OpenStreetMap

"Muss man das taggen?"

Posted by MKnight on 22 March 2018 in German (Deutsch)

So oder ähnlich kommt's gefühlt täglich im Forum in irgendnem Thread. Aktuell mal wieder stillgelegte Bahnstrecken ohne Schienen und diverse andere Baustellen. Die Relevanzkeulen kommen immer näher.

Muss man das taggen? Nein, muss man nicht. Man muss auch keine Häuschen taggen, Hundekotbeutelspender oder Autobahnen. Muss man nicht, wirklich.

"Ich würde das nicht taggen". Ja, dann lass es doch einfach, verflucht?!

Comment from cMartin on 22 March 2018 at 16:43

Nervig ist es aber, wenn man angemotzt wird, weil man es taggt. Solange ich keine driftigen Gründe höre, dass eine bestimmte Taggingweise allgemein in der Aus-/Verwertung stört, soll es mir doch gleich sein.

Und wenn jemand meint eine abgebaute Bahnstrecke zu mappen, weil der Unterbau weiterhin da ist und damit auch etwas über die Qualität der drauf platzierten Radwege in Punkte Höhenunterschiede und Kurvenradien macht, ist mir das egal.

Comment from MKnight on 22 March 2018 at 20:07

cMartin ich bin unsicher, ob Du mich richtig verstanden hast, denn genau darum ging es mir. (Oder ich versteh Dich falsch) Wer bestimmte "reale" Dinge nicht haben will, dem muss es piepegal sein. (solang es nicht direkt um Vandalismus geht) Wir haben Tonnen an wirklich falschem Krempel in der Datenbank, aber ständig und zunehmend muss man sich in Relevanzdiskussionen verwickeln lassen, wo Einzelpersonen ihre persönliche Unschärfe als Massstab setzen wollen. Sollen die doch ihren "irrelevanten" Krempel mappen!

Das Schlimme ist ja, dass man langsam aufpassen muss, dass mühevoll erhobene Daten gelöscht werden, weil man eine Relevanzdiskussion auf irgendeinem Kanal verpasst hat.

Login to leave a comment