OpenStreetMap

ich lasse mir doch nicht sagen ...

Posted by nomatrix on 21 April 2012 in German (Deutsch)

ich lasse mir doch nicht sagen, dass ein bach ein fluss ist, nur weil dieser mehr als 2 meter breit ist. erst recht nicht wenn eine behörde festgelegt hat dass entsprechnedes gewässer ein bach ist. ich lasse osm doch die realität nicht neu definieren. da könnte ich ja genausogut behaupten dass eine fussgängerzone, die mehr als 10 meter breit ist, eine einspurige autobahn ist. ich bin, was die strassenverkehrsordnung angeht nicht so bewandert. aber mit 100 sachen kann man da nachts sicherlich durchbrettern. ich lach mich weg.

die situation ist, das ein ein fluss in einen bach mündet. der widerum mündet einige hundert meter weiter wieder in einen fluss. der renderer macht da natürlich nicht mit. das sieht total behonkt aus. da kommt irgendwann sicher jemand daher und wird den bach zu einem fluss machen wollen, obwohl er es nicht ist.

dann zeichne ich in entsprechendem bereich ein waterway=stream als fläche. was macht der renderer? nichts. weil es kein waterway=stream als fläche gibt.

bleibt mir nur natural=water, water=stream. wobei das water=stream so nicht vorgesehen zu sein scheint. was soll ich machen? weisse fläche? sicher nicht. es ist kein river und kein riverbank. es ist ein stream. ich bedaue das ich so einen hack anwenden muss/will. ich musste mir schliesslich mehr als einmal sagen lassen dass nur das gemappt wird was wirklich gegeben ist. wirklich gegeben ist: lutter = bach, windwehe = fluss.

wer es besser weiss, bitte sehr, frohes schaffen. von diesem wasser-irrsinn lasse ich jetzt erst einmal meine finger weg. meine nerven ...

windwehe mündet in lutter. im gestrüp schlecht zu erkennen http://osm.org/go/0GwIBQzB_--

mülenbach mündet in lutter http://osm.org/go/0GlX3j8Qj--

Comment from Chaos99 on 21 April 2012 at 08:34

Klingt interessant. Und für mich eher nach Behördenblödsinn als nach Mappingfrage.

Woher hast du den die hoheitliche Definition? Gibt es dafür ein Register oder andere zugängliche Quellen?

Gruss, Chaos

Hide this comment

Comment from nomatrix on 21 April 2012 at 12:56

Die Lutter, auch Bielefelder Lutter, Name nach dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW Lutterbach

laut http://de.wikipedia.org/wiki/Lutter_(Aa)

weitere quellen über eben diese seite erreichbar

Hide this comment

Comment from giggls on 21 April 2012 at 17:23

Im Gegensatz zum Mapserver kann der Mapnik leider keine aus der Datenbank selektierten Fließkommazahlen ins rednering einfließen lassen.

Ich habe hier einen Mapserver Stil, der das "width" tag auswertet und Flüsse in ihrer realen Breite rendert. Würde man das konsequent anwenden wäre die Breite von river und stream nur noch ein default, der zum Einsatz kommt wenn kein "width" tag angegeben wurde.

Sicher, bei breiteren Flüssen sollte man ohnehin riverbank verwenden, aber bei schmaleren Flüssen ist die Auswertung des width tags eigentlich am besten.

Gruss

Sven

Hide this comment

Comment from Soldier Boy on 22 April 2012 at 11:28

Der ersteller vom OpenStreetBrowser (Skunk) hat da auch einen guten ansatz: Fläche von der riverbank dividiert durch die länge des Flusses ergibt die durchschnittliche Flussbreite!

Hide this comment

Leave a comment

Parsed with Markdown

  • Headings

    # Heading
    ## Subheading

  • Unordered list

    * First item
    * Second item

  • Ordered list

    1. First item
    2. Second item

  • Link

    [Text](URL)
  • Image

    ![Alt text](URL)

Login to leave a comment