OpenStreetMap

nomatrix has commented on the following diary entries

Post When Comment
Bielefeld, das war's 5 months ago

aber sicher doch. die karte ist gespickt mit fehlern, auch von selbst erzeugten welche aus anfangszeiten stammen.

name=* vs. name=* 8 months ago

in welcher karte? erwartest du etwa dass wir für den rendere mappen? oder ein navigationssystem? oder für sonst irgendetwas? neiiiiiin.

wir mappen hier damit auf den osm servern ganz viele wirre daten liegen die wir dann mit ganz vielen anderen listen querschalten werden müssen. das wäre doch sonst alles viel zu einfach. in der osm-datenbank darf keinerlei logik oder unterscheidungsmerkmal enthalten sein, niemals.

da komme ich dann zur frage, warum strassen imt residential, path und dergleichen unterschieden werden. das kann man doch auch mit externen listen machen.

warum wird bei solchen dingen ein unterschied gemacht, aber bei name nicht. ich begreife es einfach nicht.

notes, was soll das 9 months ago

ich versuche da seit einigen tagen diverse notes abzuarbeiten. ich habe allerdings das gefühl, dass für jede note die ich korrigiere, zwei neue auftauchen.

ich schrecke davor zurück notes wie "das müsste hier mal vor ort kontrolliert werden" überhaupt anzufassen. noch viel weniger habe ich lust da überhaupt nachzufragen was denn da im detail nun kontrolliert werden muss.

hoch spannend finde ich auch "ich glaube ich habe da etwas gesehen" notes. wenn diese art von notes weiter so zunimme, fange ich damit aus spass auch an. dann dürft ihr euch aber darauf gefasst machen dass diese karte ruck zuck von oben bis unten mit roten punkten übersäht ist. ich sehe nämlich auch ziemlich viel dinge im vorbeifahren von denen ich nicht weiss wie ich sie in osm zuordnen soll.

hier um die ecke wird ein neues haus gebaut, welche form im detail weiss ich nicht aber man könnte es ja mal kontrollieren, ach komm, da fallen mir jetzt ganz viele dinge ein, los gehts

schon wieder ein alkholiker over 1 year ago

nö nö, in osm-dingen gab es in letzter zeit halt nichts worüber es sich auzuregen gelohnt hätte. ich bin da in der regel auf dem täglichen nach hause weg fleissig am hausnummern erfassen und einzeichnen, eine strasse nach der andreren vervollständige ich damit. die karte für diesen ort wäschst und gedeiht. richtig toll.

es ist lange her dass sich hier jemand aus langeweile in osm austobte. mehrere hundert schiefe gebäude ohne hausnummern die einer garantierten überarbeitung bedürfen deuten eindeutig auf langeweile. erst recht wenn da die schatten abgemalt werden und nicht die gebäude selbst.

todesfalle gehwege almost 2 years ago

das forum wäre eine alternative um ein thema wie dieses zu bequatschen. aber: nö

todesfalle gehwege almost 2 years ago

ist auch interessant. nur nervt es mich ungemein dass ich hier keine lösung finde, die brauchbar ist, um allen mechanismen, die die osm-daten nutzen, gleichermassen gerecht zu werden. das ist die art wie ich mappe: richtig und ... hin und wieder ein kleiner "hack". sich starr an definitionen halten käme einem verbot für innovationen gleich.

mittlerweile "manifestieren" sich in meinem verstand mehrere anforderungen:

die routing-software muss toleranter werden und sich ansage von wegen unter 5 metern verkneifen, allein schon wegen der gps-ungenauigkeit

es fehlt die möglichkeit alle strassen als flächen zu mappen (highway=tertiary sowie cycleway etc) die dann auch ordentlich als eben solche gerendert werden

es benötigt einen neuen tag wie highway=routing der nicht gerendert wird, beispielsweise für strassenüberquerungen (strassen sind keine fusswege, vor allem dann nicht wenn fusswege gemappt werden und ein übergang notwenndig ist.

das derzeitige highway=crossing ist nett, funktioinert aber nicht wei wegen.

todesfalle gehwege almost 2 years ago

oah bitte ....

todesfalle gehwege almost 2 years ago

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Proposed_features/area:highway

todesfalle gehwege almost 2 years ago

Wie soll denn eine Fläche einen nebenläufigen Weg überdecken wenn die Fläche neben dem Weg ist?

wenn der fussweg, in dem von mir gezeigten beispiel, neben der strasse, keine fläche sondern nur eine linie ist. natürlich sind das schwächen des renderers. du erzählst mir nichts neues.

und nein, nicht mein wendehammer, den hat jemand anderes gezeichnet. auf so eine idee wäre ich bislang so noch incht gekommen, da sind noch zuviele andere dinge die fehlen, als dass ich mich für solche dateils interessieren würde.

aber auch hier gerätst du gerade in versuchung das ein entsprechender detailreichtum doch interesseant sein könnte für ... dies oder jenes.

und zurück zu dem von mir angeschnittenen thema. es ist durchaus interessant wo und wieviele möglichkeiten ich da zum überqueren der strasse einzeichne. blöd nur dass es ausarten kann wenn ich unzählig viele möglichkeiten einzeichne, die es eigentlich gibt.

ich werde, ich erwähnte es möglicherweise schon, mir die tage eine gegend in der nähe suchen und die in einem changeset so umändern, dass so ziemlich alle wege aus flächen bestehen und die routing-fähigkeit antesten. wieder ein monster-changeset damit ich den in einem schlag auch rückgängig machen kann.

ich werde da schon noch etwas passendes finden was der realität entspricht und zugleich auch ordentlich gerendert ist und im navi oderntlich funktioniert. es kann nicht sein dass das nicht geht...

todesfalle gehwege almost 2 years ago

aber das geht hier etwas ab vom eigentlichen thema. wo die strasse am besten uberquert wird.

todesfalle gehwege almost 2 years ago

ach ja, und was sich da noch aus unserer email-unterhaltung ergibt, bezüglich rollstuhl.

es ist wirklich seltsam. ich habe noch kein navigationsgerät gesehen und auch noch keine navigationssoftware, in der ich auswählen kann ob ich rollstuhlfahrer bin. in der regel unterscheiden die geräte zwischen pkw, fahrrad und fusgänger. kein lkw, kein bus, kein rollstuhl. es wird sicher exoten geben die das gegen aufpreis unterstützen.

ja, strassen überqueren mit dem rollstuhl. da sind dann solche behelfslösungen wie ich sie zum entschären einzeichnete nur bedingt hilfreich. weil auf der gegenüberliegenden seite einer einfahrt ist ja nicht immer eine einfahrt mit abgesenktem bürgersteig. da gäbe es noch den tag wheelchair=*. den auch noch bei den gehwegen einbauen?

das ist dann die "unsichbare realität", dinge die man eigentlich nicht sieht aber die vorhanden sind. wenn ich da an einen meiner nachbarn denke, schlaganfall, rollstuhl. wenn der selbigen über die kreuzung schiebt ist hier 2 minuten der verkehr lahmgelegt. weil es kaum geeignete übergänge gibt. 2 cm bordstein ist schon zu viel. wheelchair=yes wäre in seinem fall ein bordstein von 0 cm. der gute kommt mit seinem rollstuhl nicht einmal die flache rampe zum hochbahnsteig der stadtbahn hoch. leider kann man es nicht allen recht machen.

todesfalle gehwege almost 2 years ago

ja, das liebe routing. darauf möchten einige, darunter auch auch ich, doch gerne irgendwie bestehen.

dieser wendehammer, da hat hier jemand etwas gemappt was auch eher für den renderer remacht ist:

http://www.osm.org/?lat=52.011718&lon=8.608312&zoom=18

die strasse als fläche. das wäre auch eine möglichkeit. es besteht meiner meinung nach nur die gefahr das diese fläche im renderer gelegentlich, abhängig von der zoom-stufe, den gehweg überdeckt. blöd nur, es lassen sich nicht alle weg-typen als flächen rendern. da habe ich einen kleinen bereich hier im ort experimentellerweise mit einem gehweg versehen der als fläche gemappt ist und gerendert werden soll.

http://www.osm.org/?lat=52.011718&lon=8.608312&zoom=18

da gibt es irgendein proposal welches sich mit der thematik befasst. ausgereift ist es jedenfalls nicht. ich habe mich auch nicht weiter dafür interesiert ob sich jenes überhaupt durchsetzt.

einen kleinen autobahn-bereich habe ich auch mit einer entsprechenden fläche versehen. die funktionierte seinerzeit noch nicht. die lasse ich aber so gezeichnet, vielleicht ändert sich da bei zeit noch etwas.

wenn da konsequent strassen als flächen gerendert und gemappt weden können, dann hat sich das mit diesen fussweg-behelfslösungen für das routing ganz schnell erledigt. weil diese behelfslösungen dann im renderer schnell "unsichtbar" sind weil man einzelne knoten ja nicht sehen kann.

dann ist das navigationsgerät an allen möglichen stellen in der lage mir zu sagen dass ich irgendwo abbiegen soll. allerdings nur dann wenn von einer einfahrt zur nächsten jeweils einzelne flächen gemappt sind. weil ich ja sonst wieder bis zum ende einer linie gehen muss, weil die fläche ja auch aus linien besteht. da müsste also ein flickenteppich gemappt werden. was man hinterher in den gerenderten karten nicht sehen würde.

todesfalle gehwege almost 2 years ago

in der tat, da dürften keine linien gezeichnet werden die von der einen auf die andere strassenseite führen, es sei denn, da ist eine verkehrsinsel. da müsste also die navi-software ständig neuberechnungen anstellen.

also ist das was ich entschäft habe theoretisch genauso verkehrt wie das was der zeichner der gehwege vor mir auch falsch machte.

eine linie über die strasse dürfte nicht sein.

todesfalle gehwege almost 2 years ago

du darfst dir sicher sein, dass was ich da derzeit gezeichnet habe gefällt mir selber, so wie es ist, auch noch nicht.

und ich klebe gerade mit den gedanken an "deiner" realität wonach es wirklich keine wege geben dürfte die die strassen überqueren. was eigentlich auch richtig wäre. aber irgendwie auch total falsch. da müsste ich einen aufsatz zu schreiben.

ich verspüre den drang mir in dieser stadt einen fleck zu suchen der unvollständig und schlecht gemappt ist um dort mein unwesen zu treiben. um dort dinge zu zeichnen und auszuprobieren wie man etwas machen könnte damit es ... für alles passt. sowohl deinen anspruch der auch meiner ist aber auch so dass es anderen projekten schmeckt.

todesfalle gehwege almost 2 years ago

http://www.osmorg/?lat=52.028206&lon=8.614564&zoom=18

todesfalle gehwege almost 2 years ago

moment mal. die realität sollte in generalisierter weise gemappt sein? verstehe ich das richtig dass es keine gezeichneten gehwege geben soll die von einer strassenseite auf die andere führen? weil in der realität gibt es keine gehwege die die strasse überqueren, es sei denn da sind sogenannte verkehrsinseln.

todesfalle gehwege almost 2 years ago

next

bahn-infrastruktur about 2 years ago

ok, aber um nicht die heulsuse der nation zu sein gibts das als private nachricht.

telefonzellen werden abgebaut about 2 years ago

der gute mann von der deutschen telekom ag meinte, die einnahmen die an einem standort entstehen würden die laufenden kosten eines standortes nicht mehr deken. absolut nachvollziehbar. etwas was sich auch jeder denken kann. trotzdem, ein kleines bischen blicke ich dem mit sorge entgegen.

ich will da nicht unbedingt eine predigt über das halten was die gesellschaft mir so präsentiert, aber gibt mindestens einen grund warum es in durchaus abgelegenen gebieten fernspecher geben sollte so wie es sie an der autobahn gibt.

jetzt ham se mich over 2 years ago

da sei wirklich froh. die alte hatte total den haumichblau. soetwas paranoides ist mir im leben nicht untergekommen. es muss sie förmlich zerissen haben das ich nicht mitgenommen wurde. die strasse sollte wirklich als private und no access und dead_tone getaggt werden. in zukunft schalte ich auf jeden fall auf durchzug und lasse mich auf keinerlei diskussionen mehr ein. mit niemandem. jetzt, zwei tage danach schiebe ich noch immer hass. so abgrundtief böse menschen, unfassbar ...