OpenStreetMap

Diary Entries in German

Recent diary entries

Höhenlinien

Posted by karlheinzrastaetter on 16 October 2014 in German (Deutsch)

Hallo zusammen, kann mir bitte jemand erklären, wie ich Höhenlinien in die Karten integriere? Danke

Grüße

Details

Posted by Skinfaxi on 7 October 2014 in German (Deutsch)

Nachdem die Karte jetzt schon ganz schöne Gestalt angenommen hat, kann man sich auch um die kleineren Details kümmern. In letzter Zeit haben die Jäger hier die Waldwege mit Wegnamensschildern versehen - aber auch ziemlich viele unnötige Absperrungen errichtet. Die Daten sind mittlerweile aktueller als auf jeder anderen Karte.

Häuser verschwinden beim Heranzoomen

Posted by roter Milan on 6 October 2014 in German (Deutsch)

Neulich habe ich in Bambergen (Ortsteil von Überlingen) eine Menge Häuser gezeichnet und gespeichert und wollte nach 1-2 Tagen im normalen Modus (eben nicht im Bearbeitungsmodus) den Ort anschauen. Dabei fiel mir auf, daß im kleinen Maßstab alle meine frisch gezeichneten Häuser sichtbar sind, wenn ich aber heranzoome, dann verschwinden (!) die neu gezeichneten Häuser und nur die wenigen, die vorher (vor meiner Häuserzeichenaktion) schon sichtbar waren sind noch sichtbar (z.B. die Häuser in der Straße "Im Kirchleösch") Hat mir da jemand eine Erklärung dafür. Habe ich was falsch gemacht? Roter Milan

Location: Bambergen, Überlingen, Verwaltungsgemeinschaft Überlingen, Bodenseekreis, Regierungsbezirk Tübingen, Baden-Württemberg, 88662, Deutschland, Europäische Union

Schwäbisch für Babel m OSM-Wiki

Posted by Nakaner on 29 September 2014 in German (Deutsch)

Heut Oabend hats me in d Finger gjuckt. Jedes Moal, wenn i uf mei Benutzerseita im Wiki guck, denk i, da fehlt doch ebbes. Da stoat "DE-4, EN-3", abber was isch mit deiner Mudderspoach? Ja, fürs Schwäbische hat s bisher im OSM-Wiki noch kein Vorlag gebba. Hat halt no koiner gmacht.

Aber jetzt gibt s oine. Wer Schwäbisch spricht oder versteht, kâ jetzt in sei Benutzerseita oina von de folgende Vorlaga eibinda:

  • Bei Mudderschproachler wird des azeigt.
  • Bei Leid die fast so guat wie Muddersproachler Schwäbisch schwätza, wird des azeigt.
  • Die übrige Stufe 3, 2 und 1.
  • (kam mr hier weglassa) :-)

Wenn ihr in eurer Benutzerseita scho Babel nutza dehnd und es so aussieht, wie bei mir bis heut Oabend

{{Babel|de-4|en-3}}

Wenn ihr Mutterschproachler seid, dann ergänzet des oifach zu

{{Babel|swg|de-4|en-3}}

Ansonschta

{{Babel|swg-4|de-4|en-3}}

oder swg-3, swg-2, …, je nach dem auf was vor m Nivo ihr Schwäbisch verschtehât.

Mei Benutzerseita im OSM-Wiki (bloß uf Englisch und Hochdeitsch)

Für die viele Schreibfähler bitt i eich um Vergäbung. S letschte Moal Schwäbisch han e im Abibuch gschrieba, wo e Sprüch von Schüler und Lehrer ufgschrieba han. Wenn ihr des da oba ganz andersch gschriebe hättet, kann s sei, dass ihr oifach z weit von mr weg wohnat.

Im OSM-Wiki kann man nun auf seiner Benutzerseite angeben, dass bzw. wie gut man Schwäbisch versteht. Bisher gab es im OSM-Wiki dazu keine Vorlage, aber ich habe sie heute Abend angelegt. Die Vorlagen sehen wie folgt aus:

Wenn ihr auf eurer Benutzerseite schon Babel zur Anzeige der Sprachkenntnisse benutzt, dann dürfte etwas ähnlich folgendem Codeschnipsel auf eurer Benutzerseite zu finden sein

    {{Babel|de-4|en-3}}

Wenn ihr Muttersprachler seid, dann ergänzt das einfach zu

{{Babel|swg|de-4|en-3}}

oder swg-3, swg-2, …, je nach dem auf welchem Niveau ihr Schwäbisch versteht.

Meine Benutzerseite im OSM-Wiki

Verfügbare Tiroler Hausnummerliste für OSM-Auswertungen

Posted by okilimu on 24 September 2014 in German (Deutsch)

Abstrakt

Das Land Tirol hat eine Hausnummerliste veröffentlicht. Diese wurde für die OSM Hausnummerauswertung sowie zusätzlich auf für die Straßenlistenauswertung verwendet und die Ergebnisse werden vorstellt und persönlich kommentiert.

Grafische Darstellung der ersten Tiroler Hausnummerauswertung

Datenumfang der Hausnummerliste

Durch die Erwähnung in der OSM-Wochennotiz 217 [1] sties ich auf die verfügbare Hausnummerliste des Bundeslandes Tirol [2]. Die korrekte Quellenangabe ist "Land Tirol - data.tirol.gv.at", die Liste wurde unter der Lizenz CC BY SA 3.0 AT mit Erweiterungen freigegeben.

Für alle 279 Gemeinden sind insgesamt 187.250 Hausnummern angegegeben, davon sind 187.162 nutzbar. In der Hausnummerliste sind auch die Geokoordinaten angegeben. Die Lizenz erlaubt mir, die Hausnummerliste für den Datenabgleich mit OSM-Daten heranzuziehen, dabei ignoriere ich die Geokoordinaten aber, damit diese nicht direkt oder indirekt über Programmfunktion der Auswertesoftware den Weg in die OSM-Datenbank finden.

Hinzuziehung des Gemeindeverzeichnisses Österreich

Das verfügbare Gemeindeverzeichnis Österreich von Statistik Austria [3] inkl. der dort ebenfalls vorhandenen Einwohnerzahlen wurde importiert. Dies unterstützt zum einen Konstistenzprüfungen und auch spätere Vergleiche zwischen verschiedenen Ländern.

Datenanpassungen

Das Gemeindeverzeichnis von Statistik Austria enthält "nur" die Gemeinden von Österreich. Die administrative Zuordnung zum politischen Bezirk und zum Bundesland wurde aus den umliegenden Admin-Relationen der jeweilgen Gemeinde gebildet. Das Ergebnis musste in der Auswertungs-DB noch nachbearbeitet werden, weil die Namensvergabe nicht konsistent war. Auch die Namen der eigentlichen Gemeinde-Relationen ist nicht einheitlich geregelt, auf den Mailinglisten von talk-at und talk-de finden gerade zu diesem Bereich aber Diskussionen statt.

Die offizielle Hausnummerliste beinhaltete auch einige vereinzelte Fehler. Diese werden in Kürze rückgemeldet an den Datengeber.

Erste Hausnummerauswertung

Die Auswertung aller Gemeinden (grafische Übersicht: [4], tabellarischer Zugang: [5]) ergab summarisch eine erstaunliche hohe Hausnummernabdeckung: 165.187 verschiedene Hausnummern sind in OSM vorhanden von ausgewerteten 186.136 Hausnummern, das ergibt 88,7%.

Nebenbemerkung: die Differenz von 186.136 Soll-Hausnummern gegenüber der o.g. eigentliche Sollzahl 187.162 wird noch geprüft.

Die hohe Hausnummerabdeckung ist vermutlich zu einem großen Teil auf Importe durch verfügbare Hausnummernlayer zurückzuführen. Dies ist nachvollziehbar, wenn man sich eine Gemeinde, z.B. Höfen in Josm ansieht (Menü Datei > Vom Server herunterladen.. auswählen und im Tabulator Koordindaten im Textfeld die URL [6] eingeben) und den geoimage.at Hintergrundlayer dazu anzeigen lässt. Die meisten Hausnummern sind Gebäudeumrissen zugeordnet, zusätzlich sind Hausnummern als Knoten erfasst, die exakt auf der Zahlenposition im Hintergrundlayer liegen und für die es weder Gebäudeumrisse im Layer gibt noch auf Bing Gebäude zu sehen sind. Das flächendeckende Argument sehe ich in der weiter unten beschriebenen überraschend höheren Hausnummerabdeckung gegenüber der Straßennamenabdeckung.

Eignung der Hausnummerliste für Straßenlistenauswertungen

Statistik Austria stellt zwar auf ihrer Webseite [7] komplette Straßenlisten für das Gesamtgebiet Österreich bereit, die Nutzung ist aber so stark reglementiert, das diese noch nicht mal für meine Straßenlistenauswertung herangezogen werden darf nach Angaben auf der Webseite.

Für das Bundesland Tirol habe ich die nutzbare Hausnummerliste aber zumindest kurz abgeglichen mit der echten Tiroler Straßenliste von Statistik Austria und daraus ist eindeutig erkennbar, das die Hausnummerliste aktueller ist. Lediglich für den Bereich Almennamen sind mehr Einträge bei Statistik Austria vorhanden. Dem gegenüber sind mehr echte Straßennamen in der Tiroler Hausnummerliste vorhanden. Daher kann zumindest für Tirol ohne Bedenken die nutzbare Hausnummerliste auch als Straßenliste herangezogen werden.

Erste Straßenlistenauswertung

Die Auswertung aller Gemeinden (grafische Übersicht: [8], hierarchischer Zugang: [9]) ergibt für die Summe aller 279 Gemeinden, das 6.773 von 8.934 Straßen (entspricht: 75,8%) in OSM vorhanden sind.

Dieser Wert ist vergleichbar zu Straßenlistenabdeckungen in ländlichen Gebieten in Deutschland. Der Wert ist für mich aber überraschend niedrig im Vergleich zu der Hausnummerabdeckung von 88,7% im selben Gebiet!

Stichproben bei den Straßenlistenauswertungen ergeben, das etliche Straßennamen leicht modifiziert in OSM vorhanden sind. Eine Ursache dürfte das bisherige Fehler einer offiziellen Straßenliste sein (das ist jetzt erledigt ;)).

Meine Vermutung ist, das bei der Übernahme der Hausnummern auch die Schreibweise der Straßen vom Hausnummernlayer übernommen wird. Dabei wird aber nicht der Namen der Straße selbst mit korrigiert. Dies dürfte aus meiner Sicht der Hauptgrund für die o.g. Diskrepanz zwischen Hausnummern- und Straßenlistenabdeckung sein.

Die Schreibweise der Straßennamen wird bis heute weitgehend im Konsens von den Straßenschildern übernommen. Nicht so bei der Erfassung der Hausnummern über die Hausnummerlayer. Diese unterschiedliche Vorgehensweise sollte diskutiert und möglichst abgestellt werden.

Vergleich Hausnummern- und Straßenlistenabgleich zwischen Tirol und NRW

In Deutschland sind im Bundesland NRW für immerhin 28 Gemeinden Hausnummerlisten vorhanden, dies ist vor allem dem OSM-Benutzer TheFive zu verdanken, der etliche Gemeinde-/Kreisanfragen gestellt hat.

Ich habe für diese 28 Gemeinden die Hausnummerabdeckungen und Straßenlistenabdeckungen herangezogen und aufsteigend sortiert.

Für Tiol habe ich alle 279 Gemeinden ausgewertet, sortiert und danach jede 10.te Gemeinde ausgewählt.

In der Vergleichsgrafik [10] ist erkennbar, das in NRW klassisch die Straßenlistenabdeckung höher ist und schneller ansteigt, also nur in wenigen Gemeinden eine schlechte Straßenlistenabdeckung vorhanden ist. Die NRW-Kurve für die Hausnummerabdeckung ist niedriger und verläuft flacher, die Hausnummern sind also ein zeitlich späteres Thema und in weniger Gemeinden schon umfangreich vorhanden.

In Tirol dagegen ist die Hausnummerkurve extrem steil. 90% aller Gemeindenden sind bereits mindestens 80% aller Hausnummern in OSM erfasst. Bei der Tiroler Straßenlistenabdeckung sind erst in 50% aller Gemeinden über 80% der Straßen vorhanden.

Relativierung der Aussagen: auch in NRW gibt es mit dem NRW-Atlas ein Hausnummerlayer und dieser darf ebenfalls für die Hausnummererfassung verwendet werden. Außerdem gibt es für Köln sogar die Hausnummern für den direkten Import, weil dort Geokoordinaten herangezogen werden dürfen. Allerdings wurde die remote Hausnummererfassung in NRW noch nicht in diesem Umfang wie in Tirol angewandt.

Schlußbetrachtung: Vorsicht, persönliche Bewertung!

Gegen die Verwendung der verfügbaren Hausnummerlayer in Zweifelsfällen oder wenn vor Ort keine Hausnummern gefunden werden, habe ich nichts.

Aber die flächendeckende Übernahme von Hausnummern ohne vor Ort Begehungen finde ich nicht gut. Wir importieren einfach die vergebenen Hausnummern, ohne diese vor Ort verifiziert und ggfs. hinterfragt zu haben. Gerade unser lokales Know-How, das wir zugegebenermaßen auch nicht überall haben, nutzen wir nicht mehr aus, wenn wir die Daten einfach 1:1 inkl. der Fehler übernehmen.

Natürlich hat die Übernahme auch Vorteile: zu einen sind wir dort, wo wir keine lokalen Mapper haben, überhaupt in der Lage, diese Daten zu erfassen und zum anderen haben wir schneller die Hausnummern in OSM.

Ich appelliere mehrheitlich für die händische Erfassung. Besonders eindrucksvoll ist für mich München, zugegeben eine Großstadt mit äußerst engagierten Mappern. Dort wurden innerhalb eines Jahres mehr als 70.000 Hausnummern erfasst und die Abdeckung stieg von 40% auf über 98%, siehe Grafik [11]!

Links

[1] http://blog.openstreetmap.de/blog/2014/09/wochennotiz-nr-217/

[2] https://www.tirol.gv.at/data/datenkatalog/geographie-und-planung/adressen-tirol/

[3] http://www.statistik.at/web_de/klassifikationen/regionale_gliederungen/gemeinden/

[4] http://regio-osm.de/hausnummerauswertung/grafikdarstellung/anzeige_dynamisch.html?city_centerpoint=7.31447202824181%2051.9896131226454&zoom=9&lat=47.20053&lon=11.56343&layers=B000

[5] http://regio-osm.de/hausnummerauswertung/auswertung_auswahlort#%C3%96sterreich

[6] https://api.openstreetmap.org/api/0.6/map?bbox=10.6824748,47.4720279,10.6887314,47.4749867

[7] http://www.statistik.at/strasse/suchmaske.jsp

[8] http://regio-osm.de/listofstreets/mapview.html?zoom=9&lat=47.24575&lon=11.91835&layers=B00T

[9] http://regio-osm.de/listofstreets/hierarchy?country=%C3%96sterreich&hierarchy=Tirol

[10] http://regio-osm.de/img/Abdeckungsvergleich-Tirol-NRW.png

[11] http://regio-osm.de/img/Muenchen_Hausnummerentwicklung-2013-2014.png

Location: Asten, Aldrans, Innsbruck Land, Tirol, 6071, Österreich

Was ist hier bei Straßen wichtig bei der Farbe?

Posted by Thomas021071 on 19 September 2014 in German (Deutsch)

Da ich mich sehr viel hier aufhalte, fällt mir auf das eine Bundesstraße rot, ein Kreisstraße gelb bzw Hellgelb und Landes-bzw Staatsstraßen braun bzw dunkelgelb markiert werden.

Leider werden Straßenabschnitte die eine Fahrbeziehung haben auch so markiert, obwohl eine andere Straßenklasse.

Jetzt meine Frage : findet sich jemand der diese Fälle mal ändern kann mit meiner Hilfe?

Mein kleines GIS MeTAssi

Posted by DJDago on 16 September 2014 in German (Deutsch)

Hallo allerseits Hier ist Dago aus Laage/Mecklenburg-Vorpommern. Nachdem ich meine Kleinstadt einigermaßen erfasst habe, will ich euch heute mein kleines GIS "MeTAssi" vorstellen. Die Version 1.0 steht ab sofort auf meiner Seite metassi.de kostenlos zum Download bereit. Das Tool ist noch nicht ganz ausgereift... Es besteht aus der App "MeTAssi" GPS-Tracker für Android und der Windows-Anwendung. Alles weitere findet Ihr auf meiner Seite Screenshot

Viel Spaß beim ausprobieren m.f.G. Dago

Location: Am Markt, Laage, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, 18299, Deutschland

Wie geht es jetzt weiter?

Posted by Poernhaat on 12 September 2014 in German (Deutsch)

kann mir das jemand sagen, denn ich möchte gerne die Wanderwege rund um Bad Kreuznach aufnehmen, so dass sie, ggf. auch über eine APP nachgewandert werden können. Zumal, seit Bad Kreuznach noch Bad Münster am Stein-Ebernburg als neuen Stadtteil dazu bekommen hat. Aus Bad Münster kenne ich viele Wanderwege, mit einer Gesamtlänge von über 150 km. Die würde ich gerne alle erfassen und publik machen.

Location: Bad Kreuznach, Winzenheim, Bad Kreuznach, Landkreis Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz, 55543, Deutschland, Europäische Union

Namensänderung

Posted by bernd_hohmann on 11 September 2014 in German (Deutsch)

Ich war vorher unter "freebyte" aktiv bis irgendein Fehler meinen Account kaputt gemacht hat.

Location: Windecken, Nidderau, Main-Kinzig-Kreis, Regierungsbezirk Darmstadt, Hessen, 61130, Deutschland, Europäische Union

Kilometerweise mappen

Posted by Skinfaxi on 10 September 2014 in German (Deutsch)

Der Sport funktioniert noch immer: GPS Gerät an, erste Strasse die das Garmin mit OSM Gerät nicht kennt reinfahren - und weiter immer weiter mit taggen der Wegbeschaffenheit, bis man wieder auf was trifft, was die OSM Karte kennt :). Diesesmal mit dem Roller. Immerhin sinds jetzt nicht mehr mehr als hundert Kilometer, denn es tut sich ganz schön was. Erstaunt als ich auf den Kilometerzähler guckte war ich aber trotzdem: 70 km kleine Waldstrassen sind locker zusammengekommen. Wäre echt mal schön, wenn man ein wenig Gemeinschaft erleben würde und verfolgen könnte, dass sich die Daten langsam schliessen. Soweit liebe Grüsse von der "gemappten Insel" runt Alhult.

Erste Erfahrungen

Posted by Kaligule on 10 September 2014 in German (Deutsch)

Erster Versuch: Mit dem GPS-Gerät einen Weg im Hinterhof ablaufen. Die Genauigkeit ist so schlecht das es einen graußt (+-10 m geschätzt) Zweiter Versuch: Mit Zettel und Stift herumlaufen und Skizzen von den Häusern, Straßen und Hausnummern machen. Das war super lustig und hat dann auch gut funktioniert, weil man die Skizzen danach gut mit Bing Maps abgleichen konnte.

Juhu!

Location: Gibitzenhof, Steinbühl, Nürnberg, Mittelfranken, Bayern, 90443, Deutschland, Europäische Union

"Wisepilot map reporter" müllt OSM mit sinnlosen Notes zu

Posted by zarl on 10 September 2014 in German (Deutsch)

Mir fiel heute eine ganz schräge Ansammlung von Notes wie dieser hier auf, die offensichtlich mit einer mobilen App generiert wurden.

  • Gepostet werden die von nicht angemeldeten Usern, daher ist keine Kontaktaufnahme möglich, um weitere Informationen zu erhalten.

  • Die Notes sind dermassen ungenau platziert, der App-Benutzer kann diese also anscheinend nicht an die richtige Stelle auf der OSM-Karte verschieben.

  • Vermutlich werden vorgefertigte Phrasen wie "Links abbiegen nicht möglich" angeboten, die aber dummerweise keinen Hinweis darauf enthalten, welche Fahrtrichtung (bzw. welches Verkehrsmittel!) betroffen ist.

  • Scheinbar bietet diese Anwendung auch nur eine stark eingeschränkte Anzahl an Zeichen (oder wie auch schon gesehen: Sonderzeichen/Umlaute beenden gerne mal die Anzeige von nachfolgendem Text) in dem für die weitere Bearbeitung wichtigen Beschreibungsfeld.

Vielen Dank an "Appello Systems" für so eine "gut gemachte" Software!

Location: Hansapark, Bezirksteil Land in Sonne, Stadtbezirk 07 Sendling-Westpark, St. Vinzenz, München, Oberbayern, Bayern, 81373, Deutschland, Europäische Union

Berck

Posted by BjDick on 9 September 2014 in German (Deutsch)

riesige Dünenlandschaft, Stellplatz direkt hinter den Dünen

Location: La Plaine Magnier, Berck, Montreuil, Pas-de-Calais, Nord-Pas-de-Calais, Metropolitanes Frankreich, 62600, Frankreich

Koordinaten Import

Posted by aballa on 1 September 2014 in German (Deutsch)

wie kann ich eine Tabelle mit vielen Koordinaten importieren?

wer kann helfen?

Posted by Thomas021071 on 28 August 2014 in German (Deutsch)

Ich mag nicht hier irgendwas falsch machen, einen versuch hatte ich unternommen was aber nicht passte, deshalb melde ich nur Fehler, ich hoffe ich finde einen Maper der Fehler nach meinen Angaben ändert. Danke

Wasser in OpenStreetMap

Posted by Peda on 28 August 2014 in German (Deutsch)

Im Folgenden soll ein kleiner Überblick über Wasser in OpenStreetMap gegeben werden, die typischen Fehler erklärt werden und mit MapRoulette ein Weg aufgezeigt werden, diese Fehler einfach und schnell zu beseitigen.

Das Wassernetzwerk in OpenStreetMap

Das Mapping von Wasser in OSM unterteilt sich in 2 große Kategorien. Zum einen gibt es Wasserflächen die gemappt werden. Dies sind z.B. Weiher, Seen, Wasserreservoirs aber auch eine genaue flächenmäßige Erfassung von Flüssen (waterway=riverbank) und als Spezialfall das Meer. Zum anderen sind dies Wasserwege. Das sind die Flüsse (river), Bäche (stream), Kanäle (canal), Bewässerungsgräben (ditch) und Abwasserkanäle (drain).

Das eigentliche Wassernetzwerk wird dabei ausschließlich durch die Wasserwege aufgespannt, so dass ein breiter Fluss der als riverbank gemappt ist stets zusätzlich den eigentlichen Wasserweg (waterway=river) enthält. Die Richtung des Weges gibt dabei gleichzeitig die Flussrichtung des Wassers an. Verfolgt man also einen Bach oder Fluss immer weiter, sollte man irgendwann in einem großen See oder im Meer enden. Wie man die Richtung des Flusses (des Weges) erkennen kann, erklärt dieser Wikiartikel.

Leider ist das Wassernetzwerk an vielen Stellen in OpenStreetMap unvollständig bzw. kaputt, so dass Flüsse schon mal bergauf fließen oder im Meer entstehen statt dort zu enden.

SRTM und MapRoulette

Mit SRTM gibt es eine nahezu weltweite Abdeckung mit frei verfügbaren Höhendaten. Dadurch ist es einfach möglich, für Wasserwege in OSM zu prüfen, ob diese bergauf oder bergab fließen. Zwar sind die Höhendaten an vielen Stellen relativ ungenau, durch die typischerweise sehr langen Wasserwege kann man aber für viele Flüsse und Bäche recht zuverlässig bestimmen, ob diese richtig gemappt sind. Dennoch, eine automatische Korrektur auf Basis dieser Daten ist nicht zu empfehlen. MapRoulette Mit MapRoulette gibt es aber ein nettes Projekt, dieses Problem zu lösen: Man teil das Problem (Challenge) in kleine Aufgaben (Tasks) und lässt diese von der OSM-Community lösen. Es gibt daher eine neue Challenge, Wasserwege zu korrigieren und somit das Wassernetz zu verbessern. Jeder Task ist dabei ein Wasserweg der vermeintlich bergaufwärts läuft und umgedreht werden muss.

Der Schwierigkeitslevel wird dabei mit der Zeit steigen. Bei einer Höhendifferenz von mehreren Hundert Metern ist der Fall meist leicht, bei einer Höhendifferenz von 10 Metern kann es sich aber auch schnell um Fehler in den SRTM-Daten handeln. Beginnen wird die Challenge aber anfangs mit den eher eindeutigen Fällen. Dennoch ist als zusätzliche Hilfe für jeden Task die Höhendifferenz von Weganfang zu Wegende angegeben.

Falsepositiv

Aber nicht immer ist der Fall so einfach wie man anfangs denkt. Daher gibt es hier eine kurze Liste von Dingen, die man beachten sollte bzw. warum es eben doch vorkommen kann, dass der Wasserweg bereits korrekt ist. * Durch eine falsche Klassifikation kann ein Kanal als Bach bzw. Fluss getaggt worden sein. Kanäle können aber im Gegensatz zu Bächen und Flüssen durchaus bergauf "fließen" und besitzen insbesondere meist keine Richtung im eigentlichen Sinn. * Nicht immer ist eine Kreuzungsstelle von Wasserwegen ein Zusammenfluss. Es gibt durchaus Bäche und Flüsse, die sich teilen und in zwei unterschiedliche Richtungen weiterfließen. * Es gibt Bäche und Flüsse die austrocknen/versickern oder einfach nicht mehr sichtbar sind und somit von der Karte "verschwinden". Man darf daher nicht daraus schließen, dass es sich um eine Quelle handelt.

Fehler und deren Erkennung

Im Folgenden werden einige typische Szenarien gezeigt, in denen das Wassernetz einen Fehler enthält. Es soll grob vermitteln, wie man diese Fehler identifizieren (und reparieren) kann.

Die Screenshots im Folgenden zeigen zum Teil Luftbilder. Diese unterliegen dem Markenschutz von GEOIMAGE-AUSTRIA® (siehe hier ).

Gebirge

Vor allem bei großen Höhenunterschieden hat man es typischerweise mit Gebirge zu tun. Die folgenden drei Bilder zeigen einen solchen Fall in JOSM mit den jeweiligen Ausschnitten von Bachanfang und -ende. all end start Wie man recht klar erkennt, entspringt der Bach weit oben am Berg und mündet im Tal in einen größeren Fluss. Dies erkennt man noch besser, wenn man sich auch noch die Daten aus der Umgebung herunterlädt. So kann man auch gleich noch prüfen, ob der Bach auch mit dem Fluss verbunden ist. Im rechten Bild ist dann das Ergebnis, nach dem Ändern der Flussrichtung sichtbar und man kann sein Ergebnis hochladen. data fixed

Verzweigungen

Bei der Korrektur von einzelnen Wasserwegen solle man zudem prüfen, ob der Bach unter Umständen Verzweigungen aufweist. Dies sind oft Stellen, wo gleich mehrere Wasserwege die falsche Richtung aufweisen, da sie vom selben Autor gemappt wurden. multiple

Meeresmündung

Sehr einfach erkennbar sind Flüsse und Bäche, die im Meer enden. Der Wasserweg schließt dabei an die Küstenlinie (natural=coastline) an, die Flußrichtung muss entsprechend im Meer enden. coastline

Falsche Teilstücke

In einigen Fällen passiert es auch, dass ein angeschlossener Wasserweg bzw. ein Teilstück des Wasserwegs eine falsche Richtung aufweist. Hier ist etwas Vorsicht geboten, da man noch prüfen muss, welcher Teil des Wasserweges den Fehler aufweist. wrong

Weitere Hinweise

Da das Wassernetz vollständig vernetzt sein sollte, ist es ratsam, bei Korrekturen zu prüfen, ob der Wasserweg korrekt an den nächsten Wasserweg angeschlossen wurde. So sollte der Wasserweg insbesondere nicht an der riverbank sondern am Fluss selbst enden.

Beim Hochladen der Korrekturen sollte im source-Tag des Changesets unter anderem SRTM als Quelle genannt werden.

Viel Spaß

Afrika

Posted by bartgesicht on 24 August 2014 in German (Deutsch)

Hallo, ich würde gerne in den wenig kartierten Gebieten Marokkos oder Mauretaniens etwas tun. Ich bin mir jedoch unsicher, wie und wo am sinnvollsten zu beginnen.

Hat jemand Tipps?

Beste Grüße Bartgesicht

Ich schreib nix.

Posted by Netzwolf on 22 August 2014 in German (Deutsch)

Nix.

Pfarrwerfen

Posted by Be-23 on 15 August 2014 in German (Deutsch)

in Pfarrwerfen waren im August 2014 weder Schule noch Gemeindeamt eingetragen. Der gesamte Ortskern fehlte. Obwohl ich mich für meine Bachelorarbeit über osm vorbereiten soll, werde ich während der restlichen Ferien fleissig mappen.

K 343 oder L 868 - Kartenfehler 137924

Posted by Mithi on 8 August 2014 in German (Deutsch)

Ich bin besagte Strecke heute mal abgefahren und ich habe nur Schilder gefunden die die Straße als K 343 ausweisen. Änderung wird gleich hochgeladen.

KM 21 KM 22 KM 23 KM 24

Location: Habbrügge, Ganderkesee, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen, Deutschland, Europäische Union
Older Entries | Newer Entries