OpenStreetMap

AFK

Posted by malenki on 2 August 2016 in German (Deutsch)

Ich werde für längere Zeit auf Reisen gehen.

Da ich vermutlich selten Zugang zu Computer und Internet haben werde, kündige ich eine OSM-Pause an. Sicher werde ich hin und wieder mappen, aber nicht in dem Umfang wie bisher für OSM aktiv sein.

Konkret fallen weg:

– tägliche Edits – großenteils in Sachsen und Deutschland, zum Teil weltweit
– tägliche Kontrolle von Straßennamen, die der Straßenlistenticker als gelöscht

meldet und entsprechende Reparatur/Kommunikation mit den Mappern und zum Teil Verwaltungen von Ortschaften. Offenbar bin ich der Einzige, der sich dieses Betätigungsfeld gesucht hat. Über einen Nachfolger würde ich mich freuen. – Dietmar Seifert mit Fehlern von und Verbesserungsvorschlägen zu http://regio-osm.de nerven
– Review von und etwas Zuarbeit zur Wochennotiz und OSM weekly – Organisation/Betreuung von OSM-Ständen in Glauchau und Köln, hauptsächlich aber bei den Chemnitzer Linuxtagen (habe ich schon letztes Jahr abgegeben)
– Besuch und teilweise Organisation des Freiberger Stammtisches
– Betreuung des OSM Affiliate Accounts bei Amazon für Deutschland (habe ich dem FOSSGIS e.V. in Person von Frederik Ramm übergeben)
– Meldung von Programmfehlern und Vorschläge für Verbesserungen in JOSM (knapp 200) und anderen Programmen bei verschiedenen Plattfomen wie github oder launchpad
– gelegentliche Korrektur von Übersetzungen, hauptsächlich in JOSM und iD. (Früher war ich der Übersetzer für MapOSMatic und (nicht OSM-bezogen) bis jetzt der von Claws Mail.)

Bisher habe ich in acht Jahren etwa 11.600 Edits gemacht – von Anfang an mit JOSM, weil ich Potlatch 1 unbedienbar fand (RTFM – was ist das? :) )
Mit der Zeit war meine Gegend relativ vollständig gemappt, so dass ich meine Tätigkeit vom reinen Neu-Eintragen auf die Qualitätssicherung (QS) ausdehnte. Die meisten Mapper, mit denen ich dabei in Kontakt kam, waren freundliche, hilfreiche und dankbare Kollegen. Gefühlte 0,1 Prozent der Mapper die antworteten waren der Meinung, dass ich meine Meinung für mich behalten soll und eine perfekte OSM-Welt eh nicht möglich ist. Vermutlich sollte man deswegen gleich gar keine QS betreiben?
Nachrichten und von mir begonnene Changesetdiskussionen wurden zu etwa 50% beantwortet.

Meine Tätigkeit für OSM war für mich bis zuletzt großenteils ein Vergnügen. Allerdings hat das mit der Zunahme von QS-Tätigkeit gelitten. Wenn man tagelang Fehler anderer aufräumt, bekommt man den Eindruck, dass ein großer Teil der OSM-Daten ein Haufen Murks ist. Ein "interessanter" Fall war ein Mapper, der mir durch das Löschen einiger Fußgängerzonen aufgefallen war. Nach dem Überprüfen einiger seiner Changesets kam ich zu dem Schluss, dass er kein echter Vandale war, aber immer wieder offenbar reale existierende Sachen löschte. Also ging ich alle seine Changesets durch, stellte alles Gelöschte wieder her und überprüfte jedes einzelne Objekt. Insgesamt hatte er gelöscht:

mindestens 140 Hausnummern
eine Unmenge highway=service
etliche Bushaltestellen mit Name und Zugehörigkeit zu Public-Transport-Relationen
einen Großteil der Fußgängerzonen einer Stadt
den detaillierten Hauptbahnhof einer Stadt
einige Plätze mit Namen
etliche Ortschaften (place=)
Bänke
Picknickplätze
etliche Brücken
etliche Ortseingangsschilder, andere Verkehrsschilder und Streubehälter

Auf seine Löschungen angesprochen meinte er sinngemäß: "Ich dachte, OSM muss nicht so detailliert sein. Aber löschen werde ich nun nichts mehr."

Die Nachbarstadt Freiberg hatte OSM bereits 2014 eine Hausnummernliste mit Koordinaten zum Abgleich gegeben, nachdem sich ein Mapper sehr darum bemüht hatte. Mit anderen Mappern habe ich eine Menge Hausnummern gesammelt und eingetragen. Leider haben wir noch nicht alle gefunden. Nach dem Vergleich mit den Daten von 2015 fehlen noch etwa 260 Hausnummern. Die Problemfälle sind Gebäude, die noch vorhanden sind, aber keine Hausnummer tragen.

Oft sind dies Gebäude, die nicht bewohnt sind wie verlassene Wohnhäuser, Leichenhallen, Kirchen, Kapellen und auch einige gewerbliche Einrichtungen. Dort muss man aufwendig recherchieren – und schiebt das möglichst lange hinaus, da es ja noch einfacher zu findende Hausnummern gibt. Ein mögliches Problem beim Abarbeiten von Listen ist, dass man neue Gebäude mit neuen Hausnummern übersieht – weil die ja nicht in der Liste stehen. :)

In meinem (ehemaligen) Wohnort fehlen von 2213 Hausnummern noch knapp 500.

Bei HOT-Tasks passierte es mir stets, dass ich zwar angefangen habe, einen Abschnitt zu bearbeiten, aber eigentlich immer beim Korrigieren von Daten anderer Mapper gelandet bin.

Mein bisheriges Schaffen auf [hdyc](hdyc.neis-one.org/?malenki); einige weitere Accounts kann man auf meiner Benutzerseite finden. Gelegentlich werde ich wohl Lebenszeichen von mir geben auf meinem Blog oder twitter. Wenn sich die Möglichkeit ergibt, werde ich sicher auch hier und da ein paar Logs und Edits für OSM haben und ein paar Bilder für Mapillary.

In der Hoffnung, dass die Mapper, die sich von mir unterdrückt und gegängelt fühlen, nun endlich entfalten und mehr Changesets als Forenbeiträge erstellen können und werden –

La revedere!
malenki – Thomas

Location: Plaue, Flöha, Mittelsachsen, Sachsen, Deutschland

Comment from ColinMarquardt on 2 August 2016 at 21:29

Viel Spaß, und immer ein Paar trockene Socken!

Comment from malenki on 3 August 2016 at 12:46

Vielen Dank.

Comment from derFred on 11 August 2016 at 06:24

Vielen Dank für deine engagierte Mitarbeit bei WN/weeklyOSM. Have a lot of fun!

Comment from SammysHP on 30 November 2016 at 10:11

Vielen Dank, Malenki, dass du uns mit so viel Engagement unterstützt hast! Du warst immer da, wenn man Hilfe brauchte und hattest immer interessante Dinge zu berichten. Jetzt ist deine Reise doch länger geworden, als ursprünglich gedacht. Aber egal wo du bist, Mappen kann man sicher auch dort. ;)

Wir sollten uns ein Beispiel an Malenki nehmen. Er hat schön zusammengefasst, welche Dinge "konkret wegfallen". Lasst uns seine Arbeit fortsetzen und uns immer daran erinnern, was er alles für uns geleistet hat!

Login to leave a comment