, eine Suche um Orte auf der Erde per Text zu finden und einen “Knopf” um zu seinem eigenen Ort zu kommen. Die Cursor-Keys, Maus-Ziehen oder Touch-Wischen verschiebt die Karte. Die Tasten Plus/Minus und das Mauspad zoomen. Ein Doppelklick zoomt hinein, ein Einfachklick ‘raus. Die zweite Maustaste irgendwo auf der Karte oder ein langer Touch bringt das Map-Menü wie oben beschrieben.

Mit dem Menü oben rechts kann man verschiedene “OSM go” spezifische Layer aktivieren:

  • “OSM go” zeigt alle user als Icon, aktive als Smily. Ein klick auf einen bringt das Map-Menü. Wenn man dann mit dem Pfeil zoomt könnte man vielleicht sehen, wir ein user sich über die Karte bewegt. Wenn man hier selbst “OSM go” startet, landet man neben seinem OSM-Freund. Wenn ein anderer user “OSM go” startet oder verläßt, bringt die Karte eine Nachricht.

  • Layer “You” wird aktiv, wen man den “Location-Knopf” drückt. Der Browser fragt, ob er die aktuelle Adresse nutzen darf, zeigt dort ein Ikon und zoomt hin. Auch die Adresse, aus der IP ermittelt, wird als Icon angezeigt.

  • “Visits” zeigt eine Menge roter Kreise: Orte, die andere user kürzlich besucht haben. Vom letzten Besuch wird der Ort des Besuchers als blauer Kreis angezeigt. Und natürlich bringt ein Klick auf einen Kreis das Map-Menü um einen3 D-Renderer zu starten.

Wenn man einen eigenen Namen angibt (durch ergänzen von ?user=myName zur URL) sind nur die Layer “OSM go” und “Visits” aktiv.

Die Kartenfunktion/der Code ist nicht fertig. Es währe schön, wenn mir jemand helfen könnte, Leaflet richtig zu verwenden. Z.B.: Die Enter-Taste nutzen bei der Textsuche. Als Avatar habe ich erst ein erschreckendes menschliches Auge, dann ein Glasauge verwendet. Es sollte möglich sein, eigene Avatare hoch zu laden; wie das Auge vom 2001-HAL oder was auch immer. ** ‘OSM go’ verwendet einige URL-Parameter. Die sollten auch durch Karten-Menüs ersetzt werden. Nur Ich weis (noch) nicht wie das geht.

Aussicht

  • Es gibt noch viele Lücken zu füllen, wie weitere Dach-Typen.
  • Es soll eine 3rd-Person Ansicht geben mit Avataren wie in “Pokemon GO”.
  • Die ursprüngliche Idee, ein “Spiel” zu machen, das OSM hilft ist noch da. In den letzten Tagen habe ich Pokemon gespielt, zu inspiration. Vielleicht das: Finde neue Läden oder Geänderte, mach Bilder, damit man dann per Schreibtisch-Arbeit die Tags ändern kann.
  • Ich überlege, “OSM go” neu zu erstellen, in C++ (oder Shift ) um native Anwendungen zu erzeugen - und zum starten im Browser WebAssembly zu nutzen.

Irland für Garmin

Posted by kaulquap on 20 May 2017 in German (Deutsch)

Hallo Gemeinde,

ich bin am verzweifeln. Ich bin neu hier und kenne mich nicht wirklich aus. Bin mir auch nicht sicher, ob ich hier wirklich richtig bin, oder auf `ne andere Seite muß. :-( Ich benötige für mein Garmin eine Straßenkarte für Irland. Bin aber anscheinend zu blö... diese zu finden und herunterzuladen. Kann mir bitte jemand helfen? Ich benötige eine Anleitung für Dummis!

Danke und Gruß aus Weissach, siggi

Location: Iptingen, Wiernsheim, Verwaltungsverband Heckengäu, Enzkreis, Regierungsbezirk Karlsruhe, Baden-Württemberg, Deutschland

Das fetzt: Der süße "Stoff" für Heidelberger Erholungsmomente.

Posted by Dreimedien on 9 May 2017 in German (Deutsch)

Ach...ja! Wie gern denke ich gerade an den wahren "Stoff" für Erholungsmomente. Dort hinten... im Heidelberger Zuckerladen.

Gefääääährlich ist die „Plöck“, Heidelbergs Fußgänger- und Radler-Rennstrecke parallel zur Fußgängerzone allemal. Am oberen Teil wird die Plöck genussgefährlich. Hier fängt die brandgefährliche Kalorientankstelle „Heidelberger Zuckerladen“ Kinder und Erwachsene ebenso. Hier staut es sich genüsslich entlang der Fruchtgummi und Pralinen Peep-Show in Omas alten Gläsern jung, jünger und alt bis urigalt. Hier zeigt die Decke wie auch Wände allerlei Anekdoten, Unglaubliches, Politkultur, Sport und Trödel aus 30 Jahren Heidelberg und Region. Hier legen Naschjünger und -katzen aller Nationen einen Kurzurlaub ein und schlecken sich durch süße Erholungsmomente. Zweifelsohne, dieser Laden ist seit fast 30 Jahren ein liebenswertes Unikum und auch für feinste Schokolade, Pralinen und handgefertigte Geschenke nicht nur im Kinderland weltbekannt.

Und… der Heidelberger Zuckerladen ist ein Paradebeispiel für eine ganz große Portion Servicefreundlichkeit und Kundenorientierung. Marion und Jürgen Brecht verstehen es zu verführen. Übrigens: Zeit sollte man, Kind und Maus mitbringen, denn Jürgen lässt seine Gäste mitspielen: Mit dem Würfelbecher um dem süßen Gewinn des Moments... und eine schöne Portion Liebelei gepaart mit süßen Gedanken.

Herzlichen Dank liebe Marion und lieber Jürgen für so viele süße Jahre!!

Location: Altstadt, Heidelberg, Regierungsbezirk Karlsruhe, Baden-Württemberg, Deutschland

Eine romantische Komposition der Sinne - Romantikhotel Gmachl, Salzburg

Posted by Dreimedien on 9 May 2017 in German (Deutsch)

Bereits an der Rezeption empfängt mich der Hinweis… oder ist es eine Drohung?! „Wir setzen Himmel und Hölle in Bewegung, damit Sie zufrieden sind“.

Ab und an stellte ich mir schon die Frage, was es im idyllischen Ort Elixhausen an der Dorfstraße zuerst gab: Das nachbarocke Gotteshaus hl. Bartholomäus und Vitus oder die göttliche Kochkunst der Gmachls. Sicher ist auf alle Fälle, das haben sie drauf, diese Gmachls, im ältesten Familienbetrieb Österreichs. Genussküche in kunterbunter Vielfalt kreieren sie bereits seit 1334 in vorzüglicher Form und feinster Qualität. Es ist wahrlich ein großes Festspiel der Genüsslichkeit gepaart mit ganz viel Herzlichkeit und Lebensfreude.Und unbenommen: Bitte dies auch dick und fett unterstreichen: Göttlich, vorzüglich, ausnahmslos einzigartig ist die hauseigene Handwerkskunst der Gmachls. Marmelade, Brot, Fleisch und allerlei Kunterbunt. Noch nie habe ich so lange und so intensiv ein Frühstück genossen. Habe gefühlte 100 Sorten Fruchtaufstriche wie Marmelade und Chutneys auf unterschiedlich vorzüglichen Brotsorten genossen und von dem reichlich bestückten Wurst- und Käsebuffet genascht. Die Geschmacksrichtungen der Aufstriche variieren je nach Saison. Klassiker wie Erdbeere, Marille und Himbeere begeistern Feinschmecker ebenso wie die kreativen Mischungen Apfel-Mandel, Kirsche-Amaretto und Erdbeer-Schoko-Minze. Diese Vielfalt und das mannigfache Aromenpotpourri konnte und wollte ich nicht ignorieren, zaubert es doch eine herrliche Genusssinfonie in meine Sinne. Wie auch Mozart beherrscht das liebenswert-herzliche Team im Hotel und Restaurant Gmachl diese Anreihung genüsslicher Kompositionen, die sich aus bereits bestehenden, traditionellen Kompositionen zusammensetzt und nachträglich eine neue, mehr oder weniger harmonische Aromeneinheit bildet. ”Es ist eben auch hier im romantischen Hotel Gmachl, eine liebenswerte Kunst, den Gast in seiner Gesamtheit zu erfassen und seine Wünsche als gegebene Selbstverständlichkeit zu würdigen”. Es lässt zweifelsohne die Gedanken an Wolfgang Amadeus Mozart zu, welcher doch unweit im Jahr 1773 erzbischöflicher Konzertmeister in Salzburg war und der es ebenfalls verstand, sehr romantische Kompositionen zu zaubern.

Selbstgemachte Produkte gehören bei den Gmachls einfach zur Tradition. Die Besinnung auf eine natürliche Küche mit der Verwendung von heimischen Zutaten nimmt einen hohen Stellenwert ein. So ist die hauseigene Landmetzgerei bereits seit 1334 fester Bestandteil und liefert hochwertige Fleisch- und Wurstspezialitäten, teils aus eigener Landwirtschaft und von lokalen Bauern. Seit 2010 kocht mit ganz viel Leidenschaft und feinstem Gespür für beste Qualität Tante Christl, Schwester der Inhaberin Michaela Hirnböck-Gmachl, Obst, Nüsse und Kräuter zu 52 Sorten Marmelade ein. Alles was sich auf den Wiesen und Wäldern sowie im hauseigenen Garten findet wird zu köstlichen Fruchtaufstrichen und Chutneys verarbeitet. Mit dem Gespür für die Natur kümmert sich Marmeladenfee Christl auch leidenschaftlich um den hoteleigenen Kräutergarten. Hagebutte, Rosmarin, Lavendel, Löwenzahn und Minze verfeinern unter anderem Tees und Honig.

Das exklusive GMACHL Roggenbrot wird mit sensibler Hand in der örtlichen Bäckerei produziert. Im nahen Forellenbassin wird Fisch ökologisch gezüchtet. Auch das Hotel und der wundervolle Spa mit gigantischen Blickachsen auf Salzburg und die großartige Naturlandschaft einer bizarren Bergwelt ist ausgezeichnet mit einem vorzüglichen Touch Harmonie initiiert. Ich glaube, dass es eine Psychologie von Raumgestaltung gibt und dass Räume etwas mit uns machen. Und ich erlebe mit Genuss das Romantikhotel Gmachl mit all seinen Elementen. Familie Gmachl hat Räume und Genusswelten geschaffen, die etwas Positives tun für die Menschen, die sie nutzen, beleben wie auch erleben. Ich fühle mich angekommen und auch aufgenommen. Ich denke für niemanden mehr, ich suche auch nicht nach Worten oder sortiere in meinen Gedanken: Ich bin eingenommen von all den angenehmen Seelenschmeicheleien die wie der Morgennebel, der am Morgen über den prächtigen Wiesenlandschaften aufsteigt und sich für die Sonne einfach auflöst.

Und es ist purer Genuss… einfach wohlig auf der Dachterrasse des Spa- und Wellnessbereichs in der Mai-Sonne zu liegen und den Wolken Zahlen zuzuordnen.

Ach ja… ich habe mal tief gegraben: In Elixhausen. Urkundlich wurde der spätgotische Kirchenbau hl. Bartholomäus und Vitus im Jahre 1516 geweiht. Das Altarblatt hl. Bartholomäus und das Auszugsbild Gottvater sind vom Maler Josef Rattensperger, welchem es gut gelang, malerische Himmel und Hölle in Bewegung zu setzen.

romantikhotel gmachl - dorfstraße 14, 5161 elixhausen, österreich - telefon: 0043 662 480212

Location: Itzling, Salzburg, 5020, Österreich

Acht Jahre OSM ...

Posted by webpassenger on 2 May 2017 in German (Deutsch)

... und nun sitze ich hier und muss feststellen, dass es im letzten Jahr nicht so viele Erlebnisse rund um das Thema OSM bei mir gab. Im Urlaub zog es mich wie ein Jahr zuvor wieder nach Mallorca, wo es schon damals kaum etwas zu „mappen“ gab, was auch meine Bearbeitungen in OSM in diesem Zeitraum widerspiegeln. Aber alles der Reihe nach.

Kurz nach meinem letzten Blog hier zog es mich im Mai 2016 nach Bad Klosterlausnitz in Thüringen. Dort wollte ich mir die Wartezeit mit einem Spaziergang vertreiben und beschloss, zu diesen großen Fluss zu gehen, der mir in OSMAnd zwischen diesen ganzen kleinen Bächen angezeigt wurde. Also machte ich mich auf den Weg. Kurz vor dem Ziel ärgerte ich mich ein wenig über meinen Entschluss, da an dem Fluss eine recht große Straße lang zu führen schien. Es hörte sich zumindest so an. Da ca 25 Meter vor meinem Ziel der Weg endete, musste ich mich das letzte Stück durch die Büsche schlagen. Kurze Zeit später stand ich direkt an der A9. Was ich in OSMAnd für einen Fluss hielt war die Autobahn. Ich kann nur sagen, mit Brille wäre das nicht passiert dachte ich so bei mir und mir wurde wieder bewusst, wir werden alle nicht jünger.

Im Sommer 2016 hatte ich unterwegs einige Kostbarkeiten an kuriosen Bilder in Bezug auf OSM gemacht. Zu Hause angekommen, wollte ich diese gleich im Forum unter dem Topic „Lustige Sachen“ ablegen. Leider musste ich feststellen, dass man auf die dort aufgeführte Seite leider keine Bilder mehr hoch laden kann. Schade eigentlich, denn ich fand viele der „Fundstücke“ total Klasse.

Im Herbst ging es wie oben schon kurz erwähnt mal wieder nach Mallorca, gleicher Ort und gleiches Hotel wie ein Jahr zuvor und somit war es auch Essig mit Mappen. Hier habe ich auch festgestellt, dass mein gutes „altes“ Handy irgendwie nicht mehr auf dem neusten Stand ist. das Ding ist zwischenzeitlich so langsam geworden, dass eine OSMAnd Navigation kaum noch möglich ist. Sollte mein 2013 gekauftes Smartphone wirklich schon zu alt sein? Naja, zumindest Telefonate kann ich noch genauso schnell wie vor 3 Jahren führen.

Ein kleines Highlight gab es dann doch noch im letzten Jahr. Ein Kollege, der auch OSMand nutzt, bat mich einen Zeltplatz in Finnland zu korrigieren. Was ich auch getan habe. So kam für mich wieder ein neues Land hinzu, in dem ich etwas geändert habe.

Das war es schon. Mehr gibt es über das letzte Jahr nicht zu berichten. Bleibt mir nur noch zu sagen, bis zum nächsten Jahr hier oder in freier Mapper-Wildbahn :-) .

l

Posted by JakobStute on 28 April 2017 in German (Deutsch)

l

Location: Föhrenstraße, Eisenerz, Leoben, Steiermark, 8790, Österreich

how can I delete this?

Posted by map-hard on 25 April 2017 in German (Deutsch)

?

Freibad will Umbauen

Posted by lwsmsk20 on 24 April 2017 in German (Deutsch)

Von Frühjahr 2017 bis Sommer 2018 bleibt der Weender Freibad Geschlossen.Da Hier alle abgerissenen Geländen gebaut wird, dann macht der Freibad Baustelle.

Location: Ernst-Fahlbusch-Straße, Weende, Weende / Deppoldshausen, Göttingen, Landkreis Göttingen, Niedersachsen, 37077, Deutschland, Europa

OSM im Auto

Posted by R0bst3r on 23 April 2017 in German (Deutsch)

Nachdem ich jetzt meinen Landkreis soweit aufbereitet habe, dass die Navigation brauchbar ist, habe ich die Gelegenheit genutzt und mich mal über das Navigations- und Mediasystem meines Autos genauer informiert.

Das System basiert auf Linux, der Zugang gelingt über USB oder SSH (WLan), Benutzer und Passwort sind Standard mit maximal 4 Zeichen. Das öffnet schon mal jedem kleinen Bastler Tür und Tor.

Aber man muss nicht. Ich hab jetzt eine App entdeckt, mit der ich nicht nur Musik oder Videos auf dem Display und Soundsystem des Autos abspielen kann, sondern auch das Display spiegeln. Alles was dazu nötig ist, ist eine kleine Software auf einem USB Stick, der beim Anstecken in den Hauptspeicher geladen wird. Die Software muss also gar nicht verändert werden.

Ich hab mir dadurch nicht nur ein Update auf Android Auto gespart, sondern auch die veraltete Navigationssoftware eingespart.

Der Urlaub kann kommen!

Infos:

  • Mediasystem: Mazda MZD

  • App: Smart MZD Player.

OSM im Auto

METEORA, Griechenland

Posted by September_2014 on 20 April 2017 in German (Deutsch)

Kann mir bitte jemnd einen Link zu einer freien METEORA-Karte (GR) senden, auf der die (Klettergipfel) Wanderwege und Klöster eingetragen sind? Das wäre toll! Danke.

Der Erd-Umradler Klaus Max Smolka alias "LemLem" nutzt OSM für die Feinplanung

Posted by -karlos- on 15 April 2017 in German (Deutsch)

Laut seinem Blog-Beitrag "Friends de Tour" nutzt er neben Papierkarten OSM für den Feinabgleich und findet manches auch nur bei OSM - http://www.tour-de-friends.de/TR-Balkan/ Siehe auch: "Landkarte oder GPS?" - http://www.tour-de-friends.de/LandkarteOderGPS/

Location: Yeniköy, F.S.M Mahallesi, Sarıyer, İstanbul, Marmararegion, Türkei

Mein Track aufzeichnen

Posted by Pitbull1964 on 12 April 2017 in German (Deutsch)

Hallo,wie zeichne ich meinen Track auf und wie ruf ich ihn ab ?

Location: Fleckerweg, Stainz, Deutschlandsberg, Steiermark, 8510, Österreich
Older Entries | Newer Entries