OpenStreetMap

mapper999's diary

Recent diary entries

Some words about mapping construction sites – Einige Worte zum Baustellenmapping

Posted by mapper999 on 27 September 2014 in English (English)

Most people don't like construction sites, because they are noisy, dirty and cause traffic delays. But especially in well mapped regions construction sites are great for mappers: There is something new to map! And OpenStreetMap could be the first map in the world which shows the new traffic design!
Die meisten Leute mögen keine Baustellen: Sie sind laut, dreckig und verursachen Staus. Aber besonders in gut erfassten Regionen sind Baustellen etwas Tolles für Mapper: Es gibt etwas Neues zum Erfassen! Und OpenStreetMap könnte die erste Karte sein, auf der die neue Verkehrsführung zu sehen ist.

But be careful: There are a few things you should care about when mapping construction sites.
Aber sei vorsichtig: Es gibt ein paar Dinge, die man beim Baustellenmapping beachten sollte.

Some common issues when mapping construction sites:

Häufige Probleme beim Baustellenmapping:

  • While the default mapnik map on openstreetmap.org is always updated a few minutes to hours after the change, other maps and routers may only update once a month or even less. So it might happen that the construction site is already finished by the time it is appearing on the map/router.

  • Während die Hauptkarte auf openstreetmap.org normalerweise innerhalb weniger Minuten aktualisiert wird, gibt es andere Karten und Router, die ihre Daten vielleicht nur einmal im Monat oder seltener aktualisieren. Es könnte also passieren, dass die Baustelle schon lange beendet ist, wenn sie auf der Karte/im Router auftaucht.

  • There are some companies that print offline maps with OpenStreetMap data. They are often used for years, so it might happen that an important street is missing from the map due to it being tagged as construction while the data was taken.

  • Einige Firmen drucken Offlinekarten mit OpenStreetMap-Daten. Diese werden oft mehrere Jahre genutzt. Es kann also sein, dass Straßen auf einer solchen Karte fehlen, weil sie zum Zeitpunkt der Erstellung gerade wegen einer Baustelle gesperrt waren.

  • Some people might not know about the reconstruction and revert your edits or adjust the roads/buildings to the now outdated Bing imagery.

  • Nicht alle Mapper wissen von der Baustelle, bzw. der geänderten Verkehrsführung und machen deine Änderung rückgängig oder passen die Gebäude / den Straßenverlauf wieder an das jetzt veraltete Bing-Luftbild an.

  • You forget about the construction site and nobody removes it after it is finished.

  • Die Baustelle gerät in Vergessenheit und niemand kümmert sich darum, die Baustelle nach Beendigung wieder zu entfernen.

  • After the constructions are finished some tags are not reverted to their former state (often happens to temporary speed limits on motorways).

  • Nach dem Ende der Baustelle werden nicht alle Tags wieder auf ihren vorherigen Wert zurückgesetzt (passiert häufig bei Geschwindigkeitslimits auf Autobahnen).

To avoid these issues you first have to think about the type of construction site you are dealing with:
Um diese Probleme zu vermeiden, überlege dir zuerst um welche Art von Baustelle es sich handelt:

  • Small construction sites e.g. repairing streets, repainting etc.
    Usually last a few hours to a few days. Might cause minor traffic delays.
    It's usually not worth mapping these at all. If road closures are announced beforehand you can map them using the temporary scheme.

  • Kleine Baustellen, z.B. Straßenreparaturen, kleine Renovierungsarbeiten
    Dauern normalerweise nur ein paar Stunden bis zu ein paar Tagen. Können kleine Verkehrsbehinderungen verursachen.
    Normalerweise lohnt sich das Mapping hier nicht. Wenn die Sperrungen vorher bekannt gegeben wurden, kannst du sie mit dem Temporary-Schema eintragen.

  • Rehabilitation works
    These can take from a week to several months. Often roads or railways are closed during the construction. On motorways often the number of lanes are decreased and a temporary speed limit is applied.
    This is a bit tricky. I usually use the temporary scheme for these, because in my opinion the use of tagging the highway as closed is often less, than the damage done to maps and routers that do not update that often. Even though for longer lasting projects (> 1 year) it might be worth tagging them anyway, but you should take care that the roads are opened again after finishing.

  • Sanierungsarbeiten
    Dauern ca. 1 Woche bis zu mehreren Monaten. Straßen und Eisenbahnstrecken werden während den Bauarbeiten häufig gesperrt. Auf Autobahnen wird oft die Spuranzahl reduziert und ein Tempolimit eingerichtet.
    Das ist ein bisschen kniffliger. Ich benutze normalerweise das Temporary-Schema, da der Nutzen durch die eingetragene Sperrung oft geringer ist, als der Schaden, der durch nicht regelmäßig aktualisierte Karten/Router entsteht. Für länger andauernde Projekte (> 1 Jahr) kann es jedoch trotzdem sinnvoll sein die Sperrungen regulär einzutragen, wenn man sicherstellen kann, dass die Baustelle nach Ende wieder entfernt wird.

  • Big redevelopment projects
    The construction often lasts for years. Traffic layouts might be changed several times during construction and can be different at the end of the project. Examples: Stuttgart 21, Kombilösung Karlsruhe, redesigned motorway junctions.
    I think here it is worth to update the map in realtime, but be careful not to damage any major roads (e.g. motorways) and don't map closures that only last a few days.

  • Große Verkehrs- und Städtebauprojekte
    Die Bauarbeiten dauern oft über Jahre. Während den Bauarbeiten wird die Verkehrsführung oft mehrmals geändert und kann nach Abschluss des Projekts anders als vor dem Projekt sein. Beispiele: Stuttgart 21, Kombilösung Karlsruhe, Umbauten von Autobahnkreuzen
    Ich denke hier kann man die Karte durchaus in Echtzeit aktualisieren. Man sollte dabei nur aufpassen, dass keine wichtigen Hauptverkehrsstrecken unterbrochen werden und darauf verzichten Sperrungen einzutragen, die nur wenige Tage dauern.

  • New constructions and demolitions
    New roads, new railway lines, new building.
    These can be mapped in realtime, there's almost nothing you can do wrong here.

  • Neubauten und Abrissarbeiten
    Neue Straßen, neue Eisenbahnstrecken, neue Gebäude
    Diese kann man in Echtzeit mappen, da man hier eigentlich nichts falsch machen kann.

Now that you know what type of construction site you are dealing with, here are some do's and don'ts to avoid the above mentioned issues.
Da wir jetzt wissen um was für eine Baustelle es sich handelt, sollten wir uns noch ein paar Do's und Don'ts anschauen um die oben genannten Probleme zu vermeiden.

Do's:

  • Document what you are doing! Use changeset comments, the note, source and start_date tag to tell people that the road layout has changed. This helps other mappers to understand what you were doing and why you were doing it. When known add the expected end date of the construction.

  • Dokumentiere was du tust! Benutze Changeset-Kommentare und die Tags note, source und start_date um anderen Mappern zu zeigen, dass die Straßenführung geändert wurde. Das hilft anderen Mappern beim Verstehen, was und vor allem warum du das geändert hast. Wenn du es weißt, notiere auch das erwartete Abschlussdatum der Baustelle.

  • Change tags to razed:highway=*/razed:building=* and end_date=* instead of just deleting razed buildings, so that other mappers know that they were razed and don't readd them based on aerial imagery or a survey they did a few weeks ago.

  • Ändere die Tags auf razed:highway=*/razed:building=* und end_date=* anstatt die Objekte einfach zu löschen. Dadurch wissen andere Mapper, dass die Objekte nicht mehr existieren und sie tragen die Objekte nicht einfach nach den Bing-Luftbildern oder einer Ortsbegehung, die schon einige Zeit zurückliegt, wieder ein.

  • When you come across a strange looking road layout, which does not comply with the aerial imagery or your local knowledge, first do some research or contact the mapper to find out whether there was a road reconstruction, before deleting somebody elses hard work.

  • Falls du auf eine seltsam aussehende Verkehrsführung triffst, die nicht mit dem Luftbild oder deiner Ortskenntnis übereinstimmt, recherchiere zuerst ob es eventuell Bauarbeiten gab oder kontaktiere den Mapper, bevor du möglicherweise die Arbeit eines anderen Mappers zerstörst.

  • Use the temporary tags for changes that only last for a short period. As an alternative you can use conditional restrictions for road closures.

  • Benutze die temporary-Tags um Änderungen, die nur kurze Zeit dauern, einzutragen. Alternativ kannst du auch Conditional Restrictions für Straßensperrungen verwenden.

  • When mapping road closures always ask yourself: “What is worse: Driving a huge detour because your Satnav thought the motorway exit was closed or your Satnav routing through a temporary closed road”. Also note that road closures are often signposted or available via services like TMC. Also think about other applications than the default OpenStreetMap map.

  • Frage dich beim Mappen von Straßensperrungen immer: “Was ist schlimmer: Das Fahren einer riesigen Umleitung, weil das Navigationsgerät geglaubt hat, die Autobahnabfahrt wäre gesperrt, oder das Routing durch eine vorübergehend gesperrte Straße.” Bedenke auch, dass Straßensperrungen oft ausgeschildert oder über Dienste wie z.B. TMC verfügbar sind. Denke auch an andere Anwendungen als die OpenStreetMap-Standardkarte.

Don'ts:

  • Don't map construction sites that only last for a few days.

  • Trage keine Baustellen ein, die nur wenige Tage dauern.

  • Don't map construction sites when you can't be sure that you or another mapper will update the roads when construction is finished.

  • Trage keine Baustellen ein, wenn du nicht sicher sein kannst, dass die Baustelle nach Beendigung von dir oder einem anderen Mapper wieder entfernt wird.

  • Do not misuse the name tag to describe the construction site (“all buildings razed”, “former military area”, “construction site”), use description=* instead.

  • Missbrauche nicht den name-tag um die Baustelle zu beschreiben (“abgerissenes Gebäude”, “ehemalige Kaserne”, “Baustelle”), verwende stattdessen description=*

So what do you think? What are your experiences with mapping construction sites? Do you know any more do's and dont's?
Was denkt ihr? Wie sind eure Erfahrungen mit Baustellenmapping? Kennt ihr noch mehr Do's oder Don'ts?

Disclaimer: This is only my personal opinion and not an official guideline.
Disclaimer: Dies ist nur meine persönliche Meinung und keine offizielle Richtline.

This was also published on the German OSMBlog on Oct 05 2014
Dieser Artikel wurde am 5. Oktober 2014 auch im deutschen OSMBlog veröffentlicht

Older Entries | Newer Entries