OpenStreetMap

brogo has commented on the following diary entries

Post When Comment
Ein Loblied auf FIXME 9 days ago

@tyr_asd Du kannst es sogar direkt mit dem Ersteller diskutieren. Über die OSM-Mail-Funktion sieht er Deine Frage vielleicht sogar noch schneller, als über Deinen Eintrag in den Notes.

Meine Webseite wartet häufig auf das Laden... 15 days ago

... dann lade doch die Openlayers-Dateien einfach auf Deinen Server. Hat auch den Vorteil, daß Deine Seite auch noch funktioniert wenn auf openlayers.org eine neue Version liegt, die mit Deinem Code nicht mehr zurechtkommt. Das hat es schon mehrfach gegeben.

Die openlayers.js ist übrigens auch nicht gerade klein. Früher gab es mal die Möglichkeit [1], sich eine kleinere OL-Datei zu bauen.

Christian

[1] nicht mehr aktuell: http://openlayerer.appspot.com/

10 Mappingtipps für Fortgeschrittene 6 months ago

Zunächst mal Danke für die vielen Kommentare!

Das mit den Flächen und Wegen wurde ja besonders viel diskutiert. Ganz richtig wäre es, Wege auch flächig zu Mappen, aber da stecken wir ja noch in den Kinderschuhen; bzw. großflächig wird es wahrscheinlich nie gehen, da dies ja nur mit hochgenauen Daten im Zentimeterbereich geht.

Daher muß man in OSM, wie bei jeder Karte generalisieren. Klar wäre es da am einfachsten die Flächen einfach an die Wege zu klatschen. Aber es ist einfach unpraktikabel und fehlerträchtig in der Bearbeitung. Ich bin z.B. heute über nicht geschlossene Landuse-Flächen gestolpert, die jemand irgendwie in zwei ways gesplittet hat, als er die die darauf liegende Straße in zwei Teile getrennt hat. Oder auch immer gern gesehen, eine neue Querstraße, die nur mit dem Landuse aber nicht der Straße verbunden wird.

Vor allem kann man nie wirklich ungestört zum landuses bearbeiten, weil man ständig die Auswirkunge auf die Straßen berücksichtigen muß. Davor schützt einem auch der Filter in JOSM nicht, da er ja nur das Ergebnis ausblendet.

Es ist also einfach UNNÖTIG kompliziert. Und ein Motto bei OSM ist doch auch das KISS-Prinzip [1]. Man soll ein Problem also möglichst EINFACH lösen.

Das mit den IDs war natürlich klar. Wer ein wenig Mathe kann, dem sollte das klar sein. Aber fragt mal Leute wie lange es dauert einen 2048 Bit-Schlüssel zu knacken, wenn man für einen 1024-Bit-Schlüssel durchschnittlich 1 Stunde braucht...

Christian

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip