OpenStreetMap

3D Modelle von Gebäuden erstellen

Posted by marauder156 on 12 April 2015 in German (Deutsch)

Der Gasometer in Oberhausen

Wie kam es dazu

Seit ich die aus OSM-Daten erschaffene 3D-Welt von F4map entdeckt habe, lässt mich das Mappen in die dritte Dimension nicht mehr los. Nach anfänglichem experimentieren mit Höhen, Dachformen und Farben von Gebäuden, steht nun das Wahrzeichen meiner Heimatstadt Oberhausen auf der Agenda: Der Gasometer.

Die Vorbereitung - Was braucht man

  1. Die Tag-Bibliothek Simple 3D Beispielbild Wer sich mit der Modellierung von Gebäuden beschäftigen will, muss sich mit den Tagging-Methoden der Simple 3D Buildings beschäftigen. Hier findet man das Handwerkszeug, mit dem aus grauen Klötzen farbige Skulpturen entstehen.

  2. Der 3D-Plugin für JOSM Kendzi3D Screenshot Weil wir auch während des editierens sehen wollen, was unsere Änderungen bewirken, brauchen wir eine Art Vorschau. Dieses Fenster in die 3D-Welt ist der Kendzi 3D Plugin für JOSM.

  3. Informationen über das Gebäude Seitenansicht Die Arbeit beginnt erstmal trocken mit dem Sammeln von Zahlen und Bildern um das Modell möglichst exakt wiederzugeben. In diesem Falle stellt sich das als gar nicht so einfach heraus. Zwar liest man überall etwas über Gesamthöhe, Durchmesser und Geschichte des Bauwerks, einen Plan mit Maßen für die sieben Rundgänge sucht man jedoch vergebens. So werden deren Höhen mittels Tabellenkalkulation geschätzt. Immerhin findet sich ein verpixeltes Bild mit den meisten anderen Höhenangaben.

Aber nun zum interessanten Teil des Projektes, dem Modell

Die Überlegung ist, den Gasometer scheibchenweise aufzubauen um die Rundgänge mit einarbeiten zu können. Beim Treppenturm und seinen Befestigungsstreben wird das gleiche Verfahren angewand.

Die einzelnen Schichten werden durch ihre Lage auf der Karte, die Anfangs- und die Endhöhe definiert. Durch die Angabe von weiteren Eigenschaften, wie Material und Farbe wird das Erscheinungsbild angepasst. Alle Einzelteile werden mit dem Tag building:part=yes versehen.

Schichten1 Eigenschaften Hülle

Die in hexadezimal angegebenen Farbwerte kann man sich übrigens sehr gut beim Onlinedienst color-hex.com zusammenstellen.

Um das Dach zu formen nutzt man den Tag roof:shape. Hier haben wir ein kuppelartiges Dach, also wählen wir die Eigenschaft dome aus. Ansicht Dach Eigenschaften Dach

Da der Gasometer und sein Treppenturm aus vielen direkt übereinander liegenden und miteinander verbundenen Schichten besteht, werden alle Teile des Gebäudes in einer Relation vom Typ building aufgenommen. Dies erleichtert auch das Anwählen aller Ebenen. Bis auf die Außenlinie, die das Gebäude einmal komplett umschließen muss (outline), bekommen alle Teile die Rolle part. Der Außenlinie habe ich auch alle weiteren Eigenschaften (wheelchair, tourism, phone, etc.) zugewiesen. Desweiteren ist sie der einzige Teil des Gebäudes mit building=yes. Dies definiert die Darstellung in der 2D-Karte. Relation Gesamt

Hat man das Gebäude nun fertig, kann alles wie gehabt hochgeladen werden und das Warten beginnt. F4map aktualisiert seine Daten gefühlt alle ca. 6-12h.

Der fertige Gasometer in F4map

Location: Neue Mitte, Alt-Oberhausen, Oberhausen, Nordrhein-Westfalen, 46047, Deutschland

Comment from gosausee on 13 April 2015 at 05:24

Chapeau!! Schaut sehr gut aus

Comment from Shmias on 13 April 2015 at 10:48

Das sieht ohne Frage sehr schick aus. Ich zweifle jedoch ob es angebracht ist, das mit dieser Detailtiefe in die OSM Datenbank zu schreiben weil das Datenmodell gar nicht dafür ausgelegt ist. Man sollte eher eine Datenbank für 3D-Modelle anlegen und diese dann mit der OSM verknüpfen.

Comment from glibbertorsten on 13 April 2015 at 11:09

Fantastisches Tutorial! Wahrlich meisterlich! Bis jetzt habe ich nur blind die wichtigsten Merkmale eingetragen (roofshape gabled, roofcolor red), Kendzi3D war mit noch zu hoch.

Ich denke, das es nur eine Frage der Zeit ist, bis die 3D- Unterstützung in OSM nativ eingebaut wird. Und bis dahin: Lasst uns fortschrittlich sein!!

Surftipp für Interessierte, was alles mit 3D möglich sein wird: http://demo.f4map.com/#lat=48.8560778&lon=2.3524542&zoom=20

Comment from butrus_butrus on 14 April 2015 at 20:50

Ich staune darüber, ob die noexit tags wirklich notwendig sind. Ich finde es ein wenig dumm etwas zu taggen, was es nicht gibt, bzw. was sich von selbst erschließt.

Comment from marauder156 on 14 April 2015 at 22:11

Was die noexit=yes angeht, stimme ich dir zu. Die sind, wie alle Wege und Treppen, allerdings nicht von mir. Ich habe mich auf das Modell beschränkt.

Comment from lasstmichinruhe on 20 April 2015 at 08:58

Wahnsinn! Ich tobe mich in Mainz auf dem Uni-Campus aus. Den würde ich gerne mal vollständig modellieren, momentan bin ich allerdings zu weit weg als das ich anständig Grundlagen sammeln könnte. Hab bis jetzt nur ein paar Gebäude geschafft. Hier das Forum http://demo.f4map.com/#lat=49.9948731&lon=8.2449533&zoom=19&camera.theta=62.762&camera.phi=-12.319

Und hier die Wohnheimsanlagen Inter I (Hochhaus) und Inter 2 (die kleineren Blocks um die Grünanlage) http://demo.f4map.com/#lat=49.9933485&lon=8.2352964&zoom=19&camera.theta=61.379&camera.phi=-11.459

Login to leave a comment