OpenStreetMap

Straßennamen in Stade (Niederelbe) korrigiert wg. Umlaute

Posted by stephan75 on 5 August 2008 in English (English)

Mir fiel auf, dass in der Innenstadt von Stade zahlreiche Straßennamen nicht mit den zutreffenden Umlauten, sondern mit den "Behelfsbuchstaben" ae, oe, ue und ss (...strasse) geschrieben sind. Das mag ich ja nun gar nicht ;-)

Nach einzelnen Abgleichen mit anderen Quellen hab ich die name-tags der Straßen, welche an den betreffenden Stellen definitiv mit ä ö ü oder ß geschrieben werden, korrigiert.

Dies kann man nach meiner Erfahrung statt mit JOSM einfacher mit Merkaartor machen, der hat auch eine schöne Textsuche innerhalb der tags. Also mal den Bereich von Stade geladen und z.B. nach "ue" gesucht. In der Ergebnisliste dann way für way geprüft und korrigiert.

Dabei versteht sich von selbst, dass eine eventuelle Falschschreibung überprüft werden muss, ob es nicht doch richtig ist

Kennt denn jemand irgendwo in Deutschland einen Straßennamen, der offiziell mit "...strasse" geschrieben wird?

Und wer hat Lust, in seinem eigenen OSM.Gebiet mal nach ae, oe, ue und strasse zu suchen, ob dort auch Korrekturbedarf besteht? Berichtet doch mal ...

EN: corrected the german umlauts in streetnames at the town Stade in Germany.

Location: 53.581, 9.477

Comment from HannesHH on 5 August 2008 at 21:29

Rein rechtlich ist der Abgleich mit anderen Quellen und daraus folgende Korrekturen bedenklich, solange die Quellen nicht explizit damit einverstanden sind. !

Hide this comment

Comment from 42429 on 5 August 2008 at 23:26

Endlich gibt es noch einen Benutzer, der falsche Straßennamen korrigiert.

Bei den Quellen gilt:
Richtige Straßennamen darf man kopieren, falsche nicht!
Richtige Straßennamen sind urheberrechtsfreies Allgemeingut, falsche Straßennamen können als Indiz für einen Datenklau verwendet werden. Wenn man mindestens zwei verschiedene Quellen zu Rate zieht, dann ist die Wahrscheinlichkeit, einen falschen Straßennamen zu erwischen, minimal.

Gruß FK270673

Hide this comment

Comment from sumpfralle on 6 August 2008 at 00:47

Zitat: "Richtige Straßennamen sind urheberrechtsfreies Allgemeingut"

Das ist meiner Meinung nach nicht korrekt: du darfst nur die Straßennamen einer freien Quelle verwenden (beispielsweise der öffentlichen Straßenbeschilderung) - diese Information ist nicht durch Urheberrechtsansprüche in ihrer Nutzung einschränkbar.

Der "Abgleich" von Straßennamen, die in unfreien Karten erscheinen, ist dagegen als Ableitung des geschützten Werks anzusehen und bedarf somit der expliziten Erlaubnis des Urhebers.

Falls du (FK270673) dies anders siehst, dann solltest du eventuell folgenden Punkt der Openstreetmap-FAQ (http://wiki.openstreetmap.org/index.php/FAQ#What_images_and_maps_may_I_use_to_make_maps_from.3F) auf der legal-Mailingliste diskutieren, bevor du eine gegenteilige Auffassung verbreitest. Danke!

Hide this comment

Comment from 42429 on 6 August 2008 at 08:53

Wie sollen die Kartenanbieter vor Gericht BEWEISEN, dass man ausgerechnet IHRE Karten zum Vergleich herangezogen hat? Solange man die Quelle, die man laut Lizenz nicht nutzen darf, nicht ausdrücklich als Quelle erwähnt, haben die Kartenanbieter schlechte Chancen. Selbst wenn ich "Internet-Stadtplan" als Quelle hinschreiben würde, könnte kein einzelner Stadtplananbieter darauf eine Klage begründen.

Deshalb haben die Kartenanbieter ja einige Fehler in ihre Karten eingebaut, die man selbstverständlich nicht kopieren darf. OpenStreetMap enthält auch zahlreiche Fehler, weil Legastheniker hier unbedingt ihren Kladdeneintrag bei der Straßenbenennung (z.B. Goete Strasse) verwenden müssen. OpenStreetMap sollte aber keine Spielwiese von Legasthenikern sein, sondern korrekte Straßennamen verwenden, selbst wenn diese später unkommentiert von kommerziellen Anbietern übernommen werden.

Gruß FK270673

Hide this comment

Comment from HannesHH on 6 August 2008 at 09:51

Es geht doch nicht darum, ob jemand etwas beweisen kann oder nicht. Es ist nicht erlaubt. PUNKT.
Selbst das visuelle Vergleichen von Karten zu OSM (und darauf folgende Mappingarbeit) kann rechtlicht bedenklich sein.

Wenn du mit dieser Einstellung an OSM arbeitest, dann "beschmutzt" du das Projekt. OSM ist frei und beruht auf freien Quellen (bzw solchen, die ausdrücklich die Verwendung für OSM erlauben).

Du kannst natürlich jederzeit dein eigenes Wissen einbringen. Wenn du dir sicher bist, dass die "Goete Strasse" eigentlich "Goethe-Straße" heisst, dann trage es ein. Aber schreibe nicht "ich habe bei Google Maps geguckt wie die Straße heisst".

Hide this comment

Comment from Sven Anders on 6 August 2008 at 10:03

Meine Erfahrung ist: Einfach mal bei der Kommune nachfragen, ob wir nicht für den Abgleich und Satstitiken das Strassenverzeichnis bekommen können. Wenn die Kommune ja sagt, ist doch alles in Butter.

vgl. http://wiki.openstreetmap.org/index.php/Stra%C3%9Fenverzeichnis

Hide this comment

Leave a comment

Parsed with Markdown

  • Headings

    # Heading
    ## Subheading

  • Unordered list

    * First item
    * Second item

  • Ordered list

    1. First item
    2. Second item

  • Link

    [Text](URL)
  • Image

    ![Alt text](URL)

Login to leave a comment