OpenStreetMap

skaringa's diary

Recent diary entries

Flussgebiete Mitteleuropas

Posted by skaringa on 1 April 2013 in German (Deutsch)

Karte der Flussgebiete Mitteleuropas. Die Karte der Flussgebiete habe ich um die an Deutschland angrenzenden Regionen erweitert, sodass die Karte jetzt die Flussgebiete ganz Mitteleuropas darstellt und kennzeichnet.

Damit sind nun auch die großen Flusssysteme Rhein, Elbe und Oder komplett sichtbar. Die Karte eignet sich sowohl zur visuellen Kontrolle der Qualität der Erfassung von Wasserwegen als auch nur zum Stöbern in der Welt des Wassers. Eine interessante Stelle ist zum Beispiel der Wasserscheidepunkt Nordsee–Ostsee–Schwarzes Meer (= Elbe-Oder-Donau) am Glatzer Schneeberg.

Flussgebiete Deutschlands: Mehr Zoomlevel, Permalink

Posted by skaringa on 23 February 2013 in German (Deutsch)

Wasserscheidepunkt in Thüringen Mein Blog von letzter Woche hat bei euch überraschend viel Resonanz gezeigt. Das war mir Ansporn, die Karte der Flussgebiete Deutschlands weiter zu verbessern: Sie hat jetzt einen feineren Zoomlevel sowie eine Permalinkfunktion.

Über letztere lassen sich interessante Gebiete direkt über eine URL ansteuern. Das Bild links erhält man so zum Beispiel direkt über diesen Link. Es zeigt die Umgebung des Wasserscheidepunktes von Weser, Elbe und Rhein im Thüringer Wald.

Außerdem kann man über den Link Zeige Zentrum in OSM das durch ein Cursorkreuz gekennzeichnete Zentrum der Karte direkt in OpenStreetMap in einer hohen Zoomstufe öffnen. Von dort lässt sich der entsprechende Bereich dann in einem Editor, wie JOSM oder Potlatch, bearbeiten.

Der Algorithmus zur Berechnung der Flussgebiete berücksichtigt jetzt auch Wehre und Dämme. Das war relativ einfach zu implementieren, ein großes Problem ist weiterhin die Handhabung von Wasserflächen, wie Teichen oder Seen. Wie unterschiedlich Kartographen das Einzeichnen von Wasserwegen, die Seen durchqueren, handhaben, sieht man beim Vergleich folgender Beispiele:

  • Im Starnberger See ist die Hauptströmung durchgezogen und (fast) alle Nebenflüsse sind mit ihr verbunden.

  • Ein anderes Bild bietet der nicht weit entfernte Tegernsee. Hier enden alle Zuflüsse am Seeufer (also der äußeren Umrandung des Multipolygons) und sind nicht miteinander verbunden.

Sicher könnte man den Algorithmus so erweitern, dass er Multipolygone, die Wasserflächen sind, mit berücksichtigt. Aber ist das nicht vielleicht kontraproduktiv? Wäre es nicht besser, nach und nach die entsprechenden Stellen in den Daten zu korrigieren, damit sich das komplette Wasserwegenetz mittels Linien des Typs waterway darstellen lässt?

Flussgebiete Deutschlands: Karte aus OSM Daten

Posted by skaringa on 16 February 2013 in German (Deutsch)

Flussgebiete Deutschlands In einem kleinen Projekt habe ich die Daten von OpenStreeMap genutzt, um eine Karte der Flussgebiete Deutschlands zu erstellen. Flussgebiete sind nach dem Hauptstrom, wie Rhein, Donau, Elbe oder Weser benannt und umfassen alle Flüsse und Bäche, die direkt oder indirekt in den Hauptstrom fließen.

OpenStreetMap stellt Wasserwege als Linienzüge dar, die wiederum aus einzelnen Knoten bestehen. Stehen zwei Wasserwege miteinander in Verbindung, dann haben Sie einen gemeinsamen Knoten, der durch seine ID eindeutig bestimmbar ist. Ein mit Hilfe freier Software implementierter Algorithmus analysiert dieses Liniennetz und erstellt daraus eine interaktive Karte, in der alle Wasserwege entsprechend ihrer Zugehörigkeit zu einem Flussgebiet farbig markiert sind.

Die Karte steht auf der Projektseite zur Ansicht, dort habe ich auch meine Vorgehensweise genauer beschrieben. Im Ergebnis war ich beeindruckt, wie vollständig die OSM Daten in Deutschland auch schon die Wasserwege erfassen. Kleinere Lücken und Fehler sind übrigens in der Karte grau gekennzeichnet, sodass diese auch zur Qualitätskontrolle dienen kann!

Older Entries | Newer Entries