OpenStreetMap

walloHerbrechtingen

Mapper since: June 03, 2011 | Contributor terms: Accepted over 4 years ago

Anfangs (2011) war ich mit GPS-Aufnahmegeräten unterwegs. Z. B. WBT 201, der ab und zu immer noch zum Einsatz kommt. Inzwischen auch mit Android-Smartphone (App: osmand).

Meine Gegend: Schwäbische Alb um Heidenheim, Giengen und Herbrechtingen Dort bin ich mit dem Rad auf der Pirsch nach Neuem, aber auch um die Details zu verbessern. Dazu habe ich einen Ausdruck der Karte auf Klemmbrett dabei und male dann drin rum.

Nächste Projekte sind: JOSM lernen; bisher arbeite ich mit ID.

Ausdrücklich seien meine Mapper-Kollegen aufgefordert, Hinweise zu geben, sollten sie eine Anmerkung haben!

Update vom 1.8.2015: Es ist uferlos viel in unserer Gegend noch zu machen. Um da mal eine Struktur (für mich) zu finden, trage ich hier meine Projekte ein. Wird dann gelegentlich erneuert.

09-2015: Kindergärten Giengens, die einen doch länger in Anspruch nehmen

09-2015: Flüchtlingseinrichtungen

12-2015: Nach wie vor sind in meiner Heimatstadt zahlreiche Häuser nicht in der Karte, deshalb werde ich hier nach und nach weitermachen. Hohe Wart und Stangenhau schreiten voran.

12-2015: Immer wieder stelle ich fest, dass Fußwege zu Häusern und Eingängen "verschwinden". Ich frage mich: Warum? Deshalb Überleitung zum Thema Fßgängernavigation: Ich halte die Fußgängernavigation für wichtig und zukunftsgerichtet, denn sie wird immer mehr in Anspruch genommen. Für ganz normale Fußgänger, aber auch für Zusteller wie Z. B. Zeitungsausträger, die morgens um 4 Uhr unterwegs sind. Wenn diese als "Springer" den Bezirk noch nicht kennen.