OpenStreetMap

Mapillary-Straßenbahnmapping

Posted by Nakaner on 13 May 2015 in German (Deutsch)

In den vergangenen Tagen habe ich mich der fotografischen Erfassung des Karlsruher Straßen- und Stadtbahnnetzes gewidmet. Da alle Straßenbahnen und 3 Stadtbahnlinien mit Einrichtungsfahrzeugen bedient werden, geht das mit einem Smartphone relativ einfach. Da in sämtlichen Karlsruher Fahrzeugen (auch die allerneusten Ein- und Zweisystemfahrzeuge) GPS-Empfang besteht, steht dem Mapillieren nichts im Wege.

Mapillierendes Smartphone in einer Karlsruher Stadtbahn

"Einfach ganz hinten reinsetzen und Mapillary starten" ist die Kurzfassung der Tätigkeitsbeschreibung. Die Langfassung erhält zusätzlich noch folgende Kommentare:

  • Wenn dein Smartphone keinen guten GPS-Chipsatz hat, dann verwende einen externen GPS-Logger, wie ich z.B. einen Holux M-241, der per Bluetooth gekoppelt wird.
  • Schalte den GPS-Logger fünf bis zehn Minuten vor Fahrtbeginn ein, verbringe innerhalb dieser Zeit mindestens drei Minuten an einem Ort mit geringer Abschattung.
  • Steig an einer Station ein, wo die Bahn noch relativ gering gefüllt ist. Vermeide den Berufsverkehr, steig bei radialen Linien vor der Durchquerung der Innenstadt ein.
  • Stelle dein Smartphone auf das Brett vor der Heckscheibe (darunter befinden sich die Bedienelemente zum Rückwärtsfahren), lehne dein Smartphone möglichst an die Scheibe. Eine sockenartige Handyhülle ist empfehlenswert als Antirutschmatten-Ersatz.
  • Sichere mit einem Finger das Smartphone, sonst kippt es bei einer ruppigen Bremsung oder einem Gleislagefehler um. (Das obige Foto wurde während des Halts in Rüppurr Battstraße aufgenommen)
  • Behalte das Bild im Auge. Der Horizont im Kamera-View sollte mit dem Horizont übereinstimmen. In scharfen Kurven musst du das Smartphone um die z-Achse drehen, wenn du Wert auf gute Bilder legst. (In extrem scharfen Kurven wie der Wendeschleife in Bad Herrenalb bis zu 45°)
  • Vermeide den NET 2012. Der GPS-Empfang ist zwar nicht erheblich schlechter, aber die Luftfederung hat ein Aufschaukelverhalten (v.a. zwischen Hauptfriedhof und Hirtenweg/Technologiepark). Außerdem ist dort die Ablagefläche vor dem Fenster recht tief.
  • Halte dich während der Fahrt fest.
  • Vermeide Gegenlicht. Falls es doch auftritt – fahr in die anderer Richtung, warte auf bewölkten Himmel oder versuche es morgens, wenn das Gegenlicht abends auftritt.

Beispiele:

EDIT: Beispiele und Gegenlicht ergänzt

Location: Beiertheim-Bulach, Karlsruhe, Regierungsbezirk Karlsruhe, Baden-Württemberg, Deutschland

Comment from Harald Hartmann on 20 May 2015 at 12:33

Ich glaube Mapillary braucht - wegen dir - noch eine weitere Einstellung: Aufnahme entgegen der Fahrtrichtung ... ansonsten kommt es - wie bei mir gerade - zu Matsch in der Birne, weil man beim Klick auf den Pfeil nach oben erwartet, dass das fokusierte Objekt näher rückt anstatt weiter entfernt zu werden.

Hide this comment

Comment from wegavision on 21 May 2015 at 06:51

Entgegen der Fahrtrichtung mache ich nun auch, weil es einfacherer ist auf dem Fahrrad nach hinten zu knipsen als nach vornen, weil da kein Lenker und Kabelgedöns stört. Auch kann man die Kamera weiter nach oben bringen, ich habe eine Metallschiene an den Gepäckträger montiert, an die ich das Smartphone einfach mit einem Gummi befestige.

Hide this comment

Comment from TSM1904 on 21 May 2015 at 07:42

Mit spiegelnden Scheiben gibt es keine Probleme? In Erfurt gibt es auch schon erfasste Linien. Da wurde aber seitlich rausgeschossen. Vielleicht auch eine interessante Ergänzung.

Außerdem hast du vergessen vorher mit Fensterputz innen und außen sauber zu machen. ;-)

Hide this comment

Comment from Polyglot on 21 May 2015 at 09:49

Nicht nur 'wegen' Nakaner. Es gibt auch Leute die ein cam unter ihren Sattel auf dem Fahrrad montieren. Für Mapillary ist das wichtigste das die guckrichtung richtig steht.

Ich meine es wäre noch etwas fremder wenn die Sequenzen umgedreht werden.

Polyglot

Hide this comment

Comment from skorbut on 22 May 2015 at 06:41

Es gibt eine Möglichkeit, die Blickrichtung innerhalb von Mapillary zu ändern:

Dazu das Foto anschauen, z.B. das hier: http://www.mapillary.com/map/im/JsOu6SokSTzg-BaXLCPVqg

Dann das Symbol unterhalb des Fotos klicken, das aussieht wie ein Quadrat mit Bleistift, bzw. die direkte Variante: Im Link den Teil /im/ ersetzen mit /e/.

Dann unter Sequence Settings auf der rechten Seite die Option "Camera was pointing at 0 degrees to the forward direction." ändern zu 180 Grad und den Button "Correct angles" klicken.

Das ganze muss dann gespeichert werden und wird von Mapillary geprüft, bevor die Änderung aufgeschalten wird.

Hide this comment

Leave a comment

Parsed with Markdown

  • Headings

    # Heading
    ## Subheading

  • Unordered list

    * First item
    * Second item

  • Ordered list

    1. First item
    2. Second item

  • Link

    [Text](URL)
  • Image

    ![Alt text](URL)

Login to leave a comment