OpenStreetMap

Routing

Posted by zut on 12 July 2008 in English (English)

Wie im wiki schon beschrieben, gibt es unter

http://openrouteservice.org/

eine Routenberechnung. Das läßt mich auf einen Routenservice für Fahrradtouren hoffen, zumal für Fußgänger schon eine Möglichkeit geschaffen wurde. Der Service zeigt aber auch gnadenlos auf, wo Schwachstellen in der Karte sind. In der Folge habe ich die B4 / B188 um Gifhorn überarbeitet (B4 zweispurig mit oneway=yes); bisher macht einen die vorgeschlagene Route zum Geisterfahrer...

Location: B 4, Gifhorn, Landkreis Gifhorn, Lower Saxony, 38518, Germany, European Union

Comment from Hantilles on 12 July 2008 at 18:11

Hallo,

openrouteservice.org kann jetzt schon Fahrrad-Routing (das ist mindestens schon seit ein paar wenigen Wochen möglich). Funktioniert IMHO auch hervorragend, aber gerade da zeigt sich auch, wie gut oder schlecht die Daten sind, und dass da noch viel zu tun ist. Vor allem braucht es in nächster Zeit meiner Meinung nach eine Möglichkeit, für bestimmte Zwecke von der Nutzung einer Strecke abzuraten, auch wenn sie möglich wäre (z.B. als Fußgänger oder Radfahrer lieber nen Umweg von 200m in Kauf zu nehmen, und dafür sich eine vierspurige Primary sparen zu können, obwohl sie erlaubt ist. Bzw. lieber 100m dieser Straße in Kauf nehmen als 2km Umweg zu machen).

Ich bin ja mal gespannt, wie das in Zukunft wird :)

Hide this comment

Comment from zut on 14 July 2008 at 18:43

Stimmt, habe es auch gesehen. Da ich viele Radwege selbst angelegt habe, sehe ich auch, daß Routen vorgeschlagen werden, die entweder zum Teil über Primary führen (geht zwar, ist aber unangenehm), oder über Feldwege mit tracktype=grade3 oder schlechter. Ich denke, da sollten eher im Routerprogramm als in den Kartendaten Einstellmöglichkeiten geschaffen werden. Ich träume von einem Programm, bei dem man im Expertenmodus für jede Streckenart Bonus/Maluswerte vorgeben kann, um die unterschiedlichen Wege nach eigenem Gusto zu bewerten. Zum Beispiel könnte man sagen (highway==primary)=2.0, (highway==track && tracktype=grade1)=0.5, um die Länge der Wege auf primaries mit zwei und bei guten Feldwegen mit 0.5 zu multiplizieren und diese gewichteten Längen dann heranziehen, um die kürzeste Route zu suchen.

Hide this comment

Comment from BDROEGE on 14 July 2008 at 21:46

Da die verwendete Deutschlandkarte schlecht ausgeschnitten ist gibt es in Grenznahen Strassen (z.B. B258 die durch Belgien führt aber zu Deutschland gehört) Probleme.

Wünschenswert wäre es auch wenn irgendwo das Datum der Kartenerstellung stehen würde.

Hide this comment

Comment from Cali42 on 23 March 2009 at 16:49

Und über Plätze kann anscheinend nicht geroutet werden... Auch sind einfach viele, viele Wege falsch klassifiziert (Fuß- statt Fahrrad- & Fußweg). Aber das ist ja kein Problem des Routings...

Hide this comment

Leave a comment

Parsed with Markdown

  • Headings

    # Heading
    ## Subheading

  • Unordered list

    * First item
    * Second item

  • Ordered list

    1. First item
    2. Second item

  • Link

    [Text](URL)
  • Image

    ![Alt text](URL)

Login to leave a comment