OpenStreetMap

und wieder n tach kaputt

Posted by nomatrix on 7 May 2012 in German (Deutsch)

als wenn ich nix anderes zu tun habe, habe ich mich heute damit befasst, die karten, für die von mir genutzte navigationssoftware, automatisiert erzeugen zu lassen. ok, manchmal ist eine bedienungsanleitung schon nützlich. in diesem fall aber absolut nicht.

bisher habe ich mir eine obf-datei stets mit einer fertig kompilierten version von OsmAndMapCreator 0.6.8 beta erzeugen lassen. diesmal wollte ich diese software dazu bringen die karte ohne gui (grafische benutzerobrfläche) erzeugen zu lassen. ein wenig gegooglet und schwup di wup landete ich bei einer mittelmässig verständlichen seite bei osmand bzw. google. bischen gelesen, bischen gefummelt und nix kapiert. war ja klar.

nach 2 stunden fummelei war ich es leid und suchte das osm-forum auf. und: nix. ich bekomm nachtürlich einen cholerischen. was sonst. nun ja, wenigstens haben die mich nich gescheucht. das ist ja schon mal etwas wert.

nach weiteren 4 stunden fummelei ist es mir dann doch noch gelungen das zu erreichen was ich vorhatte. aber das was da auf den osmand seiten steht ist mal total für die tonne. da steht nämlich gar nichts. naja, doch. kompilier hier, kompilier da, hokus pokus ... aber is nich. die erzeugte jar-datei erzeugt zwar eine obf datei aber eine die osmand nicht lesen kann oder will. die erzeugte datei war seltamerweise auch rund 400 kilo grösser als das was ich erwartet hatte. warscheinlich version 2014 für nach dem weltuntergang.

also machte ich das worauf ich direkt hätte kommen können. ich nahm die version die ich schon immer nutze. es muss ja nicht immer alles so kompliziert hsein wie es in der anleitung steht. die zip-datei ist 6 mb klein und nicht 100 wie das git-repository. wer weiss was ich mir da alles rutergezogen hatte. dinge die ich nicht wissen will. das was ich nun nutze ist das was ich immer nutze, nämlich das hier:

http://osmand.googlecode.com/files/OsmAndMapCreator-0.6.8.2-beta.zip

in diesem archiv befinden sich auch xml-dateien aber nicht soviele wie bei diesem git-repository. das macht die angelegenheit schon einmal übersichtlicher. ich = blöd. was das mit den xml-dateien auf sich hat habe ich ja nun begriffen und die entsprechend angepasst und für meine bedürfnisse minimiert:

batch.xml <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?> <batch_process> <process directory_for_osm_files="data" directory_for_index_files="data" list_download_regions_file="regions.xml" downloadOsmFiles="true" generateIndexes="true" indexPOI="true" indexMap="true" indexTransport="true" indexAddress="true" /> </batch_process>

regions.xml <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?> <regions_list> <regions siteToDownload="file:///home/nomatrix/osmand/test.osm"> <region name="test" cityAdminLevel="7"/> </regions> </regions_list>

ich = nomatrix. unter linux ist das home verzeichnis also /home/nomatrix. dort habe ich den ordner osmand angelegt. dadrin liegen nun die dateien von diesem osmand map creator. auch diese beiden xml-dateien. in diesem ordner lege ich den ordner data an und packe dort auch die test.osm hinein die die osm-daten enthält. also in den ordner /home/nomatrix/osmand.

an der shell begebe ich mich in den ordner /home/nomatrix/osmand und führe dort die datei batch_indexing.sh aus. einige minuten später befindet sich im ordner /home/nomatrix/osmand/data die erzeugte test.obf. und weil das alles so toll funktioniert habe ich in die datei batch_indexing.sh ganz am anfang noch die zeile

wget --timeout=0 http://www.overpass-api.de/api/xapi?*[bbox=8.377,51.914,8.664,52.115] -O /home/nomatrix/osmand/test.osm

eingefügt. ein [@meta] könnte da auch noch mit rein um das ganze in josm nutzbar zu machen aber ... nein, das macht das ganze nur doppelt so gross. also ohne meta.

jetzt brauche ich auf meinem mobiltelefon nur noch eine anwendung die regelmässig zu bestimmten zeiten eine bestimmt datei herunterlädt und dann habe ich tagesaktuell die karte von bielefeld auf der kiste. es sieht aber ganz danach aus als wenn ich hier das android-sdk-linux_x86 bemühen muss.

hätte ich mal gar nicht dieses git-repository gezogen sondern von anfang an mit dem gearbeitet was hier schon auf der platte ist ... jenkins und ant kann ich mir auch schenken.

Leave a comment

Parsed with Markdown

  • Headings

    # Heading
    ## Subheading

  • Unordered list

    * First item
    * Second item

  • Ordered list

    1. First item
    2. Second item

  • Link

    [Text](URL)
  • Image

    ![Alt text](URL)

Login to leave a comment