OpenStreetMap

yalla's diary

Recent diary entries

Panamericana, missing maps and desaster relief

Posted by yalla on 15 June 2017 in English (English)

A friend of mine plans a big thing: Driving the whole Panamericana from Alaska all the way to Tierra del Fuego. While talking to him and his family it turned out that maps are a big issue and while casually checking out the route I realized there's much improvement needed.

I don't have a real plan yet, but while checking against several USGS and NASA WMS-services I also realized that the Panamericana crosses several zones prone to natural hazards, e.g.: * Landslides * Volcanic hazards * Earthquakes

Bringing all the data together in QGIS I was shocked that so many people are living there, villages are completely uncharted, no interconnecting roads available, it's truly terrifying.

Just look at these examples; I checked an area in Guatemala north of the volcano Tajumulco; the status of this volcano is unclear, but nevertheless, there's a clear landslide hazard: Bing Aerial Bing Aerial (click for fullscreen)

Bing Aerial with OSM Layer Bing Aerial with OSM Layer (click for fullscreen)

Same as above, but with Landslide Hazard Assesment Same as above, but with Landslide Hazard Assesment (click for fullscreen)

Something needs to be done and I just gave it a go.

Sidenote: Since the satellite imagery is just in a very sorry state for some regions, I'm currently messing around with Sentinel imagery.

(Edit: Just figured out that Google doesn't allow deep embedding of images anymore. So I had to fix my SELinux permissions on my webserver first... problems, problems - everywhere!)

Location: High Way, Tajumulco, San Marcos, Guatemala

Validating HOT #2311

Posted by yalla on 20 January 2017 in English (English)

Task http://tasks.hotosm.org/project/2311 is done for a while, but it's not really validated so I'm using my spare time to work on it.

Liegenschaftskarten ftw!

Posted by yalla on 17 July 2014 in German (Deutsch)

Also wer wie ich schon mal wie doof eine fehlende Hausnummer gesucht hat - und in NRW wohnt - sollte sich einmal die WMS-Layer der vektorisierten Liegenschaftskarten [1] ansehen. Das ist wirklich, wirklich praktisch.

  1. WMS NW ALK VEKTOR

Verschiedene GIS-Dienste des Landes NRW

Posted by yalla on 16 July 2014 in German (Deutsch)

Wer es noch nicht kennt, das Land NRW bietet einige wirklich brauchbare WMS-Dienste an, die man wunderbar in JOSM integrieren kann.

Als wirklich praktische Beispiele hier eine kleine Linkliste (Link kopieren und in JOSM als neue WMS-Quelle einfügen):

  • ELWAS WMS Topographische Karten - Katasterdaten. Sehr praktisch zum Gebäude-Nachpinseln, wenn Bing wieder mal versagt
  • WMS NW DOP40 - Luftbilder in 40-cm-Auflösung, praktischerweise so korrigiert, dass man direkt von oben auf die Gebäude schaut (Ohne Schrägansicht, wie bei anderen Luftbildern)
  • Überschwemmungsgebiete - Zeigt geplante Überschwemmungsgebiete und im Katastrophenfall auch aktuelle Werte (soll es jedenfalls, habe beim letzten Hochwasser versäumt, das zu prüfen)
  • Lärmkarte - Zeigt gemessene und errechnte Lärmwerte, gruppiert nach Straßen-, Flug-, Industrie- und Eisenbahnlärm

Noch viel mehr WMS-Dienste gibt es auf den Seiten von IT.NRW [1] und dem NRW Geo-Portal [2]:

  1. http://www.gis4.nrw.de/DienstelisteInternet/
  2. https://www.geoportal.nrw.de/application-geokatalog/start/index.php

Viel Spaß! Alex.

Haus mit mehreren Eingängen auf verschiedenen Straßen

Posted by yalla on 5 July 2014 in German (Deutsch)

OK, ich habe Urlaub (bin quasi Strohurlauber, denn meine Frau muss arbeiten), also habe ich ein wenig Zeit und wollte mich nun um die Hausnummern in meinem Viertel kümmern.

Ich habe hier einen Grenzfall, der zwar an einigen Stellen dokumentiert ist, den ich aber nicht ganz verstehe. Ich habe an einer Straßenecke ein Haus mit folgenden Merkmalen:

  • Zwei Eingänge
  • Eingänge an verschiedenen Straßen
  • Mit verschiedenen Hausnummern selbstverständlich
  • Die selbe PLZ und auch Stadt (natürlich).

Ich dachte mir nun folgendes:

  1. Zwei neue Nodes hinzufügen mit den Merkmalen entrance=yes, addr:street und addr:housenumber [1]
  2. Dem Haus selber addr:city und addr:postcode geben

Nun frage ich mich, wie ich denn diese beiden neuen Nodes denn nun mit dem Gebäude selber verknüpfe; [2] versucht es zu erklären: "You should add the building=entrance node to the building because entrances are part of the building outline." Ich interpretiere das so: Ich bau den Eingangs-Node und füge in in die Linie der Häuserfront ein; in JOSM also mit "Punkt in die Linie einfügen".

Habe ich das so richtig verstanden...? Ganz konkret sieht es in meinem Viertel irgendwie durcheinander aus. Der Vorteil eines entrance-Nodes scheint ja zu sein, dass dieser für die Routenplanung gedacht ist. Heisst das im Umkehrschluss, dass addr:-Keys vom Gebäude selber nicht wirklich benutzt werden? Muss ich in meinem Grenzfall dann addr:city und addr:postcode auch in diesen beiden Eingängen pflegen, oder "erben" die beiden Eingänge PLZ und Stadt vom Gebäudeumriss...?

Danke! :-) Alex.

  1. http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Entrance
  2. https://help.openstreetmap.org/questions/7147/sites-and-buildings-with-multiple-entrances-having-different-address-info

Track vs. Footpath

Posted by yalla on 29 December 2012 in German (Deutsch)

Mir ist dann doch schon ein paar mal aufgefallen, dass öfters einmal Trampelpfade als "Track" markiert werden, von denen ich meine, dass sie doch eher "Footpaths" wären.

Was sind denn die Kriterieren, was den Unterschied macht? Natürlich hat es was damit zu tun, ob man mit einem Auto langfahren kann, aber ich denke eher an sowas wie "Reicht es, dass ich einen Landrover Defender besitze, damit es als 'Track' markiert werden kann?"

Mit meinem Opel Corsa komme ich diese Strecken sicherlich nicht lang.

West Eifel: Uncharted Territory

Posted by yalla on 29 December 2012 in German (Deutsch)

Komme gerade aus der Eifel wieder, wir sind dort ein paar Dutzend Kilometer gewandert und haben ein paar Sachen festgestellt:

  • Einmal sind die Fusspfade und Wanderwege größenteils tatsächlich entweder ungenau oder nicht-existent. Hier muss viel mehr Arbeit reingesteckt werden!
  • Viele Bäche sind gar nicht auf der Karte. Gut, die kann man nur schlecht vom Satellitenbild nachzeichnen, und die per GPS aufzeichenen geht ja auch nur schwer, wenn wir von Bächen reden; aber ich musste an einer Stelle beim Wandern eine Furt queren, die doch schon für nasse Hüften gesorgt hat. Sowas muss irgendwie mal nachgemalt werden.

Zudem habe ich mich heute gefragt, wie man eigentlich eine Furt nachzeichnet. Ich habe nun mal an einem Knoten auf dem Pfad einfach folgende Werte gesetzt:

highway=ford ford=yes flood_prone=yes

Leider taucht der Hinweis (also das Icon) auf die Furt tatsächlich nur im Zoomlevel 17 auf. Das ist irgendwie doof! Kann man das nicht irgendwie prominenter gestalten? Wenn man einfach nur den Pfad anguckt, wenn man seinen Weg plant, zoomt man ja gewöhnlich nicht auf dieses Level herunter. Fusspfade (so habe ich den neuen Track markiert) werden schon ab Level 14 sichtbar. Dann sollte auf die Furt schon entsprechend früher sichtbar sein - je nach Wetter und Wasserstand kann das entscheidend sein!

So, aufgewärmt, jetzt einen Tee.

Wie macht man denn nun korrekt Hausnummern?

Posted by yalla on 18 August 2012 in German (Deutsch)

Ich habe mehrere Varianten gesehen. Einmal als Einzelpunkte mit den Attributen:

addr:street=Schlesische Straße; addr:country=DE; addr:housenumber=36; addr:postcode=40231; addr:city=Düsseldorf

Oder einfach eben das Haus selber mit den Attributen versorgen.

Was ist denn die korrekte Variante, dass z.B. auch Routing richtig funktioniert? Nicht, dass ich in allem Übermut nun mehr Arbeit erzeuge, als ich ursprünglich aufwenden wollte...

Ich mach dann auch mal was

Posted by yalla on 12 August 2012 in German (Deutsch)

Da ich nun schon länger völlig obzessiv alles mit dem GPS tracke, was mir unter die Füße/Räder kommt und ich zudem viel unterwegs bin, dachte ich, ich mach mal mit.

Older Entries | Newer Entries