OpenStreetMap

Walking Papers Versuch Meiningen

Posted by Chaos99 on 22 March 2010 in German (Deutsch)

Letztens (das heißt im Verlauf der letzten 2 Monate) konnte ich zum ersten mal den Service von walking-papers testen. Hier eine kleine Beschreibung, die hoffentlich zu Nachahmern führt auch wenn sie in meiner Version vielleicht etwas abschreckend klingt.

1. Ausdrucken


Das Ausdrucken der Karte war nicht ganz einfach. Mir fehlte eine wichtige Zutat: der Drucker.
Nach dem Auswählen des Kartenabschnitts habe ich mir also das .pdf gespeichert und erstmal Vollbild auf einem Netbook anzeigen lassen. Dessen Display hat zufälligerweise die Breite eines DIN-A4 Blattes und ist von hinten beleuchtet. Somit ließ sich die Karte einfach abpausen (mit 2mal scrollen zwischendurch).

2. Neue Sachen Einzeichen


Ich habe mir einen kleinen Abschnitt des Zentrums von Meiningen herausgesucht um Häuserformen zu skizzieren und Namen von Geschäften aufzuschreiben. Letzteres klappte ohne Probleme. Bei den Häuserformen bemerkt man schnell, das man nur mit der Frontalansicht der Häuser nicht besonders weit kommt.

3. Einscannen


Die Bleistiftskizze zu scannen war einfach, jedoch enthielt sie keinen QR-Code (den hab ich nicht abgezeichnet.) Also habe ich die Bleistiftzeichnung erst einmal in Gimp über das Original-PDF gelegt und passend entzerrt. Das Ergebnis auf der Webseite dann hochgeladen und mittels JOSM Plugin erfolgreich wieder importiert.

4. Zur Karte hinzufügen


Das Eintragen der Informationen via JOSM war genau so kompliziert wie immer. Die Häuserformen wurden mangels Informationen über die Innenhöfe als Rechtecke aproximiert. Für einige Geschäfte war auch die Tag-Suche nicht einfach. Leider habe ich im Wiki keine best practise Beschreibung für Hausnummern bei einem Haus mit mehreren Eingängen gefunden. Ich habe daher die Hausnummern nicht an die Gebäudeform sondern an extra nodes getaggt. Leider sieht das im Renderer blöd aus.

Heute versuche ich mich an der zweiten Hälfte. Interessante Idee für's nächste mal wäre die Mitnahme eines Laser-Entfernungsmessers aus dem Baumarkt, um unauffällig Strassenbreiten und Häuserlängen vermessen zu können. Man verschätzt sich leider doch oft stark. Gerade im dicht bebauten Stadtzentrum mit schlechtem GPS Empfang könnte man auch von Kreuzung zu Kreuzung messen, um Strassen zu verbessern. Update: Gerade geschaut was die kosten und wie kurz die Reichweite ist. Also eher nicht.

Walking Paper zu meinem Ausflug

Location: Jerusalem, Meiningen, Landkreis Schmalkalden-Meiningen, Thüringen, Deutschland, Europäische Union

Comment from Fabi2 on 22 March 2010 at 16:50

Ich finde die Auflösung der Scans auf der Webiste ist echt hart an der Grenze, also bei Fremdeintragungen kann man oftmals die Sachen nicht bis gerade so noch lesen. Also bleibt Walking Papers vor allem als Hilfe für das eigene Papiermapping, aber da braucht man die Sachen nicht hochladen, weil man sie ja in besser Qualität vorliegen hat.

Hide this comment

Comment from Chaos99 on 22 March 2010 at 19:13

Versuch mal eine Karte mit dem JOSM Plugin herunterzuladen. Das hat zumindest bei mir schonmal eine höhere Auflösung als die jpgs die man von der Webseite bekommt.

Der 'Bonus' der Webseite ist ja auch weniger das Anbieten von jpgs, sondern die Geocodierung. Das man eben mit wenigen Klicks eine perfekt ausgerichtete Skizze in JOSM hat.

Meine Scans kann sowieso kein anderer verwenden, meine Handschrift hat eine eingebauten Kopier- bzw. Leseschutz.

Hide this comment

Leave a comment

Parsed with Markdown

  • Headings

    # Heading
    ## Subheading

  • Unordered list

    * First item
    * Second item

  • Ordered list

    1. First item
    2. Second item

  • Link

    [Text](URL)
  • Image

    ![Alt text](URL)

Login to leave a comment