OpenStreetMap

lasstmichinruhe has commented on the following diary entries

Post When Comment
evolution of the map 17 days ago

thanks for the link! i'll try that soon

regards

evolution of the map 21 days ago

hi Aury, i do screenshots and export their layers as a gif using GIMP... nothing special

screenshots always from the same permalink - fullscreen in your browser (F11) - give the screenshots logic names like "falciano01" "falciano02" ... and so on

but i bet u actually do this

greets - lasstmichinruhe

evolution of the map 21 days ago

now it works, thanks to imgur

evolution of the map 21 days ago

link funzt noch nicht :( ich arbeite dran

Bahnhöfe in OpenStreetMap 5 months ago

Servus nochmal,

jetzt hab ichs wieder. Genau das Kürzel hab ich gemeint, keine Nummer. War etwas durcheinander vorhin. Wenn man die Bahnhofskürzel verwenden kann wäre das natürlich zu bevorzugen. Im Endeffekt geht es ja auch nicht darum etwas händisch zu durchsuchen, sondern das man große Datenmengen automatisiert abfragen kann mittels Apps und sonstigen Programmen.

Falls man die Kürzel verwenden darf, wäre ich dabei, systematisch alle Bahnhöfe in D. auf die Art zu taggen. Die Kürzel gibts übrigens auch für Betriebsbahnhöfe, Rangierbahnhöfe und soweit ich mich erinnern kann auch für S- und U-Bahnhöfe in Berlin.

~~Lasstmichinruhe

Bahnhöfe in OpenStreetMap 5 months ago

Gude!

sehr interessant. Also die Bahn verwendet intern/evtl. auch offen eine Nummerierung aller Stationen. Mir fällt die Bezeichung davon grad nicht ein. Ich glaube es hatte auch irgendwas mit Hafas zu tun. Jedenfalls wäre es m.E. äußerst sinnvoll auch für semiprofessionelle Anwendungen zwecks Routing im ÖV diese einheitliche Nummerierung zu verwenden.

Sollte das mit opensource nicht vereinbar sein, wäre es sicher zweckmäßig eine eigene Numerierung systemisch anzulegen und für allgemeinverbindlich in OSM zu erklären. (Bitte keine Schelte ich bin in der Thematik was Befehl und freier Wille angeht nicht ganz drin).

Die Namen sind letzlich eigentlich egal, da besteht Verwechslungsgefahr durch doppelte Ortsnamen, verschieden mögliche Zusätze usw.. Ich hoffe ich verstehe das Thema überhaupt richtig ^^. Also als Beispiel aus meiner Ecke wäre z.B. Heidesheim am Rhein. Das könnte man auf X-verschiedene Arten namentlich taggen. Heidesheim (Rh.) Heidesheim am Rhein Bahnhof, Heidesheim Bahnhof, Heidesheim. Whatever. Man braucht auf jeden Fall eine einheitliche Nummerierung mit System.

Das System sollte so erdacht werden, dass es möglichst unabhängig von bestehenden administrativen sich schnell ändernden Sturkturen abhängig ist. Also nicht an Kreis- oder Gemeindekennziffern etwa orientieren, ich weiss aus leidlicher Erfahrung wie einem Gebietsneuordnungen permanent Listen zerhacken. An Bundesländern kann man sich schon eher orientieren, die werden sich wohl so schnell nicht neu ordnen.

Also Beispiel: Man baut ein x-stelliges System auf: Beginnend mit dem Bundesland in dem die Station liegt:

01 SLH 02 HH 03 NS 04 HB 05 NRW 06 HE 07 RLP 08 BaWü 09 BY 10 SL 11 B 12 BB 13 MV 14 SN 15 SA 16 TH

usw. bis man eine z.B. 5-stellige eindeutige Nummer für jede Station in D. hat.

Theretisch könnte, bzw müsste man das aber eiegntlich auch für alle anderen Stationen des ÖV durchführen. In der Realität sind Stationen nämlich häufig von mehreren Verkehrsträgern genutzt. Im Rostocker HBF halten auch Straßenbahnen, die Bus- und Straßenbahnhaltestellen vor dem Mainzer HBF gehören auch zum HBF usw. Um vernünftig Planen zu können muss man die als eins erfassen. Okay jetz komm ich vom hundertsten ind tausendste. Ich lass des erstmal so stehen und schau ob ich nich am Thema vorbei geredet hab. Viele Grüße

Lasstmichinruhe (wenn ihr kleingeister seid ;)

Snappen oder nicht snappen?! 10 months ago

Dazu gibt es mehrere Auffassungen, ich glaube das Problem ist noch nicht wirklich gelöst. Ich versuche mich mal an einer Erläuterung, wenn du was nicht verstehst, frag nach.

landuse=xy bildet relativ allgemein die - auf deutsch - Landnutzung ab. Diese Landnutzung charakterisiert die jeweiligen Gebiete. Begrenzen kann eine Landnutzung NUR eine andere Landnutzung, die Bezeichnung lässt nichts anderes zu. Alles andere muss drübergelegt werden. Der Grund warum ich glaube, das highway=xy an Landnutzung gesnappt werden kann ist rein logischer Natur: Wenn in dem Bereich wo zwei Landnutzungen aneinander grenzen, etwa ein Wohngebiet und ein Feld, eine Straße verläuft, dann trennt diese Straße beide Flächen, dennoch geht das Feld bis zur Straße, ebenso wie das Wohngebiet. Wenn Landnutzung überall existiert, und davon gehe ich aus, muss landuse & landuse gesnappt werden. Zieht man dann die Straße als Linie hindurch, verläuft sie entweder links oder rechts des Kontakts der beiden Flächen oder mal links mal rechts, völlig willkürlich. Korrekt abgebildet wird es nur, wenn die Nodes der Linien an die Nodes der Flächengrenzen snappt. Straßen haben natürlich eine "Breite", die wird ja auch in allen Karten die ich kenne korrekt gerendert. Aber solange die Straßen als Linie und nicht als Fläche gemapt werden, oder es einen landuse=traffic_area gibt in die man die highways einbetten kann, so lang muss man highways und landuse aneinander snappen, alles andere wäre Willkür und hätte nichts mit der Realität gemein. Man sind die Anglizismen anstrengend. ^^