OpenStreetMap

stw1701's diary

Recent diary entries

Namen in OSM

Posted by stw1701 on 1 April 2014 in German (Deutsch)

Namen sind besonders wichtig beim Erstellen einer Karte. Man kann gar nicht genug betonen, wie wichtig sie sind. Deshalb gibt es bei OSM auch so viele verschiedene Tags, um Namen einzutragen:

  • name
  • alt_name
  • loc_name
  • short_name
  • int_name
  • name:de
  • name:en
  • road_name
  • addr:housename

Damit nun ein Objekt über seinen Namen gefunden werden kann, ist es überaus wichtig, alle diese Tags auszufüllen! Gibt es verschiedene Schreibweisen für den Namen? Dann muß man diese auf die verschiedenen Tags verteilen! Wenn man will, daß die Suchmaschinen das Objekt auch finden, wenn der Nutzer sich mal vertippt, dann muß man auch die gängisten Schreibfehler einbauen und auf die Tags verteilen!

Daneben gibt es noch einige Tags, die zwar nicht dafür vorgesehen sind, aber man kann dennoch Namen eintragen:

  • designation
  • description
  • note
  • comment
  • inscription
  • operator

Dadurch kann man zwar nicht mehr die offizielle Klassifikation eines Weges (designation), oder die Beschreibung (description), oder Kommentare für andere Mapper (note, comment), oder die Inschrift (inscription), oder den Betreiber (operator) vom Namen unterscheiden, aber Namen sind wichtiger!

Hat ein Objekt keinen Namen, sondern nur eine Nummer? Dann gehört das wahrscheinlich eher in diese Tags:

  • ref
  • addr:housenumber

Aber es kann nicht schaden, das doch noch einmal in alle Namen-Tags einzutragen! Sonst kann es von den Suchmaschinen nicht gefunden werden!

Auch wenn keine Nummer dransteht, dann kann man den Objekttyp nochmal in den Namen schreiben! Eine Bank (amenity=bench oder amenity=bank) also mit name=Bank versehen! Einen Baum (natural=tree) nochmal mit name=Baum, einen Kirschbaum (genus:de=Kirschbaum, genus=Prunus, species=Prunus cerasus) mit alt_name=Kirschbaum ausstatten! Nur so kann sichergestellt werden, daß die Nutzer auch wissen, was man erfaßt hat, falls man sich bei den richtigen Tags verschrieben hat! Und erst dann kann ein erfahrener Mapper erkennen, daß der ganze Eintrag Murks ist, und daß er sich noch einmal dorthin begeben muß, um das Objekt sinnvoll zu erfassen!

Öffnungszeiten

Posted by stw1701 on 29 March 2014 in German (Deutsch)

Ich such in den Taglisten immer mal nach offensichtlichen Fehlern. Dabei hab ich auch bei den Öffnungszeiten hin und wieder Syntaxfehler beseitigen können, etwa Di-Do zu Tu-Th korrigiert.

Jetzt fiel mir allerdings ein Fall auf, bei dem der Sinn der Eintragung strittig war. Es sah in etwa so aus:

  • Mo-Fr 18:00-24:00; Fr,Sa 00:00-01:00

Wenn man das nach der Wiki-Definition liest, dann ist am Freitag nur eine Stunde lang geöffnet. Gemeint waren aber die sieben Stunden. Der Fall wurde mit allen Beteiligten zur Zufriedenheit geklärt.

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:opening_hours

| Exceptions to a range of days, first the range then the exception (e.g., > Mo-Sa 10:00-20:00; Tu off) or (e.g., > Mo-Sa 10:00-20:00; Tu 10:00-14:00) (this means these are not additions, for example Mo-Fr 08:00-12:30; We 14:00-17:00 means that on Wednesdays, the shop is only opened in the afternoons and not additionally)

Nun hab ich mir spaßeshalber andere Eintragungen in Sachsen angesehen und gezielt nach solchen Doppeldeutigkeiten gesucht. Es gibt tatsächlich eine Menge solcher Eintragungen. In einigen Fällen wurde statt Semikolon ein Komma verwendet, in der Hoffnung, daß der neue Bereich dann zum Tag hinzugefügt wird, anstatt die vorherigen Bereiche für den Tag zu überschreiben. Das ist allerdings auch nicht Teil der Definition.

Ich hab aber große Bedenken, solche Eintragungen einfach so zu korrigieren. Der korrekte Eintrag wäre ja größer und nicht gerade lesbarer. Als Beispiel: Aus

  • Mo,We,Th 08:00-12:30; Mo 13:00-17:00

würde

  • We,Th 08:00-12:30; Mo 08:00-12:30,13:00-17:00

Oder aus

  • Mo-Fr 06:30-10:30; Sa-Su 06:30-11:00; Mo-Sa 12:00-15:00,16:00-23:30

würde

  • Mo-Fr 06:30-10:30,12:00-15:00,16:00-23:30; Sa 06:30-11:00,12:00-15:00,16:00-23:30; Su 06:30-11:00

Deshalb zunächst die Frage: Wird das mit dem Überschreiben des Tagesbereichs überhaupt von den Mitmappern oder Auswertern auch so gesehen?

Besonders erstaunt bin ich über Eintragungen, bei denen sich die Bereiche für den betroffenen Tag überlappen. Drei Beispiele:

  • Mo-Fr 07:00-18:00; Fr 07:00-12:00
  • Mo 08:30-12:00,13:00-15:00;Tu,Th,Mo 08:30-12:00,13:00-18:00;We,Fr 08:30-12:00
  • Mo-Fr 09:00-13:00; Mo-Fr 09:30-12:30,13:30-18:00; Sa 09:30-12:00

Das sind ja eindeutig Fehleintragungen. Was würde denn ein Auswerter daraus machen? Leider lassen sich solche Eintragungen nur mit Ortskenntnis korrigieren.

.

Posted by stw1701 on 29 March 2014 in Upper Sorbian (Hornjoserbsce)

.

.

Posted by stw1701 on 29 March 2014 in Upper Sorbian (Hornjoserbsce)

.

.

Posted by stw1701 on 29 March 2014 in Upper Sorbian (Hornjoserbsce)

.

.

Posted by stw1701 on 29 March 2014 in Upper Sorbian (Hornjoserbsce)

.

Welche Art Mapper bin ich?

Posted by stw1701 on 26 November 2010 in German (Deutsch)

Als ich anfing bei OpenStreetMap, war in meiner Stadt schon ziemlich viel eingetragen. Ich hatte geglaubt, ich könnte nichts mehr wirklich beitragen. Meine erste Änderung hab ich dann auch ganz vorsichtig vorgenommen. Erst nachdem ich drei GPS-Spuren gesammelt hatte, habe ich die Lage einer Brücke korrigiert. Danach hab ich mich auf Waldwege gestürzt, denn da war die Karte noch weiß. Ich hab mir mein Rad geschnappt, ein Waldstück durchgeackert und die Daten dann zu Hause eingetragen. Später bin ich zu nahegelegenen Dörfern gefahren, um dort fehlende Straßen abzufahren. Damals hab ich die Mapper belächelt, die daheim saßen und ihre Städte von Luftbildern abmalten. Ein richtiger Mapper muß raus und alles sehen, was er einträgt.

Nach und nach fiel mir auf, daß die bei OSM gesammelten Daten korrekturbedürftig waren. Nichtverbundene Straßen, überlappende Wege, nichtklassifizierte Wege usw. Ich fing also auch an, aus der Ferne Daten zu bearbeiten. Doppelte Wege hab ich aufgedröselt, oder offensichtliche Verbindungen eingefügt.

Über die Jahre hatte ich viele GPS-Spuren von denselben Wegen angesammelt. Daraus konnte ich eine genauere Lage er-mitteln. Daß man die Spuren bei OSM hochladen kann, hab ich damals noch gar nicht gewußt.

Tja, und nun bin ich in einem Gebiet tätig, in dem gutaufgelöste Luftbilder vorhanden sind, und eine Vielzahl der Mapper ihre GPS-Spuren hochgeladen hat. Und jetzt erkenne ich einen großen Nachteil der Luftbild-Mappereien: Die liegen einfach daneben! Gut 6m Unterschied zwischen den Luftbildern und den GPS-Spuren hier. Leider deshalb auch zwischen vielen eingetragenen Straßen und der Wirklichkeit, oder noch schlimmer: zwischen verschiedenen eingetragenen Straßen. Zum Glück sind die Abweichungen hier ziemlich homogen, deshalb kann man die Luftbilder einfach um die 6m nach Norden verrücken und dann weiter verwenden. So bin ich dann also auch zum Luftbildabmaler geworden, aber zum vorsichtigen. Zuerst eine große Straße suchen, für die es viele GPS-Spuren gibt. Dann Luftbild an den Spuren ausrichten. Dann loslegen.

Luftbilder sind zwar etwas tolles, aber mein Vorsatz, nur dort Daten einzutragen, wo ich auch weiß, wie es vor Ort aussieht, bleibt bestehen. Lokales Wissen hilft ungemein, wenn man Wald von Gestrüpp unterscheiden will, grün scheinende Wasserflächen von Gras, Kleingartenanlagen von dörflichen Wohnsiedlungen.

Datenkorrektur betreib ich dagegen auch ohne lokales Wissen. Tools wie tagwatch oder taginfo helfen hier. Wenn ich etwa ein maxspeed=7.5t sehe, dann weiß ich auch ohne den Ort zu kennen, wie es korrekt heißen muß. Die xyz-stra0e kann auch ein Blinder mit Krückstock korrigieren. Einige solcher einfacher Rechtschreibfehler finden auch die üblichen Bots. Bei Fehlern, die länger bestehen bleiben, leg ich aber gern mal Hand an.

Bei einigen Dingen weiß ich aber selbst nicht, wie man es richtig einträgt. Wanderwegsrelationen ohne lokales Wissen zu erstellen ist oft schwierig. Dennoch würde ich gerne Namen wie "weiß-rot-weiß" von Wanderwegen entfernen. Für Buslinien sehe ich hier die Schlüssel "bus_lines", "Linie", "bus_routes" und sogar "route" verwendet. Dabei gibt es doch so schöne Relationen.

Also kurz und bündig: Ich bin enthusiastischer GPS-Logger, vorsichtiger Luftbildabmaler und gewissenhafter Korrigierer.

Ungewöhnliche Ortsnamen

Posted by stw1701 on 2 September 2010 in German (Deutsch)

Ich wollte es erst nicht glauben, dachte, Google hätte ein Osterei versteckt. Aber ich hab das Ortsschild photographiert und den kleinen Ort durchgefahren: Pissen gibt's wirklich!

Location: Rodden, Leuna, Saalekreis, Sachsen-Anhalt, Deutschland, Europäische Union

Wanderwegsrelationen

Posted by stw1701 on 7 June 2010 in German (Deutsch)

Hab gerade einen Teil des Wanderwegs Gruen-Gelb im Pfaelzer Wald eingetragen.
Dabei fiel mir auf, dass fuer einige der kreuzenden Wanderwege bereits mehrere
Relationen angelegt wurden. Ich hab das mal korrigiert. Und ich hab eine neue
Relation angelegt fuer den Gruenen Balken, der sicher auch schon anderswo
existiert. Hmpf.

Abgesehen davon, die Relationen werden immer groesser, und die einzelnen Wege
stecken bald in Dutzenden von Relationen. Eine Wegteilung wegen Belagaenderung
o.ae. wird sich dann auf alle diese Relationen auswirken. Ich hatte jetzt nur
drei Konflikte, das wird in Zukunft alles etwas komplizierter werden. Dazu auch
hmpf.

PS: Es gibt bereits eine Liste der Waldwege im Pfälzer Wald: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Wanderwege_im_Pf%C3%A4lzerwald

Location: Am Rübenberg, Horbach, Waldfischbach-Burgalben, Südwestpfalz, Rheinland-Pfalz, 67706, Deutschland, Europäische Union

Autobahnen zurechtruecken

Posted by stw1701 on 4 June 2010 in German (Deutsch)

Immer wieder faellt es mir auf, dass die Autobahnen oder andere grosse Strassen
leicht neben meiner GPS-Spur eingezeichnet sind. In einigen Faellen schau ich
dann nach, ob es noch andere GPS-Spuren aus der Gegend gibt und mittle dann die
Autobahn zurecht. So geschehen an der A10, der A9 und der A62.

Older Entries | Newer Entries