OpenStreetMap

Diary Entries in German

Recent diary entries

"Korrekte" Ampelpositionen

Posted by MKnight on 22 April 2014 in German (Deutsch)

Schon seit geraumer Zeit stört es mich diffus, dass wir zwar ein red_turn:right haben, es aber so gut wie nie eingesetzt wird, da Ampeln in aller Regel direkt auf den Kreuzungsknoten gepackt werden. Taginfo meint, dass das 11 Mal (Edit: in .de 8 Mal von 5000) verwendet werden würde oO.

Die bessere Lösung wäre m.E., wenn man Grünpfeile mit einer Relation ähnlich wie bei Abbiegerestriktionen handhaben würde, Hammwer nich, also endlich mal Ärmel hochgekrempelt, und natürlich gleich eine etwas kompliziertere Kreuzung aufgedröselt:

Kreuzung

Selbstverständlich dürfen da Abbiegerestriktionen, turn:lanes etc. nicht fehlen, hab ich jetzt ne Stunde gebraucht 5 Ampeln zu malen. Beim nächsten Mal überlege ich mir das zweimal ;)

Ergebnis: https://www.openstreetmap.org/#map=19/50.99090/11.32176

Update 04/2014 - Neubau S177 zwischen Pirna - Bonnewitz und Wünschendorf

Posted by HaaseD on 21 April 2014 in German (Deutsch)

Es geht voran:

  • Wege links und rechts der Neubaustrecke zwischen Äusserer Pillnitzer Landstraße und Hinterjessen geschottert
  • Abschnitt Richtung Norden freigegeben
  • Abschnitt Richtung Süden wird noch asphaltiert

  • Abschnitt zwischen Hinterjessen/Graupa nach Bonnewitz freigegeben

  • Brücke bei Bonnewitz freigegeben, befahrbar nur Richtung Norden

  • Streckenführung Richtung Süden im Bau

  • Abschnitt zwischen Bonnewitz und Spitzkehre (bei Wünschendorf) bereits geschottert

  • Brückenbau zum Zugang für einen kleinen Wiesenabschnitt

  • Erdarbeiten am nördlichen Ende bei Wünschendorf

Abschnitte, soweit Bau abgeschlossen in OSM eingetragen.

Fotos: https://plus.google.com/106965371200248609412/posts/S6F9Z2r5NXn

Location: Liebethal, Pirna, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen, Deutschland, Europäische Union

Glinde

Posted by Wesker on 21 April 2014 in German (Deutsch)

fehlende Strassen hinzugefügt: Pickerade, Stübenkoppel. Verlauf korrigiert: Kreuzkamp, Asbrook ca. 40 neue Hausnummern eingetragen.

21509 Glinde

Posted by Wesker on 19 April 2014 in German (Deutsch)

So, ein längerer Fahrradausflug heute mit vielen Notizzetteln. Morgen gibt es ca. 200 neue Hausnummern. Heute habe ich erst einmal fehlerhafte Straßen und Radwege korrigiert.

Location: Schönningstedt, Reinbek, Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein, Deutschland, Europäische Union

Radwege taggen und die damit einhergehende Probleme.

Posted by cody0902 on 19 April 2014 in German (Deutsch)

Ich fange an zu mappen :)

Ich habe jetzt angefangen in Speyer West OSM zu mappen, und möglichst viel an Informationen zu taggen wie möglich. Jetzt benutze ich auch auf dem Rad das routing für OSM und schon gibt es Probleme in Speyer West mit der Karte. Aber Halt! Ich kann das ja nach dem Wikipedia-Prinzip einfach ausbessern.

Aber wie tagge ich das jetzt richtig?

Rad- und Fußweg

In meinem Fall erst mal die große Nord-Süd Verbindung in Speyer West. Also:

  • Kurt-Schuhmacher-Straße
  • Theodor-Heuss-Straße

Dort sieht es so aus: Imgur Album

Bisher ist Speyer West eher lückenhaft, und durchaus auch klar fehlerbehaftet getaggt. Wobei fehlerhaft hier vielleicht der falsche Begriff ist. Besser etwas Informations gehalt in der Datenbank als gar keine Tags.

Ich verbessere also erst einmal die Karte soweit, dass keine Information entfernt wird, welche nicht eindeutig fehlerhaft ist.

und weiter?

Weiter gilt mein Ziel Speyer West bis zum Sommer 2014 "vollständig" zu mappen, bis zu einem Grad an Informationsgehalt mit dem ich dann zufrieden bin.

:)

Location: Heiligenstein, Römerberg, Rhein-Pfalz-Kreis, Rheinland-Pfalz, 67354, Deutschland, Europäische Union

Meine erste Versuche mit TileMill

Posted by hno2 on 17 April 2014 in German (Deutsch)

Ich habe heute meine ersten Versuche mit TileMill meine ersten Versuche gestartet, bin absolut begeistert und möchte euch davon berichten.

Installation

Einfacher kanns nicht mehr gehen. Einfach runterladen und schon kanns losgehen (zumindest unter Mac). Auch die Installation/das Einrichten von OSM-Daten geht dank der super Anleitung in Minuten und leicht von der Hand. Das eine soche Installation so ohne Probleme abläuft habe ich selten erlebt.

CartoOSM

Nachdem ich kurz mit OSMBright rumgespielt hatte, wollte ich den "offiziellen" Standart-Stil mir mal anschauen. Alles hat super funktioniert, selbst der Import und das Stylen von Daten aus Overpass-Turbo ging ohne Bemängelung von sich. Jedoch musste ich feststellen das bei mir nur die ersten 6 Stildateien (.mss) von 20 angezeigt werden. Leider habe ich keinen Weg gefunden mir die anderen Dateien anzeigen lassen. Hier wäre ich also für einen Hinweis sehr dankbar!

"eigene" Daten

Als nächstes wollte ich meine erste eigene Karte erstellen. Dazu haben ich den erst besten OpenData-Datensatz (über Einwohner mit Migrationshintergrund) von Berlin runtergeladen. Ein erstes Problem stellte sich bei der Vereinigung der Daten mit Shapefile der Planungsgrenzen Berlins in QGIS. Trotz .csvt-Datei wurden bei mir alle Zahlen als String interpretiert und ließen sich auch nicht ändern (mit z.B. toreal). Letzendlich habe ich dann die Daten direkt mit LibreOffice in die zum Shapefile gehörigen .dbf-Datei geschrieben. Das hat dann das Problem gelöst.

Das Stylen der Daten ging dann schnell von der Hand (<30 min), alles ist super dokumentiert und geht wenn man jemals von CSS und HTML gehört hat sehr einfach. Nach einem kurzen Kampf mit Google Charts und der "Rechtschreibkorrektur" von Mac die mir immer wieder HTML Anführungszeichen verschlimmbessert hat, war dann das "Endprodukt" fertig.

Fazit

Selbst als Anfänger (im Sinne der Kartenerstellung) geht TileMill super leicht von der Hand. Dies liegt vorallem daran das CartoCSS viel mit CSS gemein hat und alles andere in HTML geschrieben wird. Ein große Erleichterung ist auf jedenfall auch die umfangreiche und auch viele weiterführende Themen abdeckende Dokumentation, aus der ich viele Beispiele nahezu direkt übernehmen konnte.

Wer sich an der Kartenerstellung mal versuchen möchte oder seine (im weitesten Sinne mit Geodaten zu tun habende) Daten irgendwie visualisieren will, dem sei ans Herz gelegt TileMill einfach mal auszuprobieren.

TileMill 2, das Vector-Tiles unterstützt und gerade extrem aktiv entwickelt, ist auf jeden Fall auch eine Erwähnung wert und ich werde das demnächst sicher ausprobieren.

Da dies mein erster Blogpost ist und meine erste selbst erstellte Karte, seid bitte nicht so streng mit mir. Aber schreibt mir vorallem, was ihr davon haltet und was man ggf. noch besser machen kann!

Location: Steglitz, Steglitz-Zehlendorf, Berlin, Deutschland, Europäische Union

Going on - expanding range

Posted by flothi on 13 April 2014 in German (Deutsch)

Unter Nutzung diverser technischer Hilfsmittel (Smartphone, App, Papier und Bleistift) geht das Kartieren munter weiter - Wege, Barrieren und Hydranten sind jetzt am Zug - parallel dazu auch Hausnummern von bereits hinterlegten Häusern

Location: Koblenz-Güls, Güls, Koblenz, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Über Imports

Posted by tyr_asd on 11 April 2014 in German (Deutsch)

Imports sind für OpenStreetMap ein sehr zweischneidiges Schwert: Natürlich führen sie kurzfristig zu besseren Daten, aber sie führen zu keiner nachhaltigen Stärkung der Community. Vor allem von Außen kommende Imports sind für OSM nicht nachhaltig, weil sie keine neuen Mapper anlocken und nicht einmal bestehende Mapper einbindet. Bei OSM kommt es nicht so sehr auf die Quantität der Daten an. Viel wichtiger sind Qualitätsmerkmale wie Aktualität, Ausgewogenheit, Nützlichkeit, relative Genauigkeit, usw.

Was ich meine ist: Wenn eine Gegend/Dorf/... in OSM noch schlecht erfasst ist, ist auch wenig geholfen, wenn auf einmal alle Gebäude da sind, wenn die eigentlich wichtigeren Dinge wie Straßen, Straßennamen, POIs, usw. fehlen. Vielmehr würde das eher eine falsche Vollständigkeit vortäuschen („Da sind ja sogar schon alle Gebäude gezeichnet, da muss ich nichts mehr mappen“). Wenn aber eine Gegend in OSM schon recht gut erfasst ist, werden die lokalen Mapper von alleine irgendwann entscheiden, dass es an der Zeit ist, Gebäude nach-und-nach einzutragen. Dabei werden sie sich dann automatisch der jeweils besten verfügbaren Datenquellen bedienen: Entweder vom Luftbild abzeichnen (zur Zeit die einzige Option), oder ein Import von etwaigen offenen Datensätzen. Wie man sieht, ein von Außen "aufgezwungener" Import ist so oder so nicht notwendig.

Ich kann mehrere Beispiele nennen, wo verfrüht durchgeführte Imports zu einer Verschlechterung der Gesamtsituation für die OSM-Community geführt haben: Meran war eine der ersten öffentlichen Institutionen, die ihre Daten (speziell für OSM) freigegeben haben. Das kam damals sehr gut an, schaffte es sogar in eine OSM-Hall-of-Fame. Jetzt, fast 7 Jahre später, kann man feststellen, dass Meran in OSM zu den am schlechtesten gemappten Gemeinden Südtirols gehört (im Verhältnis zur Einwohnerzahl wahrscheinlich das Schlusslicht). Ähnliche Stories findet man in OSM zu Hauf: in Frankreich, im Veneto, in der Emiglia Romagna, … Und von dem "wenig erfolgreichen" TIGER-Import in den USA muss ich wahrscheinlich auch nicht viel erzählen.

Für bestimmte Daten kann bzw. sollte man schon Ausnahmen machen. Dazu gehören Sachen wie administrative Grenzen, weil diese alternativ kaum anders zu erfassen sind. Adressen gehören in gewisser Weise wahrscheinlich auch zu dieser Kategorie.

Versteht mich bitte nicht falsch: OSM freut sich natürlich über alle Daten, die es bekommt, aber, wie oben geschrieben, nur wenn diese für OSM jeweils auch sinnvoll einsetzbar sind. Auch wären wir natürlich auch über jede technische Unterstützung dankbar. Nur gäbe es in OSM genug Dinge, die viel dringender Arbeit benötigten als als ein Import fehlender Gebäudeumrisse. Hier in Südtirol denke ich da einmal spontan an die Vervollständigung der Straßennamen, Qualitätskontrolle für POIs, Kontrolle von sicherheitsrelevanten Merkmalen von Wanderwegen, usw.

Location: Passerpromenade, Meran, Bozen, Trentino-Südtirol, 39012, Italien

Straßenlistenauswertung - Auswertung der Gemeinden im Saarland

Posted by jaltux on 8 April 2014 in German (Deutsch)

Aufgrund des Beitrages "Straßenlistenauswertung: Auswertungen der Gemeinden im Saarland verfügbar" [1] habe ich mich an die Bearbeitung der Straßennamen im Kreis Neunkirchen gewagt.

Ein Großteil der Be- bzw. Überarbeitungen bezieht sich lediglich nur auf unterschiedliche Schreibweisen der Straßennamen oder Rechtschreibfehler. Allein mit diesen Änderungen konnte ich die Abdeckung der Straßennamen in den "grünen" Bereich (sprich Abdeckung von 95 - 100%) [2] bringen.

Bei Sachverhalten, die in dieser Art nicht geklärt werden konnten bzw. andere Fragen betreffend der exakten Führung der Straßenzüge auftrat, habe ich die entsprechenden Gemeinden angeschrieben und um Klärung gebeten. Die Anfragen wurden umgehend geklärt (Gemeinde Illingen / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit Ordnungsamt; Gemeinde Schiffweiler / Bau- und Umweltamt) oder befinden sich noch in der Bearbeitung.

User AndiG88 hat zu dem thema "Straßenlistenauswertung" einen informativen Beitrag in seinem Blog veröffentlicht. [3]

Ich kann also jedem Mapper nur ermutigen auf www.regio-osm.de [4] ein Gebiet seiner Wahl in Angriff zu nehmen und mit der Überarbeitung der Straßennamen zu beginnen. Hierdurch entsteht mit recht wenig Aufwand ein großer Nutzen für das Projekt OpenStreetMap.

[1] http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=24621 [2] http://regio-osm.de/listofstreets/kartenansicht.html?file=DE_SL [3] http://www.openstreetmap.org/user/AndiG88/diary/21531 [4] http://regio-osm.de/

OSM beim Deutschen Nahverkehrstag

Posted by poppei82 on 7 April 2014 in German (Deutsch)

Hallo!

Ich war auf dem Deutschen Nahverkehrstag 2014 und entdeckte dort einen Stand der Luxemburgischen Staatsbahn CFL (Wikipedia: Chemins de Fer Luxembourgeois). Diese plant vom Tal aus eine Erschließung des Europaviertels durch eine Standseilbahn. Mehr Infos: Die Seilbahn auf Kirchberg soll 2018 fahren

Selbstverständlich gibt es keinen besseren Kartendienst als OpenStreetMap, wo es einem gestattet ist, eigene Karten und Illustrationen ohne Lizenzgebühren und Folgeklagen in der Öffentlichkeit auszustellen.

Mit freundlicher Genehmigung und nach vielen Werbegeschenken durfte ich folgendes Foto machen (siehe unten rechts; inkl. korrekter Lizenzangabe):

geplante Standseilbahn in Luxemburg größer

Regio OSM Straßenlistenauswertung - Jeder kann mitmachen!

Posted by AndiG88 on 5 April 2014 in German (Deutsch)

Ich habe mich in letzter Zeit immer wieder durch diverse Gemeinden Bayerns gekämpft und stelle fest, dass ich immer wieder auf die gleichen einfachen, oft ohne Ortskentinsse verbesserbaren Fehler stoße, insbesonere wenn die Abdeckung <90% liegt. Deswegen fasse ich diese jetzt einmal nach einer mini Einführung als kleine Motivation zusammen, vielleicht trauen sich dann mehr Leute dran.

Alt text

Was ist die Straßenlistenauswertung?

Dort werden Straßenlisten, die von OSM Community Mitgliedern bei den Städten und Gemeinden angefragt wurden, mit den in OpenStreetMap vorhandenen Straßen abgeglichen. Dies ermöglicht es einem Fehlende Staßen zu finden.

Das abarbeiten der einfachen Fehler ist meiner Meinung zudem wichtig, da sich Mapper mit Ortskenntnissen gleich den komplizierteren Fällen widem können.

Warum ist das wichtig?

OpenStreetMap muss sich mit GoogleMaps, TomTom und anderen Kartenanbietern messen. Ein beliebter Vergleichsfaktor ist dort z.B. neben Abbiegevorschriften auch die Anzahl (Vollständigkeit) der vorhanden Straßen.

Zudem ist es natürlich auch keine gute PR, wenn sich dort Rechtschreibfehler finden. Eventuell macht man das ganze auch für weitere Gemeinden interessanter.

Wie kann ich mitmachen?

Einfach auf www.regio-osm.de gehen und ein Gebiet raussuchen, dass du verbessern willst. Am besten erst einmal schauen wie es bei dir in der Region aussieht. Neben dem Hierarchischer Zugang, eignen sich auch Vergleiche und Übersichten um Problemregionen zu finden.

Weitere Informationen: http://regio-osm.de/listofstreets_wiki/Hauptseite

Häufige Fehler

Groß- und Kleinschreibung

Alt text

Ja, die Auswertung ist case sensitive ;)

Straße vs. Weg

Alt text

Muss nicht immer ein Fehler sein, manchmal gibt es beides, aber oft ist dies nicht der Fall und kann ausgebessert werden kann.

vs. Platz: Kann auch vorkommen, meist gibt es dann aber beides.

Mit oder ohne?

Alt text

Man kann nicht nur die falsche "Endung" wählen, hin und wieder sollte da gar keine hin... oder vielleicht doch?

Bindestriche...

Alt text

In der Regel stimmt hier die Liste, trotzdem sollte man es nicht blind ändern.

Tipp- und Rechtschreibfehler

Alt text Alt text

Kommen in allen Variationen vor und sind oft, aber nicht immer, recht offensichtlich und dann einfach auszubessern.

Ausschreiben vs. Kurzform

St.- vs. Sankt-, Bgm. vs. Bürgermeister usw.

Glaubensfrage? Man sollte name= immer ausschreiben, andererseits dann wieder wie er auf den Straßenschildern steht. (Wiki bzw. diverse Foren Diskussionen. Diese ist wohl die Interessanteste da es darum geht was (alternative name tags) wie ausgewertet wird.)

Regio-OSM Wiki - Details zur Auswertung

Es wird ermittelt, welche offenen OSM-Wege (ways) in einem Gemeindegebiet ganz oder teilweise liegen und (in absteigender Prio, der erste Namens-Treffer wird genommen)

name=*
official_name=*
alt_name=*
loc_name=*
old_name=*

Im, Am, An, Unter, Drüber usw.

Hier ist Vorsicht geboten, oft gibt es beides, teilweise auch mal mit *weg (Am OpenStreetMap, OpenStreetMap oder OpenStreetMapWeg). Teilweise ist aber eine Version auf der Liste (rot) und eine in OSM (gelb) dann lohnt sich ein genauers hinsehen. Hat man einen weißen und einen roten Eintrag gibt es vermutlich beides.

Rathausplatz & Co

Diverse Plätze kann man oft ganz gut lokalisieren, teilweise sind sie sogar schon eingetragen, aber werden nicht erkannt z.B. als leisure=park. Bei Rathausplätzen eher selten der Fall, da highway=pedestrian ja ausgwertet wird, dafür lässt sich ein Rathaus oft gut finden.

Dennoch hier noch die Liste was genau ausgwertet wird, da es für den nächsten Punkt auch eine wesentlich Rolle Spielt place=:

place=
village: (Dorf)
suburb: (Stadtteil)
hamlet: (Weiler)
isolated_dwelling: (Einzelsiedlung)
farm: (Bauernhof)
neighbourhood: (Nachbarschaft)
locality: (Örtlichkeit)

Zudem so gut wie alle relevanten highway= tags

Der Ländliche Raum - Höfe & Siedlungen

  1. Oft ist schon ein landuse=farmyard oder landuse=farm +name= eingetragen, dann kann man es sogar über die OSM suche finden und einen passenden Tag bzw. place= node hinzufügen. Sehr selten kommt es auch bei residential areas (Wohngebiet/Siedlungen) vor.

  2. Mit oder ohne Hof? Manchmal gibt es beides, teilweise gibt einem eine kleine online Recherche, aber auch Aufschluss über die Situation:

Alt text

Zu viel des Guten

Alt text

Klar ist es schön, wenn am Ende dransteht wir haben X Straßen mehr, aber irgendwann reicht es dann doch auch.

Von daher auch mal einen kleinen Blick in die gelbe Liste werfen, insbesondere FirmenZufahrtXY ist hier eine sehr beliebte "Straße", die sich oft als 5m driveway entpuppt. Zudem auch in der gesamt Liste mal einen Blick über und unter jeden gelben Eintrag werfen, dort findet man dann oft viele der oben erwähnten Fehler: Oft ist dann ein Teilstück der Straße Richtig geschrieben und ein anderes nicht.

Korrekturen im Wiki

Die Listen liegen alle im www.regio-osm.de/listofstreets_wiki/ (Ansprechpartner: okilimu) , man findet auch immer einen direkten Link auf der Auswerungsseite. Dort kann man nach Freischaltung auch offensichtliche Fehler, bei denen man sich sicher ist, ausbessern.

Diese sollte man dann am Ende in einem Abschnitt == Korrekturen == dokumentieren!!!

Neben den diversen Schreibweisen, kann es auch teilweise einfach mal vorkommen, dass eine Straße einfach in der nächsten Gemeinde liegt, da dann auch mal prüfen ob sie dort in der Liste steht.

Notes

Das ist jetzt eher ein Idee von mir und zwar habe in letzter Zeit hin und wieder mal eine Note gesetzt, wenn es z.B. einen Ort am xy-Bach geben sollte und man die Lage des Baches kennt. Ich finde es ganz sinnvoll, solange man nicht übertreibt, so besteht eine gute chance, dass ein lokaler mapper helfen kann, der die Straßenlistenauswertung nicht kennt. Bei kleineren Gemeinden habe ich mir sogar überlegt mal eine Node mit dem Link zu setzten, wenn einfach nur 2-3 Straßen fehlen.



Wichtige Hinweise!

  • Die Links zu Google Maps sind nur dazu da um Straßen ungefähr zu lokaliseren und nicht dazu diese einfach blind zu übertragen (was man auch nicht darf)!

  • Inzwischen beziehen viele Webseiten Datan aus OpenStreetMap d.h. diese übernehmen falsche Schreibweisen, d.h. wenn ihr die Straße bei google search findet, kann das auch auf OSM zurückzuführen sein!

Meine Webseite wartet häufig auf das Laden...

Posted by FW Medienservice on 3 April 2014 in German (Deutsch)

von OpenLayers.org . Ich habe auf meiner Seite GoogleMaps rausgeschmissen und statt dessen OpenStreetMap verwandt. Leider kommt es in letzter Zeit häufig vor, das der gesamte Content nicht läd, bevor keine Verbindung zu OpenLayers.org besteht und die Karte nachgeladen werden kann. Das ist nicht gut, da dieses Verhalten auf meine Seite zurück geführt wird und Besucher dadurch abspringen. Wer wartet heute schon noch 5 Sek. auf einen Seitenaufbau.

Ist das bei Euch auch so? Ist das vieleicht nur vorübergehend? Serverprobleme?

Hier wäre ich sehr dankbar wenn jemand etwas wüsste. Ich habe wenig Lust wieder zu GoogleMaps zu wechseln.

Mit freundlichen Grüßen Frank Born

Ein Loblied auf FIXME

Posted by brogo on 3 April 2014 in German (Deutsch)

Die OSM-Notes sind eine gute Erfindung [1], damit Außenstehende schnell und unkompliziert Fehler melden oder Hinweise abgeben können.

Für interne Mappingnotizen finde ich sie aber für ungeeignet und sollten meiner Meinung nach, nicht für interne Meldungen genutzt werden. Ich benutze das gute, alte 'fixme'. Das hat folgende Gründe:

  • Die FIXMEs erscheinen direkt in jedem Editor, ohne daß man noch eine spezielle Ebene dazu schalten muß.
  • Wenn jeder interne Mappinghinweis die Notes verstopft, könnte für Externe der Eindruck entstehen, daß OSM entweder einfach zu viele "Fehler" enthält oder daß die Notes nicht abgearbeitet werden. Beides ist nicht wünschenswert.
  • Die FIXMEs lassen sich direkt mit jedem Renderer darstellen, ohne eine zweite Datenquelle nutzen zu müssen. So kann man sich schnell eine Karte basteln, in der die FIXMEs hervorgehoben sind und sie gezielt abarbeiten.
  • Jedes OSM-Tool kann auch FIXMEs verarbeiten.
  • Durch die Historie, läßt sich leicht derjenige ermitteln, der den FIXME eingetragen hat und man ihn wegen einer Rückfrage einfach anschreiben..
  • Da die FIXMEs beim normalen Editieren sichtbar sind, kann man nicht so leicht vergessen sie zu schliessen.

Daher kann ich die Nutzung von 'fixme' bzw. 'FIXME' nur dringend empfehlen. Doppeleintragungen sollten dringend vermieden werden.

[1] Auch wenn die "Erfindung" ja eigentlich durch die OpenStreetBugs gemacht wurde. Die Notes sind halt nur die Integration auf die Hauptseite.

Traumpfade 2014 in Lübeck

Posted by Lübeck on 1 April 2014 in German (Deutsch)

Die Lübecker-Community hat sich wieder mit einem Stand auf der Traumpfade 2014 präsentiert.

Bild vom Messestand

Weitere Informationen unter http://www.osm-luebeck.de/2014/04/01/osm-auf-der-traumpfade-2014/

Location: Burgtor / Stadtpark, Sankt Gertrud, Karlshof, Lübeck, Schleswig-Holstein, Deutschland, Europäische Union

Namen in OSM

Posted by stw1701 on 1 April 2014 in German (Deutsch)

Namen sind besonders wichtig beim Erstellen einer Karte. Man kann gar nicht genug betonen, wie wichtig sie sind. Deshalb gibt es bei OSM auch so viele verschiedene Tags, um Namen einzutragen:

  • name
  • alt_name
  • loc_name
  • short_name
  • int_name
  • name:de
  • name:en
  • road_name
  • addr:housename

Damit nun ein Objekt über seinen Namen gefunden werden kann, ist es überaus wichtig, alle diese Tags auszufüllen! Gibt es verschiedene Schreibweisen für den Namen? Dann muß man diese auf die verschiedenen Tags verteilen! Wenn man will, daß die Suchmaschinen das Objekt auch finden, wenn der Nutzer sich mal vertippt, dann muß man auch die gängisten Schreibfehler einbauen und auf die Tags verteilen!

Daneben gibt es noch einige Tags, die zwar nicht dafür vorgesehen sind, aber man kann dennoch Namen eintragen:

  • designation
  • description
  • note
  • comment
  • inscription
  • operator

Dadurch kann man zwar nicht mehr die offizielle Klassifikation eines Weges (designation), oder die Beschreibung (description), oder Kommentare für andere Mapper (note, comment), oder die Inschrift (inscription), oder den Betreiber (operator) vom Namen unterscheiden, aber Namen sind wichtiger!

Hat ein Objekt keinen Namen, sondern nur eine Nummer? Dann gehört das wahrscheinlich eher in diese Tags:

  • ref
  • addr:housenumber

Aber es kann nicht schaden, das doch noch einmal in alle Namen-Tags einzutragen! Sonst kann es von den Suchmaschinen nicht gefunden werden!

Auch wenn keine Nummer dransteht, dann kann man den Objekttyp nochmal in den Namen schreiben! Eine Bank (amenity=bench oder amenity=bank) also mit name=Bank versehen! Einen Baum (natural=tree) nochmal mit name=Baum, einen Kirschbaum (genus:de=Kirschbaum, genus=Prunus, species=Prunus cerasus) mit alt_name=Kirschbaum ausstatten! Nur so kann sichergestellt werden, daß die Nutzer auch wissen, was man erfaßt hat, falls man sich bei den richtigen Tags verschrieben hat! Und erst dann kann ein erfahrener Mapper erkennen, daß der ganze Eintrag Murks ist, und daß er sich noch einmal dorthin begeben muß, um das Objekt sinnvoll zu erfassen!

Mapillary Bilder in JOSM laden

Posted by ubahnverleih on 30 March 2014 in German (Deutsch)

Screenshot Mapillary2JOSM

Der Dienst Mapillary, der Crowdsourced Streetview-Bilder sammelt, hat die Bilder bekanntermaßen zur Nutzung für OSM frei gegeben. Allerdings ist der Wechsel zwischen Editor und Mapillary Webseite immer ein wenig nervig. Leider habe ich keine Ahnung von JOSM-Plugins, habe aber einen anderen Weg gefunden die Bilder in JOSM zu bekommen. In GPX-Dateien können URLs zu Bilder hinterlegt werden. JOSM kann diese Bilder anzeigen. Also habe ich ein Tool gebaut, welches die Mapillary-API benutzt und aus den Informationen GPX Dateien erzeugt, welche dann in JOSM geladen werden können.

Das Tool ist unter http://osm.lyrk.de/mapillary2JOSM/ zu finden. Einfach die Karte an den gewünschten Platz schieben und auf Download GPX klicken. Die blauen Linien zeigen an welchen stellen Bilderstrecken vorhanden sind. Es kann passieren, dass in einem Kartenausschnitt zu viele Bilder vorhanden sind und die API aussteigt. In solch einem Fall einfach noch ein Stück rein zoomen und noch mal probieren. (Ja ich weiß, es gibt Orte an denen auch auf maximalem Zoom zu viele Bilder vorhanden sind - außer das Browserfenster kleiner ziehen habe ich da auch noch keine Lösung dafür.)

Ist die GPX-Datei geladen, kann man sie einfach in JOSM werfen und auf die Bilder klicken.

So ganz glücklich bin ich noch nicht, da JOSM Bilder aus GPX-Dateien anders anzeigt, als wenn ich georeferenzierte Bilder direkt in JOSM lade. So wird die Aufnahmerichtung des Bildes nicht angezeigt, obwohl sie in der GPX-Datei steht. Auch kann man sich nicht einfach mit Pfeilbuttons durch die Bilder durch klicken. Ich habe da schon versucht JOSM-Session-Dateien zu schreiben, aber der coole Bildviewer kann wirklich nur mit lokalen Dateien umgehen. Falls jemand eine Idee hat wie sich das lösen lassen könnte wäre ich sehr interessiert. Vielleicht ließt ja auch ein JOSM-Entwickler mit und kann da mehr zu sagen.

Ich hoffe das Tool hilft beim mappen. Der Code liegt auf github und das Skript kann auf http://osm.lyrk.de/mapillary2JOSM/ benutzt werden.

Fehlende Hausnummern in Glinde

Posted by Wesker on 30 March 2014 in German (Deutsch)

Ich habe heute das komplette Neubaugebiet "An der alten Wache" in 21509 Glinde vollständig erfasst. Nachdem das Katasteramt seit 5 Jahren der Rettungsdiensten keine korrekten Straßen und Hausnummern mitgeteilt hat, war das dringend nötig.

Update 03/2014 - Neubau S177 zwischen Pirna - Bonnewitz und Wünschendorf

Posted by HaaseD on 30 March 2014 in German (Deutsch)

Der Bau nähert sich inzwischen seinem Ende und erste Teilstrecken sind bereits befahrbar. Daher wurden einige Anpassungen an den OSM-Daten vorgenommen:

  • Strecke zwischen Äußerer Pillnitzer Straße und Überquerung (nördlich) jetzt vierspurig
  • restliche Strecke nach Bonnewitz wohl dreispurig
  • Breite der bereits asphaltieren Teile angepast
  • Brücke und deren Zufahren angepasst
  • Fuss-/Radweg parallel zur Straße angepasst

Was ist der richtige Tag für eine Grube mit zwei kleinen Wasser"tümpeln" als Renaturierungsmaßname? landuse=quarry, passt meiner Meinung nach nicht, landuse=basin aber auch nicht, da nicht der ganze Bereich mit Wasser gefüllt ist. Siehe erstes Foto der angehängten Serie.

Hoffe das das alles so passt, mit den Fahrtrichtungen usw.

Fotos passend zum Beitrag: https://plus.google.com/106965371200248609412/posts/jmvxXpQwQof

die gesamte Historie: https://plus.google.com/photos/106965371200248609412/albums/5798046372795041089

Location: Bonnewitz, Pirna, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen, Deutschland, Europäische Union

Öffnungszeiten

Posted by stw1701 on 29 March 2014 in German (Deutsch)

Ich such in den Taglisten immer mal nach offensichtlichen Fehlern. Dabei hab ich auch bei den Öffnungszeiten hin und wieder Syntaxfehler beseitigen können, etwa Di-Do zu Tu-Th korrigiert.

Jetzt fiel mir allerdings ein Fall auf, bei dem der Sinn der Eintragung strittig war. Es sah in etwa so aus:

  • Mo-Fr 18:00-24:00; Fr,Sa 00:00-01:00

Wenn man das nach der Wiki-Definition liest, dann ist am Freitag nur eine Stunde lang geöffnet. Gemeint waren aber die sieben Stunden. Der Fall wurde mit allen Beteiligten zur Zufriedenheit geklärt.

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:opening_hours

| Exceptions to a range of days, first the range then the exception (e.g., > Mo-Sa 10:00-20:00; Tu off) or (e.g., > Mo-Sa 10:00-20:00; Tu 10:00-14:00) (this means these are not additions, for example Mo-Fr 08:00-12:30; We 14:00-17:00 means that on Wednesdays, the shop is only opened in the afternoons and not additionally)

Nun hab ich mir spaßeshalber andere Eintragungen in Sachsen angesehen und gezielt nach solchen Doppeldeutigkeiten gesucht. Es gibt tatsächlich eine Menge solcher Eintragungen. In einigen Fällen wurde statt Semikolon ein Komma verwendet, in der Hoffnung, daß der neue Bereich dann zum Tag hinzugefügt wird, anstatt die vorherigen Bereiche für den Tag zu überschreiben. Das ist allerdings auch nicht Teil der Definition.

Ich hab aber große Bedenken, solche Eintragungen einfach so zu korrigieren. Der korrekte Eintrag wäre ja größer und nicht gerade lesbarer. Als Beispiel: Aus

  • Mo,We,Th 08:00-12:30; Mo 13:00-17:00

würde

  • We,Th 08:00-12:30; Mo 08:00-12:30,13:00-17:00

Oder aus

  • Mo-Fr 06:30-10:30; Sa-Su 06:30-11:00; Mo-Sa 12:00-15:00,16:00-23:30

würde

  • Mo-Fr 06:30-10:30,12:00-15:00,16:00-23:30; Sa 06:30-11:00,12:00-15:00,16:00-23:30; Su 06:30-11:00

Deshalb zunächst die Frage: Wird das mit dem Überschreiben des Tagesbereichs überhaupt von den Mitmappern oder Auswertern auch so gesehen?

Besonders erstaunt bin ich über Eintragungen, bei denen sich die Bereiche für den betroffenen Tag überlappen. Drei Beispiele:

  • Mo-Fr 07:00-18:00; Fr 07:00-12:00
  • Mo 08:30-12:00,13:00-15:00;Tu,Th,Mo 08:30-12:00,13:00-18:00;We,Fr 08:30-12:00
  • Mo-Fr 09:00-13:00; Mo-Fr 09:30-12:30,13:30-18:00; Sa 09:30-12:00

Das sind ja eindeutig Fehleintragungen. Was würde denn ein Auswerter daraus machen? Leider lassen sich solche Eintragungen nur mit Ortskenntnis korrigieren.

basemap, DORIS und SAGIS

Posted by marfers on 24 March 2014 in German (Deutsch)

Adressen erfassen mit basemap im Hintergrund ist wirklich ein schöne Sache.

Allerdings ist die Qualität sehr unterschiedlich. In Oberösterreich (Daten von DORIS) sieht man immer die Namen der Ortstrassen. In Salzburg ( Daten aus SAGIS) sieht man die Strassenamen nicht. Dazu muss man immer noch JOSM verlassen und in SAGIS im Browser aufrufen.

Dann erst kann man die Strassenamen prüfen.

Manchmal muss man auch noch ein bisschen raten, die Hausnummer stehen irgendwo, im Feld im Wald.

Older Entries | Newer Entries