OpenStreetMap

Diary Entries in German

Recent diary entries

wer kann helfen?

Posted by Thomas021071 on 28 August 2014 in German (Deutsch)

Ich mag nicht hier irgendwas falsch machen, einen versuch hatte ich unternommen was aber nicht passte, deshalb melde ich nur Fehler, ich hoffe ich finde einen Maper der Fehler nach meinen Angaben ändert. Danke

Wasser in OpenStreetMap

Posted by Peda on 28 August 2014 in German (Deutsch)

Im Folgenden soll ein kleiner Überblick über Wasser in OpenStreetMap gegeben werden, die typischen Fehler erklärt werden und mit MapRoulette ein Weg aufgezeigt werden, diese Fehler einfach und schnell zu beseitigen.

Das Wassernetzwerk in OpenStreetMap

Das Mapping von Wasser in OSM unterteilt sich in 2 große Kategorien. Zum einen gibt es Wasserflächen die gemappt werden. Dies sind z.B. Weiher, Seen, Wasserreservoirs aber auch eine genaue flächenmäßige Erfassung von Flüssen (waterway=riverbank) und als Spezialfall das Meer. Zum anderen sind dies Wasserwege. Das sind die Flüsse (river), Bäche (stream), Kanäle (canal), Bewässerungsgräben (ditch) und Abwasserkanäle (drain).

Das eigentliche Wassernetzwerk wird dabei ausschließlich durch die Wasserwege aufgespannt, so dass ein breiter Fluss der als riverbank gemappt ist stets zusätzlich den eigentlichen Wasserweg (waterway=river) enthält. Die Richtung des Weges gibt dabei gleichzeitig die Flussrichtung des Wassers an. Verfolgt man also einen Bach oder Fluss immer weiter, sollte man irgendwann in einem großen See oder im Meer enden. Wie man die Richtung des Flusses (des Weges) erkennen kann, erklärt dieser Wikiartikel.

Leider ist das Wassernetzwerk an vielen Stellen in OpenStreetMap unvollständig bzw. kaputt, so dass Flüsse schon mal bergauf fließen oder im Meer entstehen statt dort zu enden.

SRTM und MapRoulette

Mit SRTM gibt es eine nahezu weltweite Abdeckung mit frei verfügbaren Höhendaten. Dadurch ist es einfach möglich, für Wasserwege in OSM zu prüfen, ob diese bergauf oder bergab fließen. Zwar sind die Höhendaten an vielen Stellen relativ ungenau, durch die typischerweise sehr langen Wasserwege kann man aber für viele Flüsse und Bäche recht zuverlässig bestimmen, ob diese richtig gemappt sind. Dennoch, eine automatische Korrektur auf Basis dieser Daten ist nicht zu empfehlen. MapRoulette Mit MapRoulette gibt es aber ein nettes Projekt, dieses Problem zu lösen: Man teil das Problem (Challenge) in kleine Aufgaben (Tasks) und lässt diese von der OSM-Community lösen. Es gibt daher eine neue Challenge, Wasserwege zu korrigieren und somit das Wassernetz zu verbessern. Jeder Task ist dabei ein Wasserweg der vermeintlich bergaufwärts läuft und umgedreht werden muss.

Der Schwierigkeitslevel wird dabei mit der Zeit steigen. Bei einer Höhendifferenz von mehreren Hundert Metern ist der Fall meist leicht, bei einer Höhendifferenz von 10 Metern kann es sich aber auch schnell um Fehler in den SRTM-Daten handeln. Beginnen wird die Challenge aber anfangs mit den eher eindeutigen Fällen. Dennoch ist als zusätzliche Hilfe für jeden Task die Höhendifferenz von Weganfang zu Wegende angegeben.

Falsepositiv

Aber nicht immer ist der Fall so einfach wie man anfangs denkt. Daher gibt es hier eine kurze Liste von Dingen, die man beachten sollte bzw. warum es eben doch vorkommen kann, dass der Wasserweg bereits korrekt ist. * Durch eine falsche Klassifikation kann ein Kanal als Bach bzw. Fluss getaggt worden sein. Kanäle können aber im Gegensatz zu Bächen und Flüssen durchaus bergauf "fließen" und besitzen insbesondere meist keine Richtung im eigentlichen Sinn. * Nicht immer ist eine Kreuzungsstelle von Wasserwegen ein Zusammenfluss. Es gibt durchaus Bäche und Flüsse, die sich teilen und in zwei unterschiedliche Richtungen weiterfließen. * Es gibt Bäche und Flüsse die austrocknen/versickern oder einfach nicht mehr sichtbar sind und somit von der Karte "verschwinden". Man darf daher nicht daraus schließen, dass es sich um eine Quelle handelt.

Fehler und deren Erkennung

Im Folgenden werden einige typische Szenarien gezeigt, in denen das Wassernetz einen Fehler enthält. Es soll grob vermitteln, wie man diese Fehler identifizieren (und reparieren) kann.

Die Screenshots im Folgenden zeigen zum Teil Luftbilder. Diese unterliegen dem Markenschutz von GEOIMAGE-AUSTRIA® (siehe hier ).

Gebirge

Vor allem bei großen Höhenunterschieden hat man es typischerweise mit Gebirge zu tun. Die folgenden drei Bilder zeigen einen solchen Fall in JOSM mit den jeweiligen Ausschnitten von Bachanfang und -ende. all end start Wie man recht klar erkennt, entspringt der Bach weit oben am Berg und mündet im Tal in einen größeren Fluss. Dies erkennt man noch besser, wenn man sich auch noch die Daten aus der Umgebung herunterlädt. So kann man auch gleich noch prüfen, ob der Bach auch mit dem Fluss verbunden ist. Im rechten Bild ist dann das Ergebnis, nach dem Ändern der Flussrichtung sichtbar und man kann sein Ergebnis hochladen. data fixed

Verzweigungen

Bei der Korrektur von einzelnen Wasserwegen solle man zudem prüfen, ob der Bach unter Umständen Verzweigungen aufweist. Dies sind oft Stellen, wo gleich mehrere Wasserwege die falsche Richtung aufweisen, da sie vom selben Autor gemappt wurden. multiple

Meeresmündung

Sehr einfach erkennbar sind Flüsse und Bäche, die im Meer enden. Der Wasserweg schließt dabei an die Küstenlinie (natural=coastline) an, die Flußrichtung muss entsprechend im Meer enden. coastline

Falsche Teilstücke

In einigen Fällen passiert es auch, dass ein angeschlossener Wasserweg bzw. ein Teilstück des Wasserwegs eine falsche Richtung aufweist. Hier ist etwas Vorsicht geboten, da man noch prüfen muss, welcher Teil des Wasserweges den Fehler aufweist. wrong

Weitere Hinweise

Da das Wassernetz vollständig vernetzt sein sollte, ist es ratsam, bei Korrekturen zu prüfen, ob der Wasserweg korrekt an den nächsten Wasserweg angeschlossen wurde. So sollte der Wasserweg insbesondere nicht an der riverbank sondern am Fluss selbst enden.

Beim Hochladen der Korrekturen sollte im source-Tag des Changesets unter anderem SRTM als Quelle genannt werden.

Viel Spaß

Afrika

Posted by bartgesicht on 24 August 2014 in German (Deutsch)

Hallo, ich würde gerne in den wenig kartierten Gebieten Marokkos oder Mauretaniens etwas tun. Ich bin mir jedoch unsicher, wie und wo am sinnvollsten zu beginnen.

Hat jemand Tipps?

Beste Grüße Bartgesicht

Ich schreib nix.

Posted by Netzwolf on 22 August 2014 in German (Deutsch)

Nix.

Pfarrwerfen

Posted by Be-23 on 15 August 2014 in German (Deutsch)

in Pfarrwerfen waren im August 2014 weder Schule noch Gemeindeamt eingetragen. Der gesamte Ortskern fehlte. Obwohl ich mich für meine Bachelorarbeit über osm vorbereiten soll, werde ich während der restlichen Ferien fleissig mappen.

K 343 oder L 868 - Kartenfehler 137924

Posted by Mithi on 8 August 2014 in German (Deutsch)

Ich bin besagte Strecke heute mal abgefahren und ich habe nur Schilder gefunden die die Straße als K 343 ausweisen. Änderung wird gleich hochgeladen.

KM 21 KM 22 KM 23 KM 24

Location: Habbrügge, Ganderkesee, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen, Deutschland, Europäische Union

Pocket Earth, wiederentdeckt

Posted by -karlos- on 7 August 2014 in German (Deutsch)

Beim Ausmisten bin ich neulich eine nicht benutzte Karten-App gestoßen. Vor dem Löschen schaut man kurz hinein. Nach etwas Rumgestöber in den Menüs dann das “Wau!”. Das Teil ist nicht genial aber fast. Offline- und In-App Rendern, Adresssuche und Routing, Wanderplanung und GPS-Aufzeichnung, Im- und Export, fast alles was das Herz begehrt. Denn akzeptablen Preis musste ich wohl schon mal gezahlt haben, warum dann nicht genutzt? Das erste ist die Bedienung. Gut, ein App das eine Dokumentation braucht, taugt nicht. Und nach doch einigem Erkunden findet man alles, auch ein Handbuch, und entwickelt auch ein Bewusstsein für die Menüstruktur. Mich juckt es doch, die Logik im OSM-Wiki zu Beschreiben. Vielleicht finden sich dabei Haken.

Die Karten sehen wie OSM oder Pocket-Stiel aus. Da sind noch Macken ‘drin (Brücken-Stiel, falsche Flächen) Auch Fehler kann man ja zusammenstellen und übermitteln. Die App scheint ja noch gut in der Entwicklung zu sein.

Cool ist die Auswahl dessen, was gerändert wird. Endlich kann ich die nervenden Regions-Grenzen abwählen und Bushaltestellen sehen nur, wenn ich eine Suche. Beim Wahlmenü hätte ich noch Wünsche und Ideen. Und Mecker: Wenn ich Nebenstaßen ausschalte sollten bitte auch Waldwege weg sein.

Fast nichts zu meckern gibt es beim Download. Keine Kacheln diverser Auflösung, kompakte Vektor-Daten werden ruck-zuck gespeichert. Länder, Orte oder alles was für eine Route benötigt wird. Wenn man London nicht mehr baucht, löscht man gezielt die 13MB. Es gibt automatische Updates! Was ich vermisse sind Relationen wie markierte Wanderwege. Dazu kommt einiges an Kleinkram: Man kann Routen, Wege, Punkte und Markierungen in Ordnern sortieren. Adressen auch über die Kontakte suchen und diverses im Umkreis.

Oh, es gibt ein Forum; da bin ich dann mal weg …

Meine Heimat, damals und heute

Posted by Moffi on 1 August 2014 in German (Deutsch)

Meine Heimat ist damals und heute natürlich immer noch die selbe. Ich bin immer noch hier und möchte hier nicht weg, hier ist halt "Heimat"...

Dank dem Tool OSM Then and now habe ich mir mal Auschnitte meiner "Heimat" von 2007 und heute angeschaut. Und ich war... mir fehlen die Worte! Als ich begann, war die große Hauptstraße schon gemappt, das weiß ich noch. Sonst gab es nichts. Ich war also der erste "Einheimische" der im Ort etwas zur Karte beitrug. Nach einigen Wochen Arbeit von mir sah Weckhoven dann so aus, wie ihr links sehen könnt. Ausschnitt Weckhoven(Link zum Bild)

Wenn man sich den heutigen Zustand anschaut, ist das einfach der Hammer! Danke an alle, die mitgeholfen haben OSM zu dem werden zu lassen, was es heute ist.

Dank dieser Seite bin ich wirklich ins schwärmen gekommen, wie es damals war. Mit einem geliehenen Garmin bin ich durch die Straßen geradelt und habe mir alles aufgemalt. Dann zuhause in JOSM die Punkte gesetzt, Linien erzeugt und dann nochmal die Wege drübergelegt (Ja so war das damals, auf Linien musste man einen "way" legen, dem man dann tags geben konnte ;) ) Wenn ich heute etwas beitrage, dann meist von zuhause aus. Denn die uns zur Verfügung stehenden "Geodaten" des Landesvermessungsamts sind einfach unschlagbar.

OpenStreetMap ist so ein Projekt, bei dem ich früh einstieg und hoffte, dass es ein Erfolg wird. Und es wurde einer! Ich habe auf meinem Handy ein Navi mit meiner eigenen Karte. Wie geil ist das bitte?!?

Danke Leute! Danke das wir zusammen ein so cooles Projekt unterstützen!

PS: OSM hat mich auch insofern stark geprägt, dass ich mich aufgrund des Interesses an der OSM-Karte für den Beruf des "Vermessungstechnikers" entschieden habe. Inzwischen ist die Ausbildung rum und ich habe schon ein paar Jahre Arbeitserfahrung auf dem Buckel. Und meine Heimat ist damals wie heute hier!

Location: Reuschenberg, Neuss, Rhein-Kreis Neuss, Regierungsbezirk Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, 41466, Deutschland, Europäische Union

Zugspitze

Posted by JWi on 30 July 2014 in German (Deutsch)

So,

habe einen Edit an ziemlich prominenter Stelle vorgenommen. Die Gipfelaufbauten sind im Bing-Luftbild etwas verzerrt dargestellt was zunächst gar nicht auffällt. Und zwar stimmen die Abstände zwischen den Gebäudeteilen auf der Tiroler und der Bayerischen Seite nicht. Im Luftbild der Bay. Vermessungsverwaltung hingegen passen die Gebäude gut zu den GPS-Tracks. Nachdem das Luftbild der Vermessungsverwaltung somit besser georeferenziert sein dürfte habe ich mich hierauf bezogen und die Gipfelaufbauten entsprechend verschoben. Die Staatsgrenze D/Ö hat es bei der Gelegenheit auch etwas versetzt. Die Lage habe ich grob entsprechend der dort oben angebrachten Grenzschilder gelegt.

Location: Eibsee, Grainau, Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Oberbayern, Bayern, Deutschland, Europäische Union

Keine AHNUNG was ich hier mache ,...

Posted by Ka Buze on 25 July 2014 in German (Deutsch)

Keine AHNUNG was ich hier mache ,... aber ANFANGEN muss ich ja mal ;-)

Location: Hörde, Dortmund, Regierungsbezirk Arnsberg, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Tagging

Posted by Bergkristall on 23 July 2014 in German (Deutsch)

2014-07-23 MTB Kühstein - Track Pehersdorf, Gebäude Pehersdorf, Track Verbindung Rampetzreit-Meisingerödt, Nebenstraße Schölling zu Einzelhäusern, Farm Obergahleiten, Kreuzung

Hausnummern Realität vs. Datenbestand

Posted by cMartin on 21 July 2014 in German (Deutsch)

Verkehrszeichenzählung in Bayern

Posted by Nakaner on 21 July 2014 in German (Deutsch)

Laut dem Twitteraccount von Skobbler soll in Bayern der Schilderwald gelichtet werden. Na gut, habe ich mir gedacht, warum zählen wir nicht mal selber, was denn schon alles gemappt ist. Dazu gibt es die Overpass-API und den Overpass-Turbo als GUI dazu. Die Abfrage war folgende:

node(area:3602145268)["traffic_sign"]; out meta;

Das Ergebnis waren gerade eben 17082 Nodes. Als Ways gemappte Schilder (wozu eigentlich) habe ich nicht gezählt, da diese meistens zur Dokumentation der Access-Beschränkungen verwendet werden, wie es das Verkehrszeichen-Tool vorschlägt.

Das ist der Link zur Abfrage. Ich rate davon ab, auf "Ausführen" zu klicken, da die Abfrage ein Weilchen dauert und 3 MB Daten liefert. Das ist für manchen schwachen Rechner vielleicht zu viel.

Kleinere Gebiete kann man jedoch schon abfragen, z.B. das Stadtgebiet von München. Dazu trägt man einfach die ID der Boundary-Relation addiert um 3600000000 ein. Diese ID bekommt man, indem man auf osm.org nach dem gewünschten Gebiet sucht. Das wäre die Abfrage für München (178 Schilder):

node(area:3600062428)["traffic_sign"]; out meta;

Liegenschaftskarten ftw!

Posted by yalla on 17 July 2014 in German (Deutsch)

Also wer wie ich schon mal wie doof eine fehlende Hausnummer gesucht hat - und in NRW wohnt - sollte sich einmal die WMS-Layer der vektorisierten Liegenschaftskarten [1] ansehen. Das ist wirklich, wirklich praktisch.

  1. WMS NW ALK VEKTOR

Konfession korrigieren

Posted by cMartin on 16 July 2014 in German (Deutsch)

Es ist mir in Jena und Ilmenau durch meinen Stadtplan schon aufgefallen: Oft sind evangelische Kirchen als evangelikal getaggt. Vermutlich liegt es an der Ähnlichkeit des deutschen und englischen Begriffs, jedoch stimmt es in den allermeisten Fällen nicht. Richtig wäre denomination=lutheran, protestant oder reformed.

Wie ausgeprägt das falsche Tagging ist, zeigt diese Overpass-Abfrage. Evtl. sollte jeder mal die Kirchen in seiner Gegend überprüfen. Ein pauschales Umbenennen sollte nicht vorgenommen werden, da es tatsächlich auch einige evangelikale Gotteshäuser gibt.

Location: Am Stollen, Ilmenau, Ilm-Kreis, Thüringen, Deutschland, Europa

Verschiedene GIS-Dienste des Landes NRW

Posted by yalla on 16 July 2014 in German (Deutsch)

Wer es noch nicht kennt, das Land NRW bietet einige wirklich brauchbare WMS-Dienste an, die man wunderbar in JOSM integrieren kann.

Als wirklich praktische Beispiele hier eine kleine Linkliste (Link kopieren und in JOSM als neue WMS-Quelle einfügen):

  • ELWAS WMS Topographische Karten - Katasterdaten. Sehr praktisch zum Gebäude-Nachpinseln, wenn Bing wieder mal versagt
  • WMS NW DOP40 - Luftbilder in 40-cm-Auflösung, praktischerweise so korrigiert, dass man direkt von oben auf die Gebäude schaut (Ohne Schrägansicht, wie bei anderen Luftbildern)
  • Überschwemmungsgebiete - Zeigt geplante Überschwemmungsgebiete und im Katastrophenfall auch aktuelle Werte (soll es jedenfalls, habe beim letzten Hochwasser versäumt, das zu prüfen)
  • Lärmkarte - Zeigt gemessene und errechnte Lärmwerte, gruppiert nach Straßen-, Flug-, Industrie- und Eisenbahnlärm

Noch viel mehr WMS-Dienste gibt es auf den Seiten von IT.NRW [1] und dem NRW Geo-Portal [2]:

  1. http://www.gis4.nrw.de/DienstelisteInternet/
  2. https://www.geoportal.nrw.de/application-geokatalog/start/index.php

Viel Spaß! Alex.

leisure=pitch + surface=sand + sport=volleyball => sport=beachvolleyball

Posted by kerosin on 16 July 2014 in German (Deutsch)

Wenn sich jemand im Sommer langweilen sollte:

Wenn leisure=pitch + surface=sand + sport=volleyball auftritt, sollte sport eher durch sport=beachvolleyball ersetzt werden.

Volleyball im Sand gibt es meiner Meinung nach nicht, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Hier ein Link auf eine Overpass-Turbo Abfrage für ganz Deutschland. Oftmals sieht man noch ein name=Beachvolleyballplatz o.ä. daran - das ist für mich eindeutig.

Ist natürlich eher eine Schönheitskorrektur - weiterhin viel Spaß beim Mappen ;)

OpenRailwayMap-Mappingwochende 1

Posted by Nakaner on 14 July 2014 in German (Deutsch)

Vom Freitag, den 11. bis Sonntag, den 13. Juli 2014 fand in Köln das erste OpenRailwayMap-Mappingwochenende (mit Taggingdiskussion) statt. Es diente dem Austausch der Eisenbahnmapper und der Diskussion über Ergänzungen und Veränderungen am Eisenbahn-Taggingschema. Mit Emrah Kutlu war auch ein Vertreter von Mentz DV dabei.

Der Freitagabend begann locker im Lokal K in Köln-Ehrenfeld mit dem Eintrudeln und einer Vorstellungsrunde der Teilnehmer. Wir redeten über die Öffentlichkeitsarbeit der OpenRailwayMap und der Gewinnung neuer Mapper (insbesondere von bahninteressierten Nichtmappern als Bahnmapper). Im Anschluss stellte jeder seine Mappingtechniken vor.

Der Samstagvormittag begann mit dem Frühstück im Lokal K, welches in eine Vorstellung von Mentz DV und deren Nutzung von OSM-Daten überging. Wir erkannten, dass manches, was man bisher eher aus Spaß mappte, doch sinnvoll war. Emrah klärte darüber auf, dass auch das Mappen von Sitzbänken sinnvoll ist. Es ermöglicht ein besseres Routing im Rollator-Modus, wo die Existenz von Sitzbänken zum Ausruhen die Routenfindung beeinflusst.

Als er diverse Eisenbahnroutingfehler vorstellte, erklärten wir ihm die Tags service=*, usage=* und maxspeed=*. Wir erkannten den Bedarf des Einführens eines Tags für die Regelfahrtrichtung. Die Regelfahrtrichtung ist die Richtung, in die ein Gleis normalerweise befahren wird (bei zweigleisigen Strecken in Deutschland in der Regel das rechte Gleis in Fahrtrichtung). Wenn auf einer zweigleisigen Strecke vor und nach einer Kurve die Möglichkeit besteht, das Gleis zu wechseln, so könnte ein Router über das kurveninnere Gleis routen, auch wenn das das Gegengleis ist und mit dieser Fahrt andere Zugfahrten blockiert werden würden. Deshalb werden Gegengleisfahrten in der Praxis in der Regel nicht geplant.

Am Samstagnachmittag unterbrachen wir die Diskussionen und gingen, wie es der Name der Veranstaltung sagte, mappen. Von Köln West aus fuhren Consti, Alex, Michael und Emrah nach Euskirchen. Emrah verlies die Gruppe dort und fuhr zwecks Heimreise zum Flughafen, der Rest fuhr weiter nach Bad Münstereifel und über Euskirchen wieder zurück nach Köln. Zwei Mapper spazierten von Köln West über die Südbrücke und die Hohenzollernbrücke zum Hauptbahnhof.

Die Fahrt von Köln nach Euskirchen fand in einem Dieseltriebwagen der Baureihe 628 der Südostbayernbahn statt. Mangels GPS-Empfang (außer direkt an der Tür und am Faltenbalg) wurde reines Video- und Fotomapping ohne Georeferenzierung betrieben, auch wenn die Strecke ab Hürth-Kalscheuren nicht elektrifiziert ist. In Euskirchen stiegen wir in die Regionalbahn nach Bad Münstereifel um. Die Strecke nach Bad Münstereifel ist eine nicht elektrifizierte Nebenbahn. In Bad Münstereifel blieben wir sitzen und fuhren mit demselben Zug zurück nach Euskirchen. Diese Fahrt fand in einem Diesel-Talent (Baureihe 644/944 und 643.2) statt, in dem überall sehr guter GPS-Empfang bestand. So war es möglich, georeferenzierte Fotos aufzunehmen. Alex fotografierte fast jedes Signal und Consti ging seiner Leidenschaft nach – Fahrscheinautomaten samt Automatennummer für seine Fahrkartenautomatenkarte. Beim Wenden in Bad Münstereifel lies der Triebfahrzeugführer freundlicherweise den Vorhang zum Führerstand offen, sodass wir nach hinten durch den Führerstand fotografieren konnten.

In Euskirchen nahmen wir nicht den RE, sondern die 30 Minuten später fahrende RB nach Köln. In der Zwischenzeit fotomappten wir den Bahnhof und seinen Vorplatz. Alex fotografierte mit einem 70–300 mm-Teleobjektiv vor allem Signale, Signalnummern und entfernt liegende Objekte im Gleisvorfeld, während ich mit einem 18–105-mm-Objektiv Übersichtsfotos erstellte. Auch das Bahnhofsgebäude und der Vorplatz wurden gemappt. Zum Leidwesen von Consti hatten die zwei Automaten der Stadtwerke im Busbahnhof keine Nummer.

Der Bahnhof Euskirchen bekommt gerade neue Ks-Signale und ein Elektronisches Stellwerk (EStW). Die neuen Signale sind noch nicht alle aufgestellt, die schon aufgestellten, sind noch mit Ungültigkeitskreuzen gekennzeichnet. Wir werden nur die neuen Signale in OSM eintragen, da die alten nicht mehr lange stehen werden. Die Ergebnisse der Mappingtour in die Eifel sind derzeit noch nicht in OpenStreetMap eingetragen. Das folgt noch. Nach der Ankunft im Lokal K fuhren wir mit den Taggingdiskussionen fort. Die Ergebnisse können dem Protokoll entnommen werden. Gegen 20:00 Uhr stieß mit jotpe ein lokaler Mapper hinzu. Kurz nach Mitternacht beendeten wir die Taggingdiskussionen und fuhren in die Ferienwohnung ins Belgische Viertel.

Consti und Peter reisten am nächsten Morgen direkt von der Ferienwohnung aus ab, Alex und Michael fuhren wieder ins Lokal K, wo sie auf spth aus dem Raum Frankfurt (Main) trafen. Zu dritt arbeiteten wir einen Großteil der Taggingdiskussionsthemen ab. Hervorzuheben ist hier die ORM-Meinung zum Mappen von Bahnhöfen als Fläche. Wir entschieden uns für die Umstellung diverser Eisenbahninfrastruktur-Tags, die derzeit noch kaum verwendet werden und deren Key- oder Valuewahl sehr ungünstig war.

Die Taggindiskussionen gingen dann noch bis etwa halb Sechs am Abend.

Das ausführliche Protokoll ist im OSM-Wiki zu finden.

Das Lokal K ist unserer Ansicht nach ein für solche Treffen geeignete Örtlichkeit. Wir bedanken uns hiermit bei den Kölner Wikipedianern für die Gastfreundschaft und empfehlen es hiermit weiter. Wenn es eine Dusche hätte, könnte man sogar dort übernachten.

Es ist geplant ein zweites Treffen zu veranstalten, um noch offene Fragen zu klären. Dieses Treffen wird vermutlich etwas zentraler in Deutschland oder im Raum Frankfurt am Main stattfinden.

Location: Ehrenfeld, Köln, Regierungsbezirk Köln, Nordrhein-Westfalen, 50667-51149, Deutschland, Europäische Union

Immer noch ...

Posted by Bernd Lohrum on 13 July 2014 in German (Deutsch)

... stoße ich auf Gebäude in Zweibrücken, die ich beim mappen übersehen habe. Und immer noch scheue ich davor zurück, die gemappten Gebäude mit Hausnummer und Straßenname zu erfassen. Ob sich irgendwann mal jemand anderes findet, der damit loslegt?

Zumal noch ein paar Ortsteile darauf warten, dass ich dort zumindest die Gebäude ergänze.

Location: Zweibrücken, Kreuzberg, Zweibrücken, Rheinland-Pfalz, 66482, Deutschland, Europäische Union

Umbau Wuppertal Busbahnhof Döppersberg

Posted by bilderhobbit on 12 July 2014 in German (Deutsch)

Hallo zusammen,

ab dem 21.07.2014 wirde der Busbahnhof Döppersberg gesperrt. Da müssen ca 30 Buslienien Umgebaut werden.

http://www.openstreetmap.org/#map=17/51.25501/7.14626 http://www.öpnvkarte.de/?zoom=15&lat=51.25397&lon=7.1508&layers=TBTTT

http://doeppersberg.info/ http://doeppersberg.info/die-wsw-mobil-ist-geruestet/

Die Positionen der neuen Haltestellen habe ich schon eingetragen. Welche Buslinien dort halten habe ich im Note-Tag beschrieben. Unter dem Website-Tag findet ihr noch weitere Informationen.

Brausenswert https://www.openstreetmap.org/node/2950490578 https://www.openstreetmap.org/node/2950490577

Morian Straße https://www.openstreetmap.org/way/197643763

Wall https://www.wuppertal.de/microsite/doeppersberg/medien/bindata/Verkehrsfuehrung_Wall_2013-04-18.jpg https://www.openstreetmap.org/node/2950538996

https://www.openstreetmap.org/node/471224987 https://www.openstreetmap.org/node/471224986 https://www.openstreetmap.org/node/439205765

Ohligsmühle https://www.openstreetmap.org/node/2878506398 https://www.openstreetmap.org/node/2919064478 https://www.openstreetmap.org/node/2950490576 https://www.openstreetmap.org/node/2950490575

Historische Stadthalle (Steinbeck) https://www.openstreetmap.org/node/2950490574 https://www.openstreetmap.org/node/2950490573

Historische Stadthalle https://www.openstreetmap.org/way/225722050 https://www.openstreetmap.org/way/225722051

http://www.openstreetmap.org/node/2358704255 entfällt

Für die Übersichtspläne wurden teilweise Openstreetmap-Karten verwendet. Meistens mit richtiger Quellenangabe. Bitte jetzt nicht zu kleinlich sein wenn sie bei einigen fehlt.

Gruß Michael

Location: Gemarkung Elberfeld, Wuppertal, Regierungsbezirk Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Europäische Union
Older Entries | Newer Entries