OpenStreetMap

celsius11

Mapper since:
April 12, 2009

Hallo zusammen,

celsius11 = Dirk Schmidt auf der Wikipedia und auf Wikivoyage sowie = http://www.radinformation.de; Twitter: https://twitter.com/DirkIngoSchmidt

Wenn irgend etwas an einen Element unklar ist, hänge ich in der Datenbank meist ein “note:de” bzw. “note:en” oder auch “fixme” dran und speichere die offene Info dort direkt am Datenobjekt / bzw. an der Relation ab. Oder aber ich setze eine allgemeine Fehlermeldung zu Dingen ab, die nicht lokal bei mir sind (z. B. Pressemeldung zu neuem Radwegebau in einer anderen Region usw.).

Des Weiteren arbeite ich lokale Fehlermeldungen und Hinweise in Kassel / Nordhessen selbstverständlich auch mit ab. Es ist schon manchmal erstaunlich, was man dadurch in der eigenen Umgebung noch dazu lernen kann.


Anmerkung neue Fahrradkarte „CycleOSM“


Die alte Radfahrerkarte war vom Kartenbild her nicht optimal (Problempunkte siehe auch Text unten).

Die neue CycleOSM ist da schon einmal eine gute Weiterentwicklung! Fahrradstraßen sind jetzt in blau dick zu sehen. Straßen mit Tempo 30 sind dezent hellblau hinterlegt (gute Idee!) Und auch die störenden ÖV-Haltenstellennamen der alten Radfahrerkarte wurden auf das wichtigste (Bahnhöfe) reduziert. Ladepunkte E-bike und Werkzeugstationen werden angezeigt. Wichtig: alle beschilderten Radrouten (auch mit einzelzuweisung Lcn=yes am Element) werden angezeigt.

Sonst wären noch Höhenlinien schön [Ergänzung in 03-2021: Höhenlinien sind jetzt ebenfalls drin]. Und auch die Darstellung der Siedlungsflächen wäre noch optimierbar. Aber alles in allen hat sich hier jemand richtig Gedanken gemacht! Danke an die Macher.


Anmerkung zum Thema Radwegweisungsnetz Landkreis Kassel - Relation 8213204 (soweit vollständig):


Die im April 2018 von mir neu angelegte Relation 8213204 ist mit Stand 2020 komplett. Die vorhandenen lcn an den Einzelelementen (vor mir mal von längerem eingetragen) wurden dabei entsprechend entfernt. Das Radwegweisungsnetz Landkreis Kassel besitzt kein Routenlogo für das Gesamtnetz. Daher bitte kein Kürzel anlegen! Es gibt allgemeine Wegweiser mit Nah- und Fernzielen. Das Netz ist integriert geplant. die Touristischen Radrouten besitzen Logoeinschübe. Die Schilder entsprechen der Fachnorm der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV). In der Region Reinhardswald gibt es mit Stand 06-2018 noch kein allgemeines Radwegweisungsnetz. Die touristischen Radrouten im Kreisgebiet bleiben als separate Relationen erhalten. Sie sind mit Logos im Kreisgebiet in der Wegweisung markiert.

Auf https://cycling.waymarkedtrails.org/#?map=13!51.3665!9.4465 wird übrigens automatisch ein Kürzel erzeugt RLK -> aus den drei Anfangsbuchstaben des Relationsnamen. D ies ergibt allerdings eher wenig Sinn. Denn das Netz besitzt, wie schon erwähnt, kein “Logo” wie bei klassischen Radwanderrouten. In der Radfahrerkarte wird das Netz auch korrekt ohne Kürzel dargestellt.


Anmerkung zum Thema Radwegweisungsnetz Stadtgebiet Kassel - Relation 8406110 (soweit vollständig):


Die von mir mal eingetragenen “lcn” an den Einzelelementen im Stadtgebiet wurden komplett auf die Relation umgestellt. Die Relation ist als Netz mit Stand 05-2020 komplett. Das allgemeine Radwegweisungsnetz der Stadt Kassel besitzt kein Routenlogo. Daher wurde kein Kürzel festgelegt. Die Themenroute “ERK”, die weiteren touristischen Radrouten im Stadtgebiet sowie die städtischen Radrouten 1,2,3 usw. bleiben als separate Relationen erhalten. Sie sind mit Logos im Stadtgebiet in der Wegweisung markiert.


Anmerkung Thema: “lcn=yes” als Eigenschaft am Einzelelement oder versus Relation als “Route”?


Wie ich jetzt in 04-2020 im Wiki gesehen haben sollen lokale Radwegweisungsnetz jetzt wohl doch nur mit lcn=yes einzeln an den Straßen und Wegen eingetragen werden und nicht als Relation. 2018 hatte ich das irgendwo mal genau anders herum gelesen (Quelle weiß ich nicht nicht mehr). Damals hatte ich mir deswegen “einen großen Kopf gemacht” und extra angefangen, alles in zwei saubere Relationen zu ändern.

Sinn ergibt die offizielle Regel lcn=yes für Netze an Einzelelementen nun eigentlich nicht mehr, denn die Radfahrerkarte stellt die bei mir mal mit viel Aufwand eingetragenen lcn=yes mit Stand Ende 04-2020 sowieso nicht mehr da. Und eigentlich werden ja alle externen, linienbezogenen Eigenschaften (wie Buslinien, Bundesstraßennamen usw.) als Relation eingetragen. So hatte auch die Quelle argumentiert, die ich 2018 mal irgendwo im „OSM-Universum“ gefunden hatte. Mit Stand 05-2020 sind beide oben genannte Relationen komplett umgestellt. Dann ist das einheitlich. Was nun auch immer “falsch oder richtig” ist.

Dann gibt es nun zwei sauber eingetragene Relationen, mit denen jeder als Radwegweisungsnetz was anfangen kann. Bitte das nicht einfach wieder löschen. Da steckt richtig Arbeit drin (schon bei den alten lcn= yes an den Einzelelementen. In der Radfahrerkarte ist da in vielen anderen Regionen Kraut und Rüben drin. ;-) Für Kassel war und ist es nun geordnet. Einzelfehler können natürlich aufgrund der Menge der Wege auch in den Relationen drin sein. Alles ohne Gewähr. ,-)


Stichwort „Radverkehrsnetze als Relation“


Wie ich gesehen haben wurden / werden auch andere integrierte, lokale bzw. regionale Radwegweisungsnetze mit Voll- und Zwischenwegweisung in OSM (auch wie jetzt wohl von mir ‘falsch’) flächig als Relation eingetragen. Dies ist z. B.beim Regionalen Radwegweisungsnetz im Landkreis Northeim der Fall: https://www.openstreetmap.org/relation/5279 -> ergibt so auch Sinn. Das Netz ist weitmaschiger als im Landkreis Kassel. Das Netz im Landkreis Kassel habe ich daher mal als Lokalnetz „lcn“ in der Relation charakterisiert. Auch im Landkreis Weilheim-Schongau wurde das kreisweite Radwegweisungsnetz in OSM als Relation abgelegt: https://www.openstreetmap.org/relation/4002563#map=11/47.7879/10.9736&layers=C -> Diesergibt aus meiner Sicht auch Sinn. Nach den eher praxisfernen OSM-Regeln ist das wohl Falsch, denn es findet sich ein Hinweis an der Relation, dass die Wege nicht weiter gepflegt werden sollen. Konform wäre also dann die Kreisnetze in diverse Einzelrelationen aufzuspalten. Kann man formal natürlich machen um den OSM-Regeln zu genügen, aber übersichtlich ist was anderes. Und in der Realität werden die Kreisnetze natürlich auch von einem Ansprechpartner geplant und betreut usw.

Im Landkreis Kassel und in der Stadt Kassel lasse ich alles so. Wenn jemand die Relationen dort evtl. löscht, um den OSM-Regeln zu genügen, werden ich mich nicht sperren. Aber es wäre im Sinne der Kartenleser sehr schade.

Was ich allerdings auch nicht tun werden: Hier ein zweites Mal einen umfangreichen, sehr zeitintensiven Umbau vorzunehmen. Ich werden diese vorhandenen Relationen also nicht z. B. in 100 und mehr Kurz- und Kleinstrouten zerlegen, nur damit formal den OSM-Regeln genüge getan ist. In der Region Karlsruhe wurden wohl Routen aus lokalen / kreisweiten(?) Radverkehrsnetzen als Einzelrouten eingetragen. Vollständig sehen die Netze dort allerdings nicht aus. Also bezogen auf die Region Kassel: Das aufwendige Teilen mit Neueintrag darf gerne jemand anderes erledigen, bzw. oder die Sache eben löschen. Das wäre aber klar ein Datenverlust, in dem viele Stunden Arbeit stecken und damit nicht im Sinne des Nutzers.

Beide Relationen zu den Radwegweisungsnetzen Landkreis Kassel / Stadt Kassel besitzen natürlich kein Logo. Daher wurde auch keins zugewiesen.

Radverkehrsnetze, die die Radfahrerkarte mit Stand 11-2020 nicht mehr darstellt, die aber noch als Flächige Relation im System enthalten sind:

-> Radwegweisungsnetz Dithmarschen: https://www.openstreetmap.org/relation/1771415#map=11/54.1041/9.2453&layers=C -> lediglich die Knotenpunkte sind noch in der Karte zu sehen.


Stichwort Radfahrerkarte allgemein


Wie ich nachgelesen habe, ist der Render für die Radwanderkarte wohl nicht frei verfügbar, sondern es werden dem Projekt Openstreetmap nur die erstellten Kacheln zur Verfügung gestellt. Das Design der Radwanderkarte ist meiner Meinung nach sowieso noch substanziell optimierbar.

In der bisherigen Radfahrerkarte stecken allerdings auch bereits gute Ideen. Es schön, dass es die Karte gibt. Auch dieser Artikel auf chip.de -> https://www.chip.de/news/Diese-Online-Map-sollte-jeder-E-Bike-Fahrer-kennen_182872724.html lobt die Karte. Prinzipiell ist die Karte ja auch eine gute Idee, nur leider bestehen da ja einige Probleme (wie Relationen als Netze usw). Diese Probleme erschließen natürlich nicht sofort dem „unbedarften, normalen Nutzer“.

Verbesserungsbedarf:

-> Schon die Kartengrundlage finde ich nicht zu 100 % optimal. Die „Farbkonstruktion“ und das Layout der Kartengrundlage finde ich nicht gerade ansprechend.

-> Siedlungsflächen werden Beispielsweise auch nicht angezeigt. So fehlen oft auch die Siedlungsnamen.

-> In der Vergangenheit hatte die Karte auch Renderfehler. Real eckige Wege wurden zum Teil grob rund angezeigt. Das Problem ist jetzt wohl behoben.

-> Vor allem innerstädtisch finde ich die groß hervorgehobenen Namen der ÖV-Haltestellen stark störend.

-> Interessant ist, dass die Radfahrerkarte keine Fahrradstraßen darstellt. Hilfreiche wäre evtl. auch eine Grundlage, in der vielleicht die Daten zu „maxspeed“ farblich dezent im Straßenbereich mit dargestellt würden. Ob das die Grundlage allerdings evtl. nicht “überfrachtet” wäre die Frage.

-> Und wohl seit April 2020(?) wird lcn=Yes als Lokalroute an Einzelelementen nicht mehr dargestellt. Zum Beispiel in Freiburg im Breisgau ist nun mit Stand 9. Mai 2020 das gut ausgeschilderte Radwegweisungsnetz in der Radfahrerkarte entfallen. Dies war wohl ebenfalls mit lcn=yes realisiert.

-> Routenbezogene Relationen werden zum Teil ohne Linie dargestellt. Nur die Routenkürzel sind auf den Kacheln vermerkt (z. B. hier https://www.openstreetmap.org/relation/6612224#map=12/51.1422/10.4411&layers=C -> Wo hier der Fehler liegt ist mir unbekannt.

Fazit: Die Anwendung Radfahrerkarte ist sinnvoll, aber das Rendering und die Datenregeln für Openstreetmap noch substanziell verbesserungsfähig. Aktuell habe ich in 2020 keine Zeit, mich mit potentiellen Rendern von eigenen Radwanderkarten / Fahrradstadtplänen aus OSM zu beschäftigen. Vielleicht sind diese Tipps aber etwas hilfreich für Leute, die hier aktiv werden möchten.

Eine schöne Anwendung ist sonst auch https://cycling.waymarkedtrails.org/#?map=10!49.9582!8.7098 -> Hier kann man u. a. Wanderwege, Radrouten, oder sogar auch Wintersport (Abfahrten und Loipen) einblenden. Für Relationen ohne angegebenes Kürzel erzeugt die Seite waymarkedtrails.org übrigens automatisch ein Routenkürzel aus den Anfangbuchstaben des Relationsnamen. Wie gesagt: Die Netze in Stadt und Landkreis Kassel besitzen keine Routenkürzel.


Vergleich Knotenpunktnetz <-> Allgemeines Radwegweisungsnetz


Während Radwegweisungsnetze nach FGSV mit Vollwegweisung in OSM nicht “relationskonform” sind, ist das interessanterweise bei Knotenpunktnetze (die nur Zwischenwegweiser mit Ziffern besitzen -> wie in NL) der Fall. Das Kontenpunktnetz in NL ist als eine Sammlung von Einzel-Relationen eingetragen. Hierfür gibt es eine sehr detaillierte Anleitung. Prinzipiell lässt sich ein flächendeckendes Radwegweisungsnetz mit seinen integriert geplanten Verbindungen (überlagerte “Wegespinnen” als sternförmige Zielangabe pro Örtlichkeit) genauso aufwendig in Teilrelationen aufspalten: Relation Ort A -> Ort B, Relation Ort A -> Ort B, Relation Ort A -> Ort C usw.. Sinn macht das meiner Meinung für Radnetze ohne Knotenpunkte, aber integrierte Vollwegweisung nicht. Daher in Region Kassel alles in einer sauberen Relation jeweils für Stadt und Landkreis Kassel angelegt.

Gegenüber dem nierderländischen Knotenpunktnetz (mit Schwerpunkt Radtourismus https://qimby.net/image/704/nordliche-niederlande-radtouristisches-knotenpunktnetz-der-region-groningen) ist ein in Deutschland gut geplantes und gepflegtes Radwegweisungsnetz mit Haupt- und Zwischenwegweisern nach FGSV um Längen wertvoller für den Nutzer.

-> deutsches System: https://de.wikipedia.org/wiki/Radverkehrsnetzwerk#Fahrradwegweisung Teilweise werden diese Netz in DE zusätzlich auch noch mit einem Knotenpunktnetz überlagert (als touristisches, lokales Tourenangebot).

Wie ich gesehen habe, wurde in Lübeck ja quasi sogar fast das komplette Radwegweisungskataster in OSM eingearbeitet: Hier ein Knotenpunkt mit Vollwegweisung https://www.openstreetmap.org/node/3307709736#map=18/53.87323/10.72736&layers=C


Relation “7000 Eichen”


Sonst gibt es in Kassel auch noch eine sehr umfangreiche “flächige” Relation, die keine Linie ist, sondern eine “Punktwolke”. Und zwar die Relation zu den 7000 Eichen. Da steckt ebenfalls richtig Arbeit drin: https://www.openstreetmap.org/relation/4629093

-> angelegt und gepflegt von Benutzer Jo_Kassel.

-> Ob diese Baum-Relation nun formal den Regeln für Relationen entspricht - darüber kann man sicher klassisch unterschiedlicher Meinung sein. Ich finde die Idee jedenfalls toll! Als Relation “7000 Eichen” pass das gut. Denn die Bäume sind zusammen alle ein Kunstobjekt, wie eben alle Strecken eines Radwegweisungsnetzes zusammen auch ein geplantes Objekt ergeben. -> wie eben eine Radroute, aber die ist als Linie dagegen sehr trivial. Die Baumsammlung sollte meiner Meinung nach so in der Datenbank erhalten bleiben - auch wenn sie evtl. formal den Regeln einer Relation in OSM widerspricht.


Fazit: Wenn ich mir mit Stand 04-2020 die Diskussion im OSM-Wiki ansehe, ist wohl auch nicht ganz klar, das eigentlich das aufwendig ausgeschilderte Radwegweisungsnetz (wenn vorhanden) “das wertvolle” ist. Zum Beispiel sind die städtischen Radrouten in Kassel (2,3,4…) lediglich mit Miniplaketten (10x10cm) im Radwegweisungsnetz eingehängt. An diesen Plaketten orientiert man sich aber fast nicht, da schlecht zu sehen (sehr klein). Sondern man schaut auf die großen Hauptwegweiser mit den Stadtteilnamen des ausgeschilderten Radwegweisungsnetzes. Nun gut. Relation LK Kassel / Stadt Kassel nun komplett in der Radfahrerkarte drin -> nach den eher praxisfernen OSM-Regeln dann wohl nun formal als “illegale Relation” im Bereich Radwegweisungsnetz.

Eine Relation, die z. B. im System nun dagegen wirklich nichts verloren hat, ist “Fietsen naar Praag” - relation 2435741 -> Das ist keine offizielle Radwanderroute und sondern wohl privater Tourenvorschlag -> sollte man löschen. Wie das pauschale Löschen geht weiß ich nicht. Daher ist das Ding an der Diemel / Weser im LK Kassel noch in der OSM-Datenbank drin… wird in der Radfahrerkarte aber nicht mehr angezeigt -> auf https://cycling.waymarkedtrails.org/#route?id=2435741&map=10!51.5039!9.6485 allerdings schon noch.

Viele Grüße

Dirk Schmidt