OpenStreetMap

atpl_pilot

Mapper since: September 13, 2012 | Contributor terms: Accepted about 2 years ago

Mit dem Hang zum Perfektionismus editiere ich hauptsächlich in Berlin.

ACHTUNG: ich nehme keine Rücksicht auf die History vorheriger User, die Gebäude einfach hinklatschen, Hauptsache da steht ein Haus. Ich erhebe auch selbst nicht den Anspruch, in irgendwelchen History-Listen zu erscheinen.

Seit dem mir bekannt ist, dass de Senatsverwaltung für Stadtentwicklung die WMS-Server für Hausumringe (Grundriss der Gebäude), die Hauskoordinaten (Hausnummern genaue Platzierung) sowie auch die DOP Satellitenfotos zur Nutzung in OSM freigegen hat, bin ich fast nicht mehr zu bremsen.

Bevor sich jemand wieder beschwert, erst hier lesen!

Wenn ein von mir gezeichnetes Gebäude gegenüber dem Luftbild abweicht, dann liegt es daran, dass

  1. Die Luftbilder in der Perspektive verzerrt sind;
  2. Der Senat Stadtentwicklung und Umweltschutz die überwiegende Anzahl seiner WMS-Layer freigegeben hat und daher Gebäudeumrisse (Grundmauern) etc nun exakt abgezeichnet werden können.

Wenn sich jetzt jemand darüber beschwert, der möge dann vielleicht bedenken, dass es auch noch die tags

building = roof und layer=1

gibt.

Damit kann man dann die Gebäudedraufsicht dem Luftbild wieder anpassen.

Ich arbeite sehr viel mit dem Tracer 2 Plugin im JOSM. Hausnummern die direkt mit der Gebäudeumrisslinie verbunden sind oder jede andere Information die mit dem Gebäudeumring getagt ist, geht dabei verloren. Daher extrahiere ich den Punkt von der Linie, bevor ich das Gebäude neu mit Tracer2 zeichne.Auch dabei geht leider die Histroy verloren, nicht jedoch die Informationen.

Euch allen viel Spaß und Erfolg beim mappen