OpenStreetMap

Diary Entries in German

Recent diary entries

Naumburg-Weißenfels-Leipzig

Posted by MKnight on 24 May 2015 in German (Deutsch)

Gut, kein direkter OSM-Bezug, aber thematisch nah dran;

Gegeben sei: man schaue bei einer Routenplanung in eine beliebige Karte ... bspw. auf OSM ... stelle fest, dass das recht easy ist, da man sich eigentlich fast ausschliesslich nur auf de B 87 Richtung Leipzig zu bewegen hat und fährt dann einfach los.

In Weißenfels (40km von LPZ (>500.000 Einwohner) entfernt) kuckt man dann recht blöde, da es in wirklich dem ganzen Ort weder Schilder zur B 87 gibt noch welche, wo Leipzig drauf steht.

Lösung des Rätsels: Man fährt am Arsch der Welt bisschen im Kreis und fragt dann an der Tanke wo die kompetente Verkäuferin erklärt, dass man 20 Meter weiter auf einen 2-spurigen Autobahnzubringer Richtung Halle muss (Ausgeschildert mit -> Halle, UND -> Autobahn sowieso).

Halle? Ich will nach Leipzig!

Ja, is recht so! ...

und bekommt dann tatsächlich nach etwa 1km den ersten Wegweiser "zurück" auf die b 87 nach LPZ.

Dafür simmer 89 auffe Strasse!

LISTE: Wiener Buslinien, mit p_t-Schema und overpass-api-Kompatibilität

Posted by emergency99 on 23 May 2015 in German (Deutsch)

Letztes Update: 25. Mai 15:45

  • 1A
  • 2A
  • 3A
  • 4A
  • 5A
  • 5B
  • 7A
  • 7B
  • 8A
  • 9A
  • 10A
  • 11A
  • 11B
  • 12A
  • 13A
  • 14A
  • 15A
  • 16A
  • 17A
  • 19A
  • 20A
  • 20B
  • 22A
  • 24A
  • 25A
  • 26A
  • 27A
  • 28A
  • 29A
  • 30A
  • 31A
  • 32A
  • 33A
  • 33B
  • 36A
  • 47A
  • 47B
  • 60A
  • 61A
  • 62A
  • 64A
  • 66A
  • 67A
  • 67E
  • 70A
  • 77A
  • 79A
  • 79B
  • 92A
  • 92B
  • 93A
Location: Bruckhaufen, Donaufeld, Floridsdorf, Wien, 1210, Österreich

Update: JOSM hilft

Posted by emergency99 on 23 May 2015 in German (Deutsch)

[DE]: Ich habe gerade entdeckt, wie man mit Josm die Buslinien für Overpass anpassen kann! Die Relationen (Stationen) müssen in der Richtigen Reihenfolge sein. Dann klappt alles. Mit dem Wissen werde ich (nachdem ich die einzelnen Stationen der Linien an das neue Schema angepasst habe) alle Linien (1A-99B) für Overpass anpassen. Wenn dann noch zeit ist kommen 106, 124, 125 dran. Die Linie 50B werde ich etwa 2 Wochen vor dem 1.7 nach der, dann gültigen, neuen Streckenführung einzeichnen, und die Linie 150 in 50A umbenennen. Auch die Linie 49E werde ich eingeben, und am Ende des SEV wieder (zeitnah) löschen... Auch ist der Bäderbus Gänsehäufel jetzt im System...

LG Robin

Location: Bruckhaufen, Donaufeld, Floridsdorf, Wien, 1210, Österreich

OpenStreetMap: Dornreichenbach

Posted by cweiske on 23 May 2015 in German (Deutsch)

Siehe meinen Tagebucheintrag auf http://cweiske.de/tagebuch/osm-dornreichenbach.htm

Location: Philipp-Müller-Platz, Falkenhain, Lossatal, Landkreis Leipzig, Sachsen, 04808, Deutschland

"Lost in Zurich" oder OSMAND - Odysee am Limmat

Posted by q_un_go on 21 May 2015 in German (Deutsch)

Radtour am Luganer See, 18. Mai:

In puncto Radwege sieht es im Tessin etwas mau aus. Aber, anders als diverse Websites suggerieren, sie fehlen nicht in OSM, sie sind einfach nicht da. Es sind meist nur mehr oder minder rennradtaugliche Straßen mit separaten, aber schmalen Fahrradstreifen.

Aber dann, am Abend, von Lugano nach Zürich: Die letzten 2km hatten es in sich, so baustellenbedingt und rein routingtechnisch: Odysee am Limmat. 20 Minuten Irrfahrt zum Ziel. Und recht leicht ging es dann aber wieder aus Zürich hinaus.

Aber egal, ich kann nur bestätigen, was andere auch schon bemerkt haben: in Zürich gibt es noch einiges zu tun ;-)

Location: Rathaus, Altstadt, Zürich, Bezirk Zürich, Zürich, Schweiz

Öffentlicher Verkehr WIEN

Posted by emergency99 on 19 May 2015 in German (Deutsch)

[DE]:

Um das "public_transport" Schema in die Wiener Map einzuarbeiten (auch in einer Form die auf der Thunderforest Verkehrskarte richtig gerendert wird und mit der Overpass API fverwendbar ist) werde ich in den nächsten Monaten alle Wiener Stadtbuslinien (1A-99B) durchgehen, und die Haltestellen folgendermaßen ändern: Eine "Bushaltestelle" mit dem Attribut "p_t=platform" direkt auf der (konzessionierten) Haltestellenposition (oder am Haltestellenhäuschen, falls existent). Link zur WIKI Dieses Schema werde ich nun (2015) auf alle Wiener Stadtbuslinien und ev. die Linien 106, 124 und 125 anwenden. Die Regionalbushaltestellen werde ich nur vielleicht anpassen, da auch einige Regionalbusse fehlen, und ich mich mit den Regionallinien nicht so gut auskenne. Falls sich aber jemand findet, der diese Linien anpassen und auf richtigkeit überprüfen könnte würde mich das freuen ;).

LG emergency99 (RobinD)

Location: Mühlschüttel, Donaufeld, Floridsdorf, Wien, 1210, Österreich

OSM 3D-Ausgabe in Printprodukt

Posted by artus70 on 19 May 2015 in German (Deutsch)

Erstmals haben wir aus OSM generierte 3D-Ansichten in einem Printprodukt verwendet:http://www.presse.uni-oldenburg.de/uni-info/2015/3/ ("Bildschirmansicht" wählen, darin PDF-Seite 4 bzw. Print-Seite 6). Alle sind begeistert, mit wie wenig Aufwand sich die entsprechende Illustration anfertigen ließ. :-) (Ok, die 3D-Modellierung der Gebäude in OSM gab's zum Glück bereits.)

Ein "schöner" Export der Darstellung von f4map als Vektorgrafik ist m.W. leider nicht möglich, darum musste ein simpler Screenshot herhalten.

Hier (pi mal Daumen) die Online-Ansicht des verwendeten Landkartenausschnitts, beim Erzeugen des Screenshots waren lediglich Bäume und dergleichen ausgeblendet worden: http://demo.f4map.com/#lat=53.1526387&lon=8.1656410&zoom=18&camera.theta=55.027&camera.phi=69.614

Campus Wechloy der Universität Oldenburg in 3D (f4map)

Location: Kennedyviertel, Bloherfelde, Oldenburg, Niedersachsen, 26129, Deutschland

noexit=* ...

Posted by MKnight on 17 May 2015 in German (Deutsch)

... stinkt derb nach ner Wochenaufgabe*

Bin gestern via Forum bei Osmose - endlich auch in .de brauchbar (scheinbar mit Ausnahmen) - (erschreckend, an wievielen Fehlern und/oder Inkonsistenzen ich bisher vorbeigelaufen bin) gelandet, und das haut mir als nem passionierten QA-Junkie übelst in die Fresse. Man kann da bei Osmose (siehe Forumthread) direkt nach Benutzernamen suchen. Ich begrüsse das ausserordentlich, das hab ich bei OSMi und Keepright bisher vermisst.

Jetzt hab ich - achtung gleich kommt der Sprung zum Topic - mir "meine" zuletzt bearbeiteten Elemente mal etwas genauer angeschaut und da ist unfassbar viel Mist und unglaublich wenig false positive dabei. (Disclaimer: Der Mist ist nicht zwingend vom letzten Bearbeiter - also im Spezialfall hier (nicht) von mir) Besonders hervorgetan hat sich da "noexit". Ich hab da erstmal bisschen auf Osmose rumgeklickt, dadurch, dass das so gehäuft auftritt hab ich mir dann mal ne Overpass (auf ways) gestrickt und klein angefangen.

Das Wiki sagt:

Der Weg muss für alle Verkehrsteilnehmer enden (LKW-Fahrer und Autofahrer und Radfahrer und Fußgänger und Reiter und …). 

Das war mir bisher auch nicht so eindeutig, ich hatte das bisher immer eher auf die klassische Sackgasse in Bezug auf Verkehr gemünzt. (auch wenn ich das selbst eher selten gemappt habe)

Josm bringt spannenderweise auch keine Warnung - obwohl das Wiki sagt, dass noexit auf (end-)Nodes anzuwenden ist. Die Welt ist voll von Ways mit dem Tag. JA! Tatsächlich auch auf echte Sackgassen, und dort zu etwa 50% auf backwards (!?fsmowl)

[*] nöö, ich hab da keine Ambitionen was in die Wege zu leiten. Ich schau mir die näxten Tage Thüringen an und korrigiere, was bei Bing oder nach survey für mich eindeutig ist.

TL:DR: noexit auf Wegen ist (auch laut Wiki) WIRKLICH IMMER falsch. Ich habe bei meinen Prüfungen nicht einen Weg gefunden, wo mir das irgendwie grenzwertig vorkam.

Mögliche Lösung für Henne-Ei-Problem

Posted by Harald Hartmann on 15 May 2015 in German (Deutsch)

Problemstellung

Immer wieder steht man vor dem Problem, dass Wege - v.a. im ländlichen Raum - in OpenStreetMap fehlen. Diese Wege stehen aber u.U. auf anderen Karten zur Verfügung, z.B. WebAtlasDE. Solche Karten dürfen wir aber i.d.R. - meist aus lizenztechnischen Gründen - nicht einfach Eins zu Eins kopieren bzw. abmalen. Aber nicht nur das, es kann auch vorkommen, dass diese Karten z.B. nicht aktuell oder aber auch fehlerhaft sind und deswegen schon keine direkte ungeprüfte Übernahme gewünscht ist. Und jetzt kommt das Henne-Ei-Problem ins Spiel:

Henne-Ei-Problem

Wenn die Wege nicht erfasst sind, werden diese weder auf Tiles noch in Programmen die Offline-Karten aus OpenStreetMap-Daten nutzen angezeigt. Somit kann man dann vor Ort auch schlecht beurteilen, welche Wege es noch gibt, welche fehlen u.v.a. wo man sich gerade befindet. Fehlende Wege in OsmAnd

Mögliche Lösung

An einem Beispiel möchte ich nun gerne eine mögliche Lösung bzw. ein Vorgehensmodell vorstellen. Benötigt wird dazu JOSM und OsmAnd - ist aber sicherlich auch mit anderen Softwarebestandteilen möglich. Die - sicherlich nicht neue - Idee dahinter ist, von den Karten eine private Kopie im GPX Format anzufertigen um diese dann als Ebene auf entsprechenden Endgeräten anzeigen zu lassen.

JOSM

Zunächst lädt man sich einen Bereich, in dem man glaubt oder besser sogar weiß, wo Wege in OpenStreetMap fehlen und blendet sich als Hintergrundebene z.B. Bing oder WebatlasDE über das Menü "Hintergrundbild" ein. Zusätzliche Hintergrundebenen kann man über Bearbeiten > Einstellungen > WMS/TMS Schaltfläche und der Liste der Bildanbieter noch aktivieren OpenStreetMap Daten mit WebAtlasDE Hintergrund

Die Ebene mit den OpenStreetMap Daten am besten in OSM umbenennen - dazu einfach mit Rechtsklick auf die Ebene klicken und "Umbenennen" auswählen, oder wenn die Ebene aktiviert bzw. selektiert ist F2-Taste drücken

Anschließend fügt man eine neue Ebene (über Datei > Neue Ebene) ein und benennt diese am besten TODO. Nun kann man auf dieser Ebene die fehlenden Wege abmalen, was dann ungefähr so aussieht: fehlende Wege auf TODO Ebene eingezeichnet

Diese TODO-Ebene speichern wir jetzt als GPX-Datei (z.B. TODO.gpx) ab, und laden diese auf keinen Fall zu OpenStreetMap hoch! Was wir aber tun können, wir können ist diese GPX-Datei in den Ordner tracks des osmand-Ordners auf dem Smartphone kopieren (I have a GPX file, how do I get it into OsmAnd?)

OsmAnd

Dann starten wir OsmAnd, gehen ins Dashboard Dashboard von OsmAnd und wählen GPX-Track aus. Dort wird uns dann in einer Liste die gespeicherten Tracks angezeigt, so auch unser TODO-Track: Track Liste Wenn wir diesen Track ausgewählt haben, wird uns dieser auch in OsmAnd angezeigt. TODO Ebene in OsmAnd Vor Ort kann man nun, wie man es bisher auch gewohnt ist, mit seinem Equipment (Digitalkamera, Notizblock, GPS Logger, etc.) die Umgebung aufnehmen (Getting Involved, Kartiertechnik) und abschließend die gesammelten Daten in OpenStreetMap überführen. Wenn du ein Anfänger bist, so kannst du gerne auch erst einmal bei Willkommen bei OpenStreetMap vorbeischauen.

Aber Achtung: bei der Sammlung der Daten ergibt sich u.U. schon das nächste Henne-Ei-Problem: Wenn man nicht weiss, welche Attribute es schon gibt (z.B. ob es ein Feld- oder Waldweg oder ein Pfad ist und welche Oberfläche bzw. Beschaffenheit dieser hat, sowie die vielen weiteren Attribute wie width, incline, access, etc.), achtet man vielleicht beim Erfassen der Daten auch nicht auf alles -deswegen ist ein Foto im wahrsten Sinne des Wortes mehr als tausend Worte (wert).

Weitere Tipps

Wenn OsmAnd schon einmal gestartet ist und einem den Track anzeigt, kann man OsmAnd natürlich auch gleich als GPX Rekorder nutzen und den gegangenen Weg aufzeichnen lassen. Diesen aufgezeichneten Weg kann man dann auch direkt zu OpenStreetMap hochladen. Oder man nutzt OsmAnd (ab 2.0.x) auch gleich als einfachen POI Editor, siehe How to improve OSM Maps

Mapillary-Straßenbahnmapping

Posted by Nakaner on 13 May 2015 in German (Deutsch)

In den vergangenen Tagen habe ich mich der fotografischen Erfassung des Karlsruher Straßen- und Stadtbahnnetzes gewidmet. Da alle Straßenbahnen und 3 Stadtbahnlinien mit Einrichtungsfahrzeugen bedient werden, geht das mit einem Smartphone relativ einfach. Da in sämtlichen Karlsruher Fahrzeugen (auch die allerneusten Ein- und Zweisystemfahrzeuge) GPS-Empfang besteht, steht dem Mapillieren nichts im Wege.

Mapillierendes Smartphone in einer Karlsruher Stadtbahn

"Einfach ganz hinten reinsetzen und Mapillary starten" ist die Kurzfassung der Tätigkeitsbeschreibung. Die Langfassung erhält zusätzlich noch folgende Kommentare:

  • Wenn dein Smartphone keinen guten GPS-Chipsatz hat, dann verwende einen externen GPS-Logger, wie ich z.B. einen Holux M-241, der per Bluetooth gekoppelt wird.
  • Schalte den GPS-Logger fünf bis zehn Minuten vor Fahrtbeginn ein, verbringe innerhalb dieser Zeit mindestens drei Minuten an einem Ort mit geringer Abschattung.
  • Steig an einer Station ein, wo die Bahn noch relativ gering gefüllt ist. Vermeide den Berufsverkehr, steig bei radialen Linien vor der Durchquerung der Innenstadt ein.
  • Stelle dein Smartphone auf das Brett vor der Heckscheibe (darunter befinden sich die Bedienelemente zum Rückwärtsfahren), lehne dein Smartphone möglichst an die Scheibe. Eine sockenartige Handyhülle ist empfehlenswert als Antirutschmatten-Ersatz.
  • Sichere mit einem Finger das Smartphone, sonst kippt es bei einer ruppigen Bremsung oder einem Gleislagefehler um. (Das obige Foto wurde während des Halts in Rüppurr Battstraße aufgenommen)
  • Behalte das Bild im Auge. Der Horizont im Kamera-View sollte mit dem Horizont übereinstimmen. In scharfen Kurven musst du das Smartphone um die z-Achse drehen, wenn du Wert auf gute Bilder legst. (In extrem scharfen Kurven wie der Wendeschleife in Bad Herrenalb bis zu 45°)
  • Vermeide den NET 2012. Der GPS-Empfang ist zwar nicht erheblich schlechter, aber die Luftfederung hat ein Aufschaukelverhalten (v.a. zwischen Hauptfriedhof und Hirtenweg/Technologiepark). Außerdem ist dort die Ablagefläche vor dem Fenster recht tief.
  • Halte dich während der Fahrt fest.
  • Vermeide Gegenlicht. Falls es doch auftritt – fahr in die anderer Richtung, warte auf bewölkten Himmel oder versuche es morgens, wenn das Gegenlicht abends auftritt.

Beispiele:

EDIT: Beispiele und Gegenlicht ergänzt

Location: Beiertheim-Bulach, Karlsruhe, Regierungsbezirk Karlsruhe, Baden-Württemberg, Deutschland

Happy

Posted by spongezob on 12 May 2015 in German (Deutsch)

Nach acht Monaten harter Arbeit ist mein Online-Shop endlich fertig! http://summit-noten.de/

Location: 49,066, 11,817

Ein Baum namens Baum…

Posted by Shmias on 10 May 2015 in German (Deutsch)

Ein Baum namens Baum

Der Baum Baum

Location: Katharinenviertel, Wüste, Osnabrück, Niedersachsen, 49078, Deutschland

Sechs Jahre OSM ...

Posted by webpassenger on 2 May 2015 in German (Deutsch)

... Kinder wie die Zeit vergeht und wieder ist es an der Zeit ein Resümee zu ziehen! Nun bin ich schon sechs Jahre bei OSM dabei und es macht immer noch riesigen Spaß.

Wie lange ich wirklich schon bei OSM bin habe ich im letzten Herbst gemerkt als ich einige Waldwege aus meiner Anfangszeit vervollständigen wollte. Im Wald angekommen musste ich schnell feststellen, dass die Natur sich in den letzten Jahren einen großen Teil der Wege zurückgeholt hat. Am Ende des Tages habe ich mehr Wege gelöscht als eingetragen. So geht einem Mapper wenigstens nicht das "Vergnügen" aus ;-). Aber alles der Reihe nach.

Eigentlich begann das letzte OSM Jahr mit einem ganz ganz großen Fauxpas meinerseits. Ich war drei Tage in London und musste zu Hause feststellen, dass ich überhaupt nichts gemappt habe. Schande über mich, dachte ich, aber Gott sei Dank war das Hotel und die Fußgängerampel vor dem Hotel noch nicht erfasst. Kurz die Tracks angesehen und schon konnte ich meine Schande schmälern ;-). Wobei ich mich bis heute frage, wozu diese Ampel gut sein sollte? Bei Rot stehen geblieben ist dort eh niemand.

Im Sommer war natürlich der OSM Geburtstag das Highlight. Am 9 August wurde OSM 10 Jahre alt. Im dem Fall muss man ja sagen so jung und schon so erfolgreich. Wie erfolgreich bzw. gut die Daten von OSM wirklich sind, konnte ich wenige Monate später testen.

Unser Urlaub führte uns, wie auch schon die letzten Jahre, auf die Kanaren. Diesmal war es La Palma und da für die ganze Zeit ein Mietwagen eingeplant war, habe ich auch mein TomTom mitgenommen. Schon bei der Fahrt vom Flughafen zum Hotel musste ich feststellen, dass ich ohne die OSM Daten in Form vom OSMAnd im wahrsten Sinne des Wortes im (Bananen)Wald gestanden hätte. Ok ok, fairer Weise muss ich zugeben, dass die Karte im TomTom schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Trotzdem hätte ich mir einige von den vorgeschlagenen Straßen mit dem PKW nicht zugetraut. Mit der Eingabe der Orte hatte ich so wieso so meine Probleme. Meist war mein eingegebenes Ziel 1800 km entfernt irgendwo auf dem spanischen Festland. Dabei fiel mir auch auf, dass ich immer mit roten Warnungen überschüttet werde, wenn mein Ziel auf einer unbefestigten Straße lag. Die paar Kilometer Wasser zwischen Kanaren und spanischen Festland hat das TomTom aber mit keinem Ton erwähnt :-).

Beute in Form von Daten habe ich natürlich in dem Urlaub auch gemacht. Da ich diesmal allerdings keinen Laptop mit hatte (ja liebe Kinder auch ein Urlaub ohne Laptop und Internet ist möglich ;-)), habe ich die Feiertage im Anschluß über Weihnachten zum Eintragen meiner gesammelten Beute genutzt.

Ach ja, fast hätte ich meine erste Leiche vergessen. Es war am 02.12 beim mappen in einem Waldstück in Brandenburg. Dort lag SIE bzw. ER. ER war ein ausgewachsener Keiler, der tot am Wegesrand lag. Ganz schön Respekt einflößend so ein großes Tier aus nächster Nähe! Mein zweites Fundstück an diesem Tag war bedeutend angenehmer. Es war ein Luftpostgedicht einer Tempelhofer Erstklasslerin. Noch am gleichen Abend habe ich die Autorin über den genauen Fundort per Mail informiert.

An dieser Stelle wird es auch wieder Zeit, OSM DANKE zu sagen! Danke für die viele frische Luft, die Bewegung, die Funde und die vielen neu entdeckten Orte in meinem Kietz. Wer weiß, ob ich sonst jemals von dem Gedenkort Rummelsburg erfahren hätte, wenn nicht als Hinweis in OSM die fehlenden Gedenktafeln vermerkt wären. Auch sonst nutze ich die Hinweise immer noch auf meinem Smartphone um schnell mal die nähere Umgebung zu checken.

Und dann habe ich vor eingigen Tagen noch die Biermap in der Wochennotiz endeckt. Und von da an wußte ich, alles im Leben hat einen Sinn. Nichts hier war umsonst !

So, das war es wieder einmal. Ich sage mal bis zum nächsten Jahr hier oder demnächst irgendwo in freier Mapper-Wildbahn :-).

Wie viele Geschäfte haben zu einer gegebenen Zeit geöffnet?

Posted by ypid on 30 April 2015 in German (Deutsch)

Dieser Blogbeitrag ist auch in Englisch verfügbar.

Eventuell hattest du die Öffnungszeiten Statistik-Seite, die als Begleitung für die aktuelle Wochenausgabe zu Öffnungszeiten erstellt wurde, ja schon mal offen. Die Statistik beschäftigt sich damit, wie viele opening_hours beziehungsweise verwandte Tags in OSM sind und wie viele davon ausgewertet werden können. Aber die wirklich interessante Frage ist doch, ob die Öffnungszeiten selbst visualisiert werden können, sodass Schlüsse daraus gezogen werden können. Auf diese Frage hat mich ein Kollege (noch kein Mapper) gebracht, als ich die Wochenaufgabe und die Statistik erwähnt hatte. Er frage, ob die Statistik etwas Nützliches darstellt wie zum Beispiel die Durschnittsöffnungszeiten von allen Geschäften in OSM. Das war etwas über das ich noch gar nicht nachgedacht hatte und ich fand die Frage ebenfalls interessant, also dachte ich etwas über die konkrete Umsetzung nach. Ich kam auf die Idee, die Prozentanzahl der geöffneten (unbekannt zählt als geschlossen) Geschäfte für einen gewissen Wochentag und Uhrzeit, wie es auch von GitHub für die Aktivität verwendet wird, darzustellen. Nachdem die Idee da war, konnte die Umsetzung nicht lange aufgeschoben werden :) Hier das Ergebnis:

http://openingh.openstreetmap.de/stats/

Die Visualisierung der Wochenübersicht wird von einer JavaScript Bibliothek namens d3 erzeugt. Die Statistik wird täglich aktualisiert basierend auf allen Öffnungszeiten in OSM, sodass immer der Durchschnitt für die aktuelle Woche dargestellt wird. Dies umfasst auch Feiertage und andere unregelmäßige Ereignisse. Hier ist zu beachten, dass die Feiertage nur auf Deutschland zutreffen. Es ist aktuell nicht vorgesehen, die Auswertung automatisch auf den Standort des Abruferes der Statistik anzupassen, da diese Statistik mit einem gewissen Rechenaufwand verbunden ist. Variable Zeiten (wie Sonnenaufgang) werden für den Standort Baden Württemberg, Deutschland berechnet.

Umgezogen ins Münsterland

Posted by Krokofant on 29 April 2015 in German (Deutsch)

Ich bin inzwischen umgezogen und lebe jetzt in Ennigerloh, Ostenfelde.

Was mache ich hier? Hausnummern natürlich ;-) Immerhin waren die meisten Gebäude schon verzeichnet, als ich hier ankam. Da ich inzwischen einen Sohn habe, komme ich ein wenig herum und trage dann nebenher Kartendaten ein.

"Keypad Mapper"/Android hat sich da als recht praktisch erwiesen, auch wenn man die Oberfläche sicher einfacher gestalten könnte...

Location: Pfarrer-Lehmköster-Weg, Ennigerloh, Kreis Warendorf, Regierungsbezirk Münster, Nordrhein-Westfalen, 59320, Deutschland

OSM Tags - oder auch nicht?

Posted by R0bst3r on 21 April 2015 in German (Deutsch)

Ich bin zur Zeit ein bisschen amüsiert und auch manchmal erstaunt, was man nicht alles in der OSM Datenbank über taginfo findet:

  • Freimaurer Pentagramme
  • Relationen über Aussenwände von Häusern
  • Toiletten mit mail=yes tags
  • Private Tags ala "Created = by me", oder hier wohnt Nachname = Vorname
  • Häuser die Schatten werfen
  • Leicht übertriebenes wie, highway=residential, street=yes,residential=yes,ist_wirklich_ne_strasse=yes
  • Leicht untertriebenes wie hotel = unknown
  • Überwachungskameras ohne Elektroschocker und Wasserkanonen
  • Hotels deren Anzahl an Betten genauestens gemappt ist
  • Immobilienmakler, die gleich auch noch die Verkauspreise reinschreiben
  • Dokumentation der Anzahl der Jungen und Mädchen im Kindergarten
  • Dokumentation der NeuInfektionen im Krankenhaus
  • Tags zum Dokumentieren der Anwendung von Pestiziden und die erwartete Ernte
  • Einiges an fremdsprachigen Tags ala "pablaespanol = awaIdochnet"
  • Viel Nummer Tags ala "key = 456545556/4562"
  • Und jede Menge nonsense Tags ala "lqqw=ewj"

Jedem, der das auszuwerten versucht mein herzliches Mitleid! Schade, dass man da nicht mal aufräumt und es auch nicht darf. So ist leider vieles was einmal getaggt wurde nur nutzlose Information.

Update Tiroler Hausnummerauswertung

Posted by okilimu on 19 April 2015 in German (Deutsch)

Tiroler Hausnummerauswertung

Einleitung

Nach den Problemen in den vergangenen Wochen wurden jetzt auch die Auswertungen für die Gemeinden in Tirol umgestellt auf die neue Version der Auswertung.

Zur Tiroler Auswertungsübersicht in der Karte

Trioler Gemeinden mit unklaren OSM-Hausnummern

  • Amlach Hier scheint die Zuordnung zur "Straße" Amlach falsch zu sein. In der offiziellen Hausnummerliste gibt es keine Hausnummer mit diesem Straßennamen, sondern die Zuordnung zu verschiedenen Straßen. Diese Straßen existierten auch auf basemap.at, hier ist die Straßenangaben zu prüfen und ggfs. zu korrigieren.

  • Hart im Zillertal Auch hier sind vermutlich die Straßenzuordnungen falsch, bitte prüfen und korrigieren.

  • Fügenberg Auch hier vermutlich veraltete Straßennamenzuordnungen.

  • Hall im Tirol, Subbereich Thaur Hier gibt es vermutlich einen Exklave-/Enklavefehler. Ich habe einen OSM-Mapper angeschrieben, der eine Exklave von Thaur auf Haller Gebiet eingetragen hat und die in der Thaur-Relation richtig ist. Dieses Gebiet ist aber nicht in der Haller Relation als inner Element eingetragen. Daher wird in der Hausnummerauswertung versucht, das Thaur Subgebiet auszuwerten und es kommen natürlich keine Hausnummertreffer.

  • Unterperfuss Der einzige Straßenname Unterperfuss wird in der offiziellen Liste am Ende mit ss geschrieben, in OSM aber mit ß.

Auswertungszyklus

Die österreichischen Gemeinden werden Montags und Freitags ausgewertet und stehen um ca. 14h zur Verfügung.

Tiroler Auswertungsübersicht

In Tirol gibt es 279 Gemeinden, in der Hausnummerliste sind insgesamt 186.131 Hausnummern aufgeführt und davon sind 174.258 Hausnummern in OSM enthalten und entsprechen der Liste, das entspricht einer Abdeckung von 93,62%.

Darüber hinaus gibt es weitere 6.717 Hausnummern, die nur in OSM vorhanden sind,.

Location: 47,260, 11,387

wander-Blog

Posted by nice54 on 14 April 2015 in German (Deutsch)

werde einen wanderblaog erstellen-

mir faellt nur noch kein name ein- alles andere ist schon in arbeit- wenn ich einen namen habe wird er on-gestellt- wandern von Aue und um Aue

Location: Neudörfel, Aue, Erzgebirgskreis, Sachsen, Deutschland

3D Modelle von Gebäuden erstellen

Posted by marauder156 on 12 April 2015 in German (Deutsch)

Der Gasometer in Oberhausen

Wie kam es dazu

Seit ich die aus OSM-Daten erschaffene 3D-Welt von F4map entdeckt habe, lässt mich das Mappen in die dritte Dimension nicht mehr los. Nach anfänglichem experimentieren mit Höhen, Dachformen und Farben von Gebäuden, steht nun das Wahrzeichen meiner Heimatstadt Oberhausen auf der Agenda: Der Gasometer.

Die Vorbereitung - Was braucht man

  1. Die Tag-Bibliothek Simple 3D Beispielbild Wer sich mit der Modellierung von Gebäuden beschäftigen will, muss sich mit den Tagging-Methoden der Simple 3D Buildings beschäftigen. Hier findet man das Handwerkszeug, mit dem aus grauen Klötzen farbige Skulpturen entstehen.

  2. Der 3D-Plugin für JOSM Kendzi3D Screenshot Weil wir auch während des editierens sehen wollen, was unsere Änderungen bewirken, brauchen wir eine Art Vorschau. Dieses Fenster in die 3D-Welt ist der Kendzi 3D Plugin für JOSM.

  3. Informationen über das Gebäude Seitenansicht Die Arbeit beginnt erstmal trocken mit dem Sammeln von Zahlen und Bildern um das Modell möglichst exakt wiederzugeben. In diesem Falle stellt sich das als gar nicht so einfach heraus. Zwar liest man überall etwas über Gesamthöhe, Durchmesser und Geschichte des Bauwerks, einen Plan mit Maßen für die sieben Rundgänge sucht man jedoch vergebens. So werden deren Höhen mittels Tabellenkalkulation geschätzt. Immerhin findet sich ein verpixeltes Bild mit den meisten anderen Höhenangaben.

Aber nun zum interessanten Teil des Projektes, dem Modell

Die Überlegung ist, den Gasometer scheibchenweise aufzubauen um die Rundgänge mit einarbeiten zu können. Beim Treppenturm und seinen Befestigungsstreben wird das gleiche Verfahren angewand.

Die einzelnen Schichten werden durch ihre Lage auf der Karte, die Anfangs- und die Endhöhe definiert. Durch die Angabe von weiteren Eigenschaften, wie Material und Farbe wird das Erscheinungsbild angepasst. Alle Einzelteile werden mit dem Tag building:part=yes versehen.

Schichten1 Eigenschaften Hülle

Die in hexadezimal angegebenen Farbwerte kann man sich übrigens sehr gut beim Onlinedienst color-hex.com zusammenstellen.

Um das Dach zu formen nutzt man den Tag roof:shape. Hier haben wir ein kuppelartiges Dach, also wählen wir die Eigenschaft dome aus. Ansicht Dach Eigenschaften Dach

Da der Gasometer und sein Treppenturm aus vielen direkt übereinander liegenden und miteinander verbundenen Schichten besteht, werden alle Teile des Gebäudes in einer Relation vom Typ building aufgenommen. Dies erleichtert auch das Anwählen aller Ebenen. Bis auf die Außenlinie, die das Gebäude einmal komplett umschließen muss (outline), bekommen alle Teile die Rolle part. Der Außenlinie habe ich auch alle weiteren Eigenschaften (wheelchair, tourism, phone, etc.) zugewiesen. Desweiteren ist sie der einzige Teil des Gebäudes mit building=yes. Dies definiert die Darstellung in der 2D-Karte. Relation Gesamt

Hat man das Gebäude nun fertig, kann alles wie gehabt hochgeladen werden und das Warten beginnt. F4map aktualisiert seine Daten gefühlt alle ca. 6-12h.

Der fertige Gasometer in F4map

Location: Neue Mitte, Oberhausen, Regierungsbezirk Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Weitere Tests mit OSMAND (Android) Fahrspurassistenz

Posted by artus70 on 12 April 2015 in German (Deutsch)

Nachdem ich erste positive Erfahrungen mit den turn:lanes von OSMAND gemacht habe, hier nun ein paar weitere Erlebnisse.

Bei der Durchfahrt über das BAB-Kreuz OL-Ost auf der A28 leitete mich OSMAND unverständlicherweise über die eigentlich nur zum Aus- und Einfädeln gedachte Nebenspur, vermutlich um in der "Innenkurve" schätzungsweise einen Meter Strecke einzusparen:

BAB OL-Ost Können solche Routingfehler durch entsprechende Ergänzungen beim Taggen der Spuren vermieden werden?

Folgerichtig sollte ich dann jedenfalls auf dieser Spur bleiben und nicht abbiegen, denn ich wollte ja eigentlich bloß geradeaus fahren: BAB OL-Ost

Den gleichen Effekt hatte ich auch in Bremen, wo ich ebenfalls die drei Hauptspuren verlassen sollte: BAB HB-Hemelingen Unter dieser an sich unsinnigen Voraussetzung wurde mir aber die Fahrspurhilfe korrekt angezeigt.

Auf dem Rückweg über das Kreuz OL-Ost arbeitete das Routing samt Fahrspurassistenz dann korrekt, da es aufgrund der langgezogenen Linkskurve der Strecke ja keine rechte "Innenkurve" gab: BAB OL-Ost

Einen anderen unschönen Effekt hatte ich in Lübeck, wo mir der Hinweis zum Rechts-Abbiegen schon so früh angezeigt wurde, dass ich aufpassen musste, diesem nicht bereits eine Kreuzung vorher zu folgen: Spurassistent in HL

Die vorausschauende Anzeige der Abbiegepfeile ist grundsätzlich löblich, aber wenn sie zum falschen Zeitpunkt kommt, ist das wohl mehr Verwirrung als Hilfestellung. In der aktuellen Situation bezweifle ich, dass man spontan nachrechnet, dass mit der im Richtungshinweis eingeblendeten Entfernungsangabe (180m) ja erst die zweite Kreuzung gemeint sein kann. Auf den ersten Blick widerspricht der Abbiegehinweis vermeintlich der violett markierten Route ...

Location: Hemmelsberger Moor, Hude (Oldenburg), Landkreis Oldenburg, Niedersachsen, 27798, Deutschland
Older Entries | Newer Entries